27. Juni 2013

Perfect Dark HD (Xbox 360 - Arcade) Spieletest Nr.#62




Spieletest Nr.#62

Perfect Dark HD (Xbox 360 - Arcade)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 3-6 Spielstunden. Durch drei verschiedene Schwierigkeitsgrade kann es um einige Stunden variieren.

Perfect Dark ist ein Ego-Shooter.
-Der Klassiker von Nintendo 64, neu aufgelegt in HD.
-Die gesamte Kampagne, sowie verschiedene Spielmodi sind Kooperativ zu spielen.




Während einer Mission in naher Zukunft (2023), wird die junge Spezial-Agentin des Carrington Institues, Joanna Dark, zum Lucerne Tower, dem Hauptsitz der dataDyne Corp, geschickt. Dort soll sie einen Wissenschaftler namens Dr. Caroll retten. Als Joanna Dr. Carroll findet, entpuppt sich dieser als KI und wird von Daniel Carrington in dessen private Villa um Wissenswertes über dataDyne zu erfahren gebracht.

Perfect Dark - Aufpolierte Neuauflage eines Klassikers?
-Die Grafik ist im Vergleich der N64 Version optisch aufpoliert. Die Texturen, Farben, sowie Effekte wirken glatter und kraftvoller. (Vorsicht, es handelt sich um keine Next-Gen Grafik, sondern um eine verbesserte Grafikengine des original Titels.)
-Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig und macht genaues Zielen beinahe unmöglich. Als Hilfe gibt es eine Auto-Aim Hilfe, ohne die es frustrierend wäre.

Das Fazit zu Perfect Dark (Xbox 360 - Arcade)
Optisch wurde die Arcade Version aufpoliert.
Der Außerirdische (Elvis) wird gerettet und soll nun zu seinem Raumschiff gebracht werden.

Spielspaß : 6
-Das Spiel ist teilweise wirklich verwirrend. Das Level beginnt, man bekommt die Auftragsziele...und irrt herum. Durch Kleinigkeiten, die man leicht übersehen kann, vergeht somit unnötig Zeit, auf Kosten des Spielspaß.
-Der Kooperativ Modus, sowie der Counter-Operative Modus, indem einer der Spieler, während der Mission einen feindlichen Charakter spielt, um so den Hauptspieler von dieser abzuhalten, bieten gemeinsamen Spielspaß.

Design und Gameplay : 6-7
-Im Vergleich zur N64 Version : Texturen, Effekte, Farben, sowie der Sound wurden verbessert.
-Die Steuerung ist besonders beim Zielen ungenau und erinnert an den alten Controller der N64, wenn das Spiel bereits verbessert wurde, so hätte es ebenfalls mit der Steuerung getan werden müssen.
-Das Spiel umfasst vier Schwierigkeitsgrade : Agent, Spezial-Agent, Perfekter Agent und Perfect Dark (unterschiede zeigen sich im Schadensverhalten und den Aufgaben während der Missionen).


Ein Klassiker als Neuauflage. Vieles ist positiv verbessert worden, vieles blieb beim Alten. Für Fans sicher etwas gutes, für Shooter-Fans vielleicht etwas veraltet. Dennoch sorgt der Titel im Kooperativ Modus für ein paar Stunden Spaß.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

21. Juni 2013

Metro 2033 (Pc) Spieletest Nr.#61



Spieletest Nr.#61

Metro 2033 (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-11 Spielstunden.

Metro 2033 ist ein Ego-Shooter.
-Mutierte Gegner in verlassenen, zum Großteil verstrahlten U-Bahn Tunneln.
-Düstere Atmosphäre. Zerstörte Gegenden und jede Menge Strahlung.
-Viele kleine Details (Gespräche der Bewohner) die es zu entdecken gilt.




Nach einem Atomkrieg wurde die Erde verwüstet. In Moskau haben sich wenige Menschen in die U-Bahn Tunnel retten können und gründeten im Laufe der Zeit eigene kleine Stationen. Artjom, ein 20-Jähriger bricht auf, um der Bitte eines Mannes namens "Hunter" nachzukommen die Metrostation "Polis" zu finden.

