20. April 2013

Resident Evil : Operation Raccoon City (Xbox 360) Spieletest Nr.#40



Spieletest Nr.#40

Resident Evil : Operation Raccoon City (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-7 Spielstunden.

Resident Evil : Operation Raccoon City ist ein 3rd-Person Horror Shooter.
-Kooperative Missionen (Online mit 4 Spielern).
-Bekannte Gegnertypen aus Resident Evil 2 (Licker, Hunde, Golem, William Birkin).
-Verschiedene Fähigkeiten zum Ausbauen der jeweiligen Charaktere.




Die Geschichte spielt während des Vorfalls in Raccoon City. Das Wolf Pack, angeführt von Hunk, bekommt den Auftrag, den entwickelten G-Virus des Wissenschaftlers William Birkin zu beschaffen, als dieser sich weigert kommt es zu einem Unfall, weswegen sich der G-Virus verbreitet und somit die gesamte Stadt infiziert. Nun liegt es am Wolf Pack, die gesamten Beweise gegen Umbrella zu vernichten und somit jede mögliche Spur.

Resident Evil : ORC - RE mit 4 Spielern, kann da Gruselfaktor aufkommen?
-Schlechtes Ziel- und Trefferverhalten, was oftmals zu Fehlschüssen führt.
-Gegnermassen, welche auf höheren Schwierigkeitsgraden mit den K.I. Partnern kaum zu bewältigen sind.
-Eintöniger Spielverlauf mit wiederholten Zielen (sammle/zerstöre Beweise, entkommen aus Levelabschnitten).

Das Fazit zu Resident Evil : Operation Raccoon City (Xbox 360)
Der Virus hat die gesamte Stadt infiziert.
Zombies in ganz Raccoon City.
Söldner von Umbrella versuchen Beweise zu vernichten.
Der Spielspaß : 5-6
-Der Kooperativ-Modus kann für ein wenig Spaß sorgen, wird aber nach einer Weile recht eintönig.
-Die Steuerung ist mit einem ungenauen Deckungs- sowie Zielsystem eine Katastrophe.

Design und Gameplay : 6
-Alte und bekannte Szenen aus Resident Evil 2 (Gegner, Schauplätze) erwecken Nostalgie Momente, dennoch überzeugen dieses nicht lange. Durch ständige Ballerorgien und unfaire Gegnermassen, leidet das gesamte Spiel darunter.
-Die Grafik ist ganz okay, bis auf merkwürdige Glanzeffekte (eingeölt?) auf Gegnern, sowie Charakteren.


Ein weiterer Resident Evil Teil, der den Spielern das Grauen lehrt, weder durch Schock- oder Gruselmomente. Im Gegenteil! Die Steuerung, Atmosphäre, nein, das gesamte Spiel(ziel) basiert auf mangelnden Ideen. Ein Flop.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-