12. März 2013

MGS 3 : Snake Eater 3D (3DS) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#17



Spieletest Nr.#17

Metal Gear Solid 3 : Snake Eater 3D (3DS)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-8 Spielstunden. Je nach Spielweise und Schwierigkeitsgrad variieren diese um einige Stunden.

Metal Gear Solid 3 : Snake Eater 3D ist ein Stealth-Shooter.
-Große Dschungel/Waldgebiete mit vielen Entdeckungsmöglichkeiten.
-Eine äußerst gute Story, mit vielen Dialogen.
-Gute Musik und dazu atmosphärisch einzigartig.



Während der Zeit des kalten Krieges in den 1960er Jahren, wird ein junger Agent mit dem Codenamen : Naked Snake, in die Sowjetunion geschickt um einen sowjetischen Wissenschaftler, der einen mobilen Panzer (Shagohod) mit einer nuklearen Raketen-Abschussplattform entwickelt, zum Überlauf zu verhelfen.

MGS3 : Snake Eater 3D - Schleichen auf dem 3DS?
-Grafisch verbesserte Version gegenüber der PS2 Version, dafür an einigen Stellen (Boss-Kämpfe) starke Frame-Einbrüche und Ruckler.
-Das Spiel beinhaltet 3D Funktionen, Touchscreen Steuerungselemente, verbesserte Grafik.

Das Fazit zu Metal Gear Solid 3 : Snake Eater 3D (3DS)
Naked Snake auf seiner ersten wichtigen Mission.
Sogar auf dem 3DS macht Snake eine gute Figur.
Hin und wieder werden die Funktionen (ausbalancieren) des 3DS genutzt.
Der Spielspaß : 5-7
-Obwohl das Spiel absolut grandios ist, ist die Neuauflage auf dem 3DS leider nicht ganz so gut gelungen. Stellenweise Ruckler verderben den Spielspaß, besonders während der Boss-Kämpfe wird das Zielen oftmals zur Tortur.
-Die Steuerung ist nach einer Eingewöhnungszeit zum Schleichen, mit drei wählbaren Ziel-Modi ganz gut (das Circle-Pad Pro eignet sich hierfür wahrscheinlich besser).
-Nicht entdeckt werden, niemanden töten, das ist nur eine Herausforderung. Verschiedene Ränge, je nach Spielweise spornen zum erneuten Spielen an.
-Die Geschichte um Big Boss, wie er letztendlich zu diesem Rang kam, wurde durch eine tragische und absolut faszinierende Geschichte erzählt.
-Das erstellen von Tarnungen (durch das benutzen eigener Fotos), ist ein nützliches oder lustiges Extra.

Design und Gameplay : 7-8
-Die Grafik ist für den 3DS, gegenüber der PS2 Version verbessert und bietet einen echten Hingucker. Leider stürzen an einigen Stellen dafür die Frames ein.
-Der Sound ist klar und mit die originale Englischen Tonspur ist ebenso enthalten.
-Die Steuerung ist teilweise unvorteilhaft, während der Boss-Kämpfe sogar katastrophal.


MGS 3 : Snake Eater ist bereits 2005 für die PS2 erschienen, dennoch ein absolutes Meisterwerk und somit zu recht auf dem 3DS vertreten, wer über einige Ruckler hinwegsehen kann, findet hier ein großartiges Spiel.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-