Metro 2033 - Dunkle Tunnel durchstreifen, mit Mutanten und anderen Bewohnern?
-Große, zum Teil bewohnte Metro-Tunnel, welche oftmals von Feinden hart umkämpft werden.
-Verstrahlte Gegenden, in denen es stets nützliche Dinge zu entdecken gibt.
-Strahlungseinflüsse werden durch Gasmasken-Filter aufgehoben, sind diese aufgebraucht, stirbt der Spieler.

Das Fazit zu Metro 2033 (Pc)



Spielspaß : 6-7
-Zum Teil ungenaues Schussverhalten, ebenso Nahkampf-Angriffe (Fehltreffer).
-Düsteres und glaubhaftes Post-apokalyptisches Szenario (das Suchen von Ressourcen führt zu Kämpfen und Überfällen von Menschen, sowie Mutanten).
-Viele Details, welche entdeckt werden wollen (Gespräche und Interaktionen von Npc's).

Design und Gameplay : 7-8
-Die Grafik ist durchweg gut. Licht und Schatten sind sinnvoll genutzt und bieten dem Spiel eine gruselige und zum Großteil düstere Spielewelt.
-Die Atmosphäre ist beklemmend. Oftmals durchstreift man alleine durch die verlassenen Metro-Tunnel und hört Menschen oder Mutanten.
-Die Steuerung ist recht gut gelungen, bis auf das Trefferverhalten der Waffen.


Das Spiel bietet ein glaubhaftes und einzigartiges Szenario, basierend auf dem gleichnamigen Roman. Dennoch fehlt dem Spiel die Abwechslung. Man ist zum Großteil mit Schleichen beschäftigt und wenn es zu einem Schusswechsel kommt, sollte man in Deckung gehen (man stirbt recht schnell). Wer also keinen reinen Shooter sucht, stattdessen auf schleichen in düsteren, mit Mutanten bewohnte Tunnel steht, sollte die Metro besuchen.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

16. Juni 2013

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 - Chaos Rising (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#60



Spieletest Nr.#60

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 - Chaos Rising (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-8 Spielstunden. Als Stand-Alone Add-on, bietet Chaos Rising eine zusätzliche Kampagne.

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 - Chaos Rising ist ein Echtzeit-Strategie.
-Verschiedene neue Charaktere und Einheiten, samt Waffen und Fähigkeiten.
-Eine neue Bedrohung findet ihren Weg und korrumpiert die Space Marines.



Nach tausend Jahren taucht der Eisplanet Aurelia aus dem Warpraum auf. Mit ihm ein uraltes, aufgegebenes, menschliches Raumschiffwrack genannt Space Hulk, driftet im Warpraum auf und ist von Tyraniden besetzt. Um die Geschehnisse verstehen zu können, versuchen die Blood Ravens das Schiff zu entern. Währenddessen hat sich das Chaos ausgebreitet und versucht die Space Marines zu korrumpieren.

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 - Chaos Rising - Was gibt es neues?
-Das Levelmaximum wurde auf 30 erhöht. Neue Waffen (Chaos-Waffen), sowie neue Einheiten des Chaos sind eingebaut.
-Zusätzlich gibt es ein neues System: Dem Chaos verfallen, oder dem Imperator loyal zu bleiben, welches auf beiden Seiten Vor- und Nachteile bringt.
-Zusätzlich im Team, eine neue Einheit mit psychischen Kräften.

Das Fazit zu Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 -Chaos Rising (Pc)



Spielspaß : 8
-Leider eine etwas kurze Kampagne. Durch den neuen Einsatz des Chaos-Systems, dennoch ein absolutes Vergnügen.
-Die ewige Bedrohung der Space Marines, das Chaos. Die Entscheidungen, während der Kampagne, verändern die Gesinnung, sowie das Äußere der eigenen Squad-Einheiten.
-Wie bereits im Vorgänger, lässt sich die gesamte Kampagne kooperativ meistern.

