12. August 2013

Duke Nukem Forever (Xbox 360) Spieletest Nr.#81



Spieletest Nr.#81

Duke Nukem Forever (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 7-10 Spielstunden.

Duke Nukem Forever ist ein Ego-Shooter.
-Prollige Sprüche, Steroide und jede Menge Knarren : Duke Nukem.
-Mit Humor (auch Anspielungen an die viel zu lange Entwicklung) unterhält das Spiel durchweg.
-Blutig, mit jeder Menge Bacon.





Der Duke ist der Held der Welt. So wird er auch gefeiert. Dennoch sind erneut Außerirdische auf dem Planeten, jene die Nukem bereits besiegt hatte. Die Absicht ist unklar und der Präsident versucht Frieden mit diesen zu vereinbaren. Duke Nukem soll sich bei den Verhandlungen enthalten, muss aber feststellen, dass die Außerirdischen noch immer angepisst sind und so kann der Duke das tun was er am besten kann : Ärsche treten und Kaugummi kauen...

Duke Nukem Forever - Balls of Steel?
-Der Duke ist zurück! Mit bekannten und neuen protzigen Sprüchen (I've got balls of steel. / Not my babes, not in my town! / If it bleeds, i can kill it. / uvm.)
-Für Fans ein Schock! Nach 12 Jahren der Entwicklung, wirkt das Spiel teilweise veraltet.
-Recht kurze Kampagne, mit jeder Menge Schinken.

Das Fazit zu Duke Nukem Forever (Xbox 360)


Der Duke legt sich sogar mit den ganz großen Aliens an.
Der Duke als Miniaturausgabe.
Zwischendrin bleibt sogar Zeit für seine Fans.
Aber dann folgt das was er am besten kann : In Ärsche treten...
Spielspaß : 6
-Die einen mögen es nicht, die anderen tun es. Das Spiel befindet sich genau in der Mitte zwischen schlecht und gut. Woran das liegt? Das Spiel hielt jede Menge Erwartungen und konnte sie (verständlich) nicht halten.
-Ein typisches Duke Nukem : Coole Sprüche, jede Menge Waffen, Babes und Außerirdische deren Ärsche getreten werden müssen.
-Die Kampagne ist recht kurz geraten (7 Stunden im Durchschnitt), welches an den teilweise knappen Levelabschnitten und leichten Bosskämpfen liegt (ohne ständige Ladesequenzen kürzer).
-Level in denen Duke schrumpft und so durch kleinere Stellen durchpasst, geben dem Spiel einen teilweise guten Ansatz (hätten stärker ausgebaut  werden müssen), bieten lediglich Sprungeinlagen und Knöpfe drücken.
-Die Gegner teilen hohen Schaden aus, weswegen man oftmals in Deckung gehen muss. Oftmals entstehen unfaire Stellen, welche mit dem Tod bestraft werden (zusätzlich die langen Ladezeiten).

Design und Gameplay : 6
-Einige Level sind sehr gut gestaltet (Duke lebt, Der Lady-Killer, Das Nest), dennoch ist die Grafik-Engine veraltet. Das Ergebnis sind teilweise verwaschene und klotzige Texturen.
-Die Synchronstimme der deutschen Sprachausgabe übernimmt Manfred Lehmann (Bruce Willis), welche unpassend wirkt und besonders bei den Sprüchen nicht so recht funktioniert (englische Sprachausgabe daher empfohlen).
-Dem Spiel fehlt eindeutig die akustische Untermalung. Zwar bieten einige Level Musik und Gegnergeräusche, dennoch kommt das Image : Duke Nukem : nicht ganz rüber.
-Durch die veraltete Spielmechanik sind besonders Sprung- und Fahreinlagen ungenau (letzteres wirkt hölzern und steif).
-Die Steuerung ist für die Konsole angepasst. Das Zielen und Treffen ist gut und lässt sich umstellen (Linker oder Rechter Stick).
-Die Schwierigkeit reicht von leicht bis sehr schwer und ist durch einige Stellen fordernd, aber durchaus gut zu meistern.



Für Fans ein Reinfall. Zu lange mussten diese auf Duke Nukem warten und wurden mit einem technisch veralteten Spiel entlohnt. Dennoch hat DNF seine positiven Seiten. Zeigt das Spiel an einigen Stellen seine Schwächen, so werden besonders im Humor, dem recht einfachen, aber durchaus spaßigen Spielprinzip seine Stärken bewiesen. Hail to the King, Baby!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Kommentare :

  1. Ich glaube das Spiel hätte einfach nicht anders rauskommen müssen. Dass dieser Running Gag in einem Scherz endet, war nach einiger Zeit schon klar. Viel zu viele Graphic Engines hat's in den 14 Jahren durchlebt, immer wieder Ideenabänderungen und nicht mehr den diversen E3-Trailern entsprechendes Leveldesign and so on. Aber froh bin ich trotzdem, dass der Duke doch noch raus kam und hab's auf PS3 auch platiniert. Es war angenehm oldschoolig und wie ein spielbares Stück Museum / Duke-DEV-Historie. Das Ding war antik und hatte unendlich viele hässliche Ecken und Kanten - aber irgendwie war's mir deshalb auch sympathisch. Bitte aber trotzdem mehr und besseren Duke next time!

    Btw: Das Addon "Doctor, who clones me" ist SEHR empfehlenswert. Ich habe nicht nur viel gelacht, sondern mich auch großartig über den Gegenwert für die 10 € gefreut. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfand das Spiel als absolut amüsant. Lustige Sprüche, jede Menge Bacon und dazu Oldschool Knarren. Besonders die Schrumpf-Szenen mit den Jump'n'Run Elementen gefielen mir (etwas mehr hätte man darauf eingehen können).
      Der Titel ist, wie du bereits sagst, mit vielen Ecken und Kanten, dennoch ein Titel, welcher zu Unrecht verschmäht wurde (vielleicht beim nächsten Mal in weniger als 12-14 Jahren? :) )

      Löschen
    2. Hoffen wir's doch! Auch dieses Spin-Off-Jump'n'Run-Häppchen "Manhattan Project" zur Überbrückung fand' ich genial. Der nächste Titel muss gut sein. Nochmal so einen Dauergag kann niemand bringen. Und ja - mehr von diesen abwechslungsreichen Schrumpfszenen. :)

      Löschen
    3. "Duke for President!" hieß es am Ende (vielleicht eine Anspielung auf den nächsten Teil?).
      Ich persönlich hatte Land of the Babes für die PS1 gerne gespielt (große Köpfe Cheat inklusive).
      Deshalb wäre ich einem weiteren Nukem Teil nicht abgeneigt!

      Löschen
    4. Hoffen wir mal, dass ein Nachfolger kommt!
      Die PS1-Titel hab' ich nie durchgespielt, konnte aber iwie als Ego-Shooter-Freund nie was mit der 3rd-Person und der trägen Steuerung anfangen.

      Für dich evtl noch interessant:

      http://www.pixellevel.de/2013/05/02/duke-nukem-forever-2013-damn-im-looking-good/

      Duke Nukem Forever 2013, basierend auf der Duke 3D Engine, ist recht kurz, aber trotzdem das kostenlose Durchspielen wert. Wenn du die damaligen E3-Trailer kennst bzw. in Duke Nuke 4ever angeguckt hast, erlebst du hier den reinsten wahr gewordenen Traum!

      Löschen
    5. Duke Nukem : Manhatten Project war ein Titel der auch ganz gut gemacht war (2D).

      Löschen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-