18. April 2013

Resident Evil 6 (Pc) Spieletest Nr.#39



Spieletest Nr.#39

Resident Evil 6 (Pc)

Die Gesamtspielzeit der vier verschiedenen Kampagnen beläuft sich auf etwa 10-14 Spielstunden. Durch freigeschaltete Schwierigkeitsgrade und kaufbaren Talenten variiert diese um einige Stunden.


Resident Evil 6 ist ein Horror-Survival Shooter.
-Keine grafische Verbesserung gegenüber der Konsolen Version.
-Höhere FPS (Bildwiederholung = Frame per second (FPS).
-Keine Umänderung/Optimierung der Steuerung (Konsolen Version).


Die Geschichte verläuft durch vier Kampagnen (Leon/Helena) (Chris/Pierce) (Sherry/Jake) (Ada/Agent), alle verfolgen auf ihre eigene Weise ihre Ziele (den Virus und die Übeltäter finden), die im Großteil aber gegen einen Hauptfeind gerichtet sind, Simmons.
(Die vier Kampagnen Geschichten sind allesamt miteinander verknüpft und überschneiden sich in einigen Szenen.)

Resident Evil 6 - Ein Albtraum der Serie, oder bloß für Fans?
-Zum Großteil matschige, grob designte Texturen.
-Unfaire Events, die unweigerlich zum Spieltod führen und somit zu Frustration (Quick Time Events).
-Jagd auf Agenten Modus ist vom Grundsatz eine gute Idee, dennoch ist die Steuerung der Monster zu steif. Die Respawnpunkte schlecht platziert, der ausgeteilte Schaden, sowie die Angriffsmöglichkeiten zu gering um effektiv gegen Spieler vorgehen zu können.
-Die Kampagnen Geschichten sind allesamt recht eintönig, bis auf kleinere Rätsel, Quick Time Events, folgt man dem lineraren Levelaufbau, schießt sich durch Monster und Zombies, setzt einen Gegenstand ein, springt und klettert über Hindernisse.




Das Fazit zu Resident Evil 6 (Pc)

Der Spielspaß : 5
-Der Kooperativ Modus holt einige Pluspunkte, dennoch kann das Spiel in keinem Punkt wirklich überzeugen (weder von der Geschichte, der Abwechslung noch dem Gesamteindruck).
-Die Steuerung ist für eine flüssigere Bewegung/Ausweichmöglichkeiten umgeändert worden (während des Nahkampfes kann man sich bewegen, was in den Vorgängern nicht möglich war). Durch die schlecht platzierte Kamera, führt dies oftmals zu daneben gesetzten und somit zu eigenen Treffern.

Design und Gameplay : 6-7
-Hätte, wäre hier das meist benutzte Wort. Wäre die Pc Version gegenüber der Konsolen Version grafisch verbessert worden, hätte man über matschige und unschöne Texturen hinwegsehen können. Dennoch bleibt der grafische Stand, dem der Konsolen Version gleich.
-Die Steuerung, samt Menü ist ebenfalls der Konsolen Version gleich geblieben (eine Kurbel drehen wird mit einer Tastatur zur Tortur im Gegensatz zu einem Stick).


Lange mussten Pc Spieler auf Resident Evil 6 warten, eine Frechheit das sich keinerlei nennenswerter Unterschied zur Konsolen Version finden lässt.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Kommentare :

  1. Bin leider noch immer nicht dazu gekommen, es mir zu besorgen. Hab sämtliche Reviews gelesen und von vielen gehört, es sei wohl nicht das Wahre... Deshalb ist es dann schliesslich auch in den Hintergrund gerückt.
    Aber auf jeden Fall sehr sehr schade :/ da hätte man schon etwas anderes erwarten können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Spiel bekommt man mittlerweile recht günstig. Das Spiel lohnt sich erst wirklich zum Kauf, wenn man vor hat Kooperativ zu spielen.
      (Vielleicht noch für Spielesammler die eine Spieleserie komplett haben möchten?)

      Löschen
  2. Ich würde auch, maximal, 12 Punkte geben - wieso?
    Für mich ist Resi nur noch eine Ausschlachtung der Spielreihe. Die ersten Teile habe ich selbst noch gefeiert, aber irgendwann sollten die Entwickler auch mal einen Schlussstrich ziehen ... alleine weil es, meiner Meinung nach, deutlich bessere Zombie-Horror-Survival-Shooter gibt (und ausgelutscht ist dieses Genre sowieso schon längst...).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem was die RE Serie erlitten hat (ebenso viele andere Titel), war die ständige Befürchtung der Indizierung. Ebenso die Tatsache das es eher den Casual-Spieler gibt, die weder an komplexen, noch tieferen Spieleerlebnissen interessiert sind. Das Prinzip läuft auf gelegentliche und unkomplizierte Spiele hinaus (Spiel rein und mit den Freunden sofort ohne Einarbeitung loslegen). Wenn RE zurück den zu Wurzeln gehen würde (Revelations kam dem schon recht nahe), dann wären die Fans vielleicht dazu geneigt, der Serie eine zweite Chance zu geben. Aber Teil 6 war wirklich ein Reinfall und sollte den Entwicklern zu denken geben. Danke für deine Meinung :)

      Löschen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-