Design und Gameplay : 7-8
-Grafisch wurde Chaos Rising etwas verbessert. Besonders die Gegneranzahl wurde während der Missionen erhöht.
-Wie bereits im Vorgänger, glänzt das Spiel auch diesmal mit einem bombastischen Sound, einer tollen Atmosphäre und einer guten Grafik.


Die Entscheidung dem Chaos zu verfallen, oder dem Imperator weiterhin loyal gegen die Feinde zu dienen. Dies wurde sehr gut umgesetzt und bietet das Vergnügen die Kampagne auf zwei verschiedene Arten zu spielen.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#59


Spieletest Nr.#59

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft auf etwa 15-25 Spielstunden. Je nach erledigen der Missionen und dem Schwierigkeitsgrad, kann diese um einige Stunden variieren.

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 ist ein Echtzeit-Strategie.
-Deckung nehmen, taktisch angreifen und das Einsetzen der verschiedenen Fähigkeiten des jeweiligen Squad-Teams, bilden den Kern des Spiels.
-Intensive Gefechte mit Explosionen,jeder Menge Waffengeräusche (Bolter, Granaten), bieten ein atmosphärisches Schlachtfeld.


Der Raumsektor Aurelia, in drei wichtige Subsektoren unterteilt, wird von Orks, Eldar und eine neuen, völlig unbekannten Spezies angegriffen. Den Tyraniden. Einer außerirdischen Rasse, gelenkt von einem Schwarmbewusstsein, überfällt diese Planet über Planet und vertilgt dabei jedes organische Lebewesen. In Aurelia befinden sich strategisch wichtige Punkte für das Imperium der Menschen. Die Rekrutierungswelt des Ordens und eine Rüstungsindustrie. Diese gilt es vor den plündernden Orks und der Übermacht der Tyraniden zu schützen.

Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 - Kein typisches Aufbau-Strategie Spiel?
-Ohne langes Basis aufbauen und Einheiten ausbilden, steuert man seine Squad-Einheiten, mit individuellen Fähigkeiten, über die Schlachtfelder der Planeten.
-Jedes Squad, sowie der Commander, besitzen einen Talentbaum mit verschiedenen Fähigkeiten, welche durch die erworbenen Punkte pro Levelaufstieg verteilt werden können.
-Durch das Ausrüsten gefundener Waffen (mit verschiedenen Attributen), dem Verteilen von Fähigkeitspunkten, bekommt das Spiel zusätzlich einen Rollenspiel-Aspekt, der überzeugt und verschiedene Spielweisen ermöglicht.

Das Fazit zu Warhammer 40.000 : Dawn of War 2 (Pc)



Spielspaß : 7-8
-Verschiedene Missionsarten (Verteidigung der Schreine, besondere Boss-Gegner eliminieren) bieten dem Spiel, neben dem eigentlichen Zweck, die Feinde des Imperators auszuschalten, einen zusätzlichen Anreiz.
-Das maximale Level erreichen, gute Ausrüstung finden und eine möglichst hohe Bewertung nach Abschluss der Missionen (Zeit, Vernichtung und Verluste der eigenen Einheiten), verleihen dem Spiel eine gute Mischung aus: Strategie-, Rollenspiel- und Arcade-Elemente.
-Zusätzlich lässt sich die gesamte Kampagne im Kooperativ-Modus bewältigen (der Host spielt den Commander und eines der Squad-Einheiten, während der zweite Spieler die anderen beiden Squad-Einheiten befehligen darf). Das ermöglicht eine taktische Spielweise und zeigt sich bei einem eingespielten Team als effizient.

Design und Gameplay : 7-8
-Die Grafik ist sehr gut. Licht- und Leuchteffekte bieten optisch seinen Reiz (Orbitalschlag), während besonders die Waffen- und Explosionssgeräusche, samt Einschläge einen ordentlichen Wumms geben.
-Das Spiel ist auf Primarch eine echte Herausforderung, hier gilt Geduld und Fingerspitzengefühl als Taktik. Fehler werden schnell bestraft und führen zum schnellen Ende der Mission.


