23. September 2013

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#107

Spieletest Nr.#107

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn (Pc)

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ist ein MMORPG.

Die bisherige Spielzeit beläuft sich bisher auf ca. 50 Spielstunden.
-Verschiedene Klassen, welche mit dem Charakter gewechselt werden können.
-Unmengen an Quests, riesige Gebiete. Unzählige NPC's mit denen man interagieren kann.
-Fate Bereiche, welche plötzlich in der Spielewelt auftauchen und mit Routine (Erfahrungspunkte), Gil (Währung), ebenso mit Gegenständen belohnt werden.


Der Planet Hydaelyn. Vom saftigen Grün bewachsen und vom Urkristall beseelt, entstanden große Zivilisationen. Doch in der Blühte der Zeit brach im Jahre 1572 des sechsten, letzten Zeitalter des Lichts, Krieg im westlichen Teil des Kontinents Eorzea aus. Als gemeinsame Allianz kämpften die drei Stadtstaaten gegen die Armeen des Galearischen Reichs. Jahre nach dem Krieg taucht ein geheimnisvoller Held auf. Dort beginnt nun sein Abenteuer.


Final Fantasy XIV : A Realm Reborn - Willst auch Du ein Held und Abenteurer sein?
-Großartige Licht- und Leuchteffekte.

-Liebevoll gestaltete Städte, Außenareale und Dungeons.

-Jede Menge Haupt-, sowie Nebenaufgaben (wichtige Missionen sind synchronisiert).

-Verschiedene Klassen, mit spezifischen Unterklassen, welche sich in Kombination der Hauptklassen entwickeln können (Krieger = Marodeur Level 30 - Gladiator Level 15).

-Verschiedene Berufe, welche wichtig für die jeweiligen Klassen sind (Ausrüstung, Accessoires, Tränke, Elixiere uvm. herstellen).

-Viele stabile Server, mit freundlichen Spielern + Community.
________________________________________________________________________
Rassen und Völker

-In FF14 gibt es insgesamt 5 verschiedene Rassen, zusätzlich mit zwei Völkern, welche unterschiedliche Attribut Veränderungen mit sich bringen (Stärke, Geschick usw.).

-Im Charaktereditor lassen sich neben Haut-, Augen-, sowie Haarfarbe, ebenfalls die Körpergröße, Tattoos, Stimmen und andere Details verändern, welche Euren Charakter individueller gestalten.

________________________________________________________________________
Berufe und Klassen

-Insgesamt sind 5 Krieger- und 3 Magier Klassen, samt Unter-Klassen vertreten.

-Zusätzlich können neben 8 Handwerksberufen, welche für die jeweiligen Klassen ihren Nutzen bringen, ebenso für einen von 3 Sammlerberufen entschieden werden.
Letzteres ist besonders für Handwerksberufe entscheidend, da diese wichtige Materialien liefern, welche für die Herstellung benötigt werden.

Krieger Klassen
Gladiator - (Aufmerksamkeit des Feindes auf sich lenken)
(Ein/Zweihand Schwert, Schild)

Faustkämpfer - (Defensiv/aktiv für Schaden einstecken/austeilen)
(Faustwaffen)

Marodeur - (Nