13. April 2013

Halo 4 (Xbox 360) Spieletest Nr.#37



Spieletest Nr.#37

Halo 4 (Xbox 360)


Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-7 Spielstunden.

Halo 4 ist ein Sci-Fi Ego Shooter.
-Der Anfang einer neuen Trilogie.
-Master Chief und Cortana sind samt neuen Gegnern zurück.
-Großartige Grafik.





4 Jahre nach dem Ende des Krieges gegen die Allianz, befindet sich der Master Chief im Kälteschlaf an Bord des Wracks der Forward Unto Dawn. Aufgeweckt von Cortana, aufgrund Aktivitäten im Schiff, wird schnell klar das sie sich in der Nähe eines Blutsväter-Planeten befinden. Die Allianz ist mit einer riesigen Flotte im Orbit und scheint irgendetwas zu suchen.

Halo 4 - Das Erbe von Bungie, schafft 343 diesen Sprung?
-Was großartig inszeniert, durch Trailer und anderes, wird schnell offensichtlich : 343 hat klar versagt.
-Das Spiel springt mit einer unglaublichen Grafik einen großen Schritt nach vorn, dennoch ist Grafik nicht alles.
Wo Halo 1-3 mit einer Geschichte und Spielspaß glänzte, hingt Halo 4 mit einer schwachen unglaubwürdigen Story hinterher.
-Die neue Synchronisation von Master Chief ist katastrophal und lässt den sonst so schweigsamen Helden, eine fast schon nervtötende Quasselstrippe werden.
-Der Soundtrack ist mit einigen Stücken gut, dennoch fehlt der typische Halo Sound (Martin O'Donnell).

Das Fazit zu Halo 4 (Xbox 360)
Grafisch überzeugt Halo 4 mit einer großartigen Optik.
Sogar die neuen Gegnertypen sind gut designet.

Der Spielspaß : 5-6
-Leider fehlt dem Spiel das typische Halo-Flair (kein Halo Soundtrack, neuer Charakter von Master Chief samt Stimme), die neuen Gegner sind nervig, wer gegen die Blutsväter Hunde ähnlichen Gegner kämpft, besonders auf Legendär, wird verstehen was gemeint ist.
-Die Geschichte an sich hätte besser gestaltet werden können, besonders um die Blutsväter, geliefert wird ein halbfertiger Story Plot der (Achtung Spoiler!) bloß auf weitere zwei Teile hinweist.
-Die Kampfareale sind recht klein gehalten, ebenso kaum Fahrzeuge vorhanden, was oftmals zu unfairen Toden führt.
-Spartan Ops, ein Zusatz Modus, indem es verschiedene Ziele auszuschalten, aktivieren oder zu verteidigen gilt, wiederholen sich ständig (Level, Missionsziele, Gegner) und sind spätestens nach dem zweiten Kapitel absolut langweilig.

Design und Gameplay : 7
-Klarer Pluspunkt, die beeindruckende Grafik. Besonders der Blutsväter Planet erstrahlt in kräftigen Rot- Blautönen.
-Kein typischer Halo Soundtrack, was dem Spiel die Stimmung nimmt.
-Die Steuerung ist komfortabel und den Vorgängern ähnlich.


Als Fan der ersten Stunde von Halo, ist Halo 4 in vielen Punkten enttäuschend. Neuerungen sind gut, das Spiel damit aber komplett zu demontieren hat weder 343 noch dem Halo Universum einen Gefallen getan, somit eine absolute Katastrophe.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-