Explosionen, Boltergeräusche, der Kampfschrei des Commanders. All diese Dinge verleihen dem Spiel eine Atmosphäre, welche typisch für das Warhammer-Universum sind. Es herrscht Krieg und die Space Marines sind hierfür geschaffen. Für den Imperator!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

14. Juni 2013

Call of Duty 4 : Modern Warfare (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#58



Spieletest Nr.#58

Call of Duty 4 : Modern Warfare (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 6-9 Spielstunden.

Call of Duty 4 : Modern Warfare ist ein Ego-Shooter.
-Beeindruckender, schneller Shooter.
-Sehr gut dargestellte Geschichte.
-Tolle Schauplätze (Tschernobyl nach dem Atomreaktor-Unfall)






Erzählt wird die gesamte Handlung in drei Akten. Während man Sgt. Paul Jackson in Arabien Al-Asad jagt, übernimmt man die Rolle von Sgt. "Soap" MacTavish von der britischen SAS und greift in Russland ein. Das Ziel ist es den russischen Ultranationalisten Imran Zakhaev aufzuhalten. Dieser hilft dem Terroristen Khaled Al-Asad, die Kontrolle über einen arabischen Staat zu übernehmen.

Call of Duty 4 : Modern Warfare - Mehr als bloß rumballern?
-Schnelle und intensive Feuergefechte, verleihen dem Spiel das Gefühl einer taktischen Einheit anzugehören.
-Eine gut durchdachte Geschichte, die an verschiedenen Schauplätzen ineinandergreift.

Das Fazit zu Call of Duty 4 : Modern Warfare (Pc)



Spielspaß : 8-9
-Das präzise Schussverhalten der Waffen, ist ein großer Pluspunkt.
-Abwechslungsreiche Schauplätze, mit verschiedenen Waffen und einer guten Atmosphäre, bieten eine überzeugende Einzelspieler-Kampagne.
-Auf Veteran zeigt die K.I. ihre Stärke und bestraft Unachtsamkeit sofort mit dem Tod (1-2 Treffer).

Design und Gameplay : 8
-Die Grafik ist sehr gut gelungen. Das Spiel sollte mit 60FPS laufen, deshalb wurden bei den Texturen gespart, was dem Spiel aber nicht sonderlich schadet (es glänzt in vielen anderen Punkten).
-Die Atmosphäre, Waffengeräusche und Explosionen, bieten dem Spieler ein Erlebnis, welches sofort überzeugt.


Das Spiel bietet eine sehr gute Einzelspieler-Kampagne und ebenfalls guten Multiplayer-Modus. Wer eine gute Geschichte, schnelle und präzise Schusswechsel sucht, sollte sich MW auf keinen Fall entgehen lassen.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

12. Juni 2013

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#57



Spieletest Nr.#57


The Elder Scrolls 5 : Skyrim (Pc)

Die Gesamtspielzeit kann, je nach Erledigen der unzähligen Nebenaufgaben um viele Stunden variieren (ca 50-75).

TES 5 : Skyrim ist ein Rollenspiel.
-Jede Menge Haupt- und Nebenaufgaben.
-Viele Attribute, samt Talentbaum (Schmiedekunst, Einhand-, Zweihandwaffen, Magie uvm).
-Verschiedene Rassen spielbar (Bretone, Kaiserliche, Elfen, Orks).




Nördlich von Cyrodiil, in der Provinz Himmelsrand, prophezeit eine Weissagung die Rückkehr der Drachen. Unvorbereitet auf die Vorhersehung, werden die Bewohner von Himmelsrand angegriffen und befinden sich in einer aussichtlosen Situation gegenüber dem Drachen. In der Prophezeiung jedoch, wird eine Person erwähnt, den Dovahkiin (Drachenblut). Dieser kann die Drachen aufhalten und stellt somit die einzige Hoffnung für die Menschen dar.

The Elder Scrolls 5 : Skyrim - Nur ein Nachfolger von Oblivion, diesmal mit Drachen?

-Unglaublich beeindruckende Effekte (Magie, Lichter), dazu eine Weitsicht die atemberaubend ist.
-Umfangreicheres Kampfsystem (Kombination aus verschiedenen Zaubern, flüssigere Kampfbewegungen).

Das Fazit zu TES 5 : Skyrim (Pc)
In den kalten und eisigen Gebieten gibt es Mammuts, Riesen und andere Gefahren.
Ihr könnt verschiedene Zauber miteinander kombinieren. 
Es gibt verschiedene Drachenarten in Himmelsrand. 
Sobald Ihr den Drachen erlegt, gelangt Ihr in den Besitz von dessen Seele.
Die Spielewelt von Skyrim erscheint mit Schneebedeckten Gebieten äußerst gelungen.
Auf Euren Abenteuern, erwarten Euch wilde Bestien!
Spielspaß : 8-9
-Die Reise nach Skyrim!
In Himmelsrand gibt es jede Menge Haupt- und Nebenmissionen abzuschließen.
Für die verschiedenen Gruppierungen (Diebesgilde, Dunkle Bruderschaft, Magiergilde usw.), könnt Ihr verschiedene Aufgaben annehmen, welche Euch neben Gold, ebenso die Möglichkeit bieten, neue Orte und Charaktere kennen zu lernen.

-Magier, Schwertkämpfer oder doch Meuchelmörder?
Ob Magier, Schwertkämpfer oder Bogenschütze, Ihr entscheidet, welche Klasse Ihr wählt.
Als Magier könnt Ihr mächtige Feuer-, Eis- oder Blitzzauber wählen und miteinander kombinieren und so einen individuellen Zauberer erschaffen.
Ebenso lassen sich zwei verschiedene Waffen in die linke, sowie rechte Hand ausrüsten, weshalb dies besonders für Nahkämpfer eine gelungene Möglichkeit für intensivere Kämpfe bietet.

-Die Suche nach mächtigen Seelen...
Skyrim bietet neben verschiedenen Drachen, ebenso mächtige Drachenpriester welche allesamt hochwertige Beute bei sich tragen und dem Spiel einen zusätzlichen Anreiz zum erkunden bietet.
Sobald Ihr einen Drachen erschlagt, gelangt Ihr in den Besitz von dessen Seele, welche Ihr zum Erlernen von neuen Schreien benötigt.

-Gestaltet Euren Helden selbst!
Besonders positiv erscheint die Möglichkeit des Charaktereditors, welcher Euch viele Optionen zum Verändern und Anpassen Eurer Spielefigur ermöglicht.
So könnt Ihr das gesamte Gesicht, bis hin zu Tattoos und Narben, ebenso bestimmte Körpermerkmale und andere Details an Eurem Charakter vornehmen und diesen so individuell gestalten.

Design und Gameplay : 8-9
-Skyrim zeigt eine grandiose Spielwelt!
Die Grafik ist bis auf einige kleinere Grafik- und Clippingfehler äußerst gut gelungen.
Unter den vielen Details, welche Skyrim von seinen Charakteren, Gebieten und Waffen bietet, stechen besonders die Weitsicht, Wasser-, Schatten-, sowie Lichteffekte heraus.
Geboten wird eine magische Welt, welche Skyrim überzeugend einzigartig gestaltet.

-Die Musik in Skyrim!
Das Highlight ist der Soundtrack des Spiels. 
Mit seinen stimmungsvollen Chor-Gesängen, während des Kampfes und den intensiven Trommeln kommt sofort ein atmosphärisch überwältigendes Gefühl auf.
Besonders die einzelnen Stücke, welche Euch nach der Suche in verlassenen Höhlen und Dungeons, sowie Städten und der Wildnis begleiten, überzeugt auf Anhieb!

-Die Synchronisation
In Skyrim wurden sämtliche Dialoge vertont und bieten allesamt eine gelungene Synchronisation (englische Sprachausgabe).
Besonders die verschiedenen Rassen (Khajiit, Orks, Argonier usw.), bieten ebenso eine individuelle Sprachweise, welche bei Dialogen angenehm auffallen.

-Wie steuert sich Euer Dovahkiin?
Die Steuerung von Skyrim wurde recht gut umgesetzt.
Das Inventar lässt sich dabei leicht und übersichtlich verwalten, wobei die Maussteuerung aber deutlich von der Konsolenportierung übernommen wurde.



TES 5 : Skyrim bietet für jeden Rollenspiel-Fan alles was das Herz begehrt.
Tolle Lichteffete, jede Menge sehr gut animierter Monster.
Unmengen an Aufgaben die es zu bewältigen gilt und eine riesige Spielewelt. Wer noch nicht in Himmelsrand war, den locken mit Sicherheit die ebenso tollen nächtlichen Himmel.
Worauf wartet Ihr? Auf nach Skyrim!

________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

3. Juni 2013

Red Faction : Armageddon (Xbox 360) Spieletest Nr.#56



Spieletest Nr.#56

Red Faction : Armageddon (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 7-9 Spielstunden.

Red Faction : Armageddon ist ein Third-Person-Shooter.
-Explosionen mit tollen Lichteffekten.
-Als Abrisskommando mit dem Vorschlaghammer durch Unmengen von Gegnern.
-Upgrade System mit verschiedenen Fähigkeiten, vielen Waffen und jeder Menge Action.




Während einer Ausgrabung auf dem Mars, angeführt von Adam Hale dem Anführer einer Kultisten Gruppe, stößt Darius Mason auf die Ureinwohner des Planeten und entfesselt damit Chaos, welchem viele der unterirdischen Bewohner zum Opfer fallen. Jahre später arbeitet Mason mit einer Marauderin zusammen und wird erneut von Adam Hale hereingelegt.

Red Faction : Armageddon - Nur Zerstörung, Explosionen und jede Menge Gegner?
-Upgrade System (Nanoschmiede), welche verschiedene Fähigkeiten freischalten kann (stärkere Druckwelle, verbessertes Zielen).
-Zerstörungen, Explosionen in den Gebietsteilen sind essenziell wichtig für Barschrott (Währung für die Nanoschmiede).

Das Fazit zu Red Faction : Armageddon (Xbox 360)
Jede Menge Aliens warten auf Mason.
Das Reparieren, sowie Zerstören von Spielelementen (Treppen, Plattformen) ist typisch für die RF Serie.

Der Spielspaß : 6
-Ein Shooter, mit keinen innovativen Ideen (Missionsziele erledigen und durch Gegnerhorden schießen), dennoch abwechslungsreich (verschiedene Waffen, Fähigkeiten und Fahrzeuge).
-Cutscenes, sowie Dialoge zwischen Mason und S.A.M. bieten eine gut erklärte Geschichte.
-Der "Infestation-Mode" bietet Wellen von Aliens die es gemeinsam mit bis zu vier Spielern aufzuhalten gilt.

Design und Gameplay : 7
-Grafisch ist das Spiel recht gut für die Konsole übernommen (Gegenstände tauchen erst ab einer bestimmten Reichweite auf). Das Spiel läuft dadurch mit hohen Framezahlen.
-Die Steuerung ist gut, sogar während der Gefechte bietet das automatische Anvisieren eine Hilfe, mit der man den Überblick behalten kann.
-Der Sound der Waffen, samt der Explosionen und zerstörten Objekte ist gut umgesetzt. Leider ist man oftmals in engen Höhlen unterwegs, dort fehlt die stille Atmosphäre, welche für eine Höhle typisch wäre.



Ein Spiel mit jeder Menge Schlagkraft. Wer Alien-Käfer und Kultisten mit dem Vorschlaghammer eine überziehen, Zeug in die Luft jagen und anschließend dafür bezahlt zu werden, sollte sich anschnallen und die Reise zum Mars wagen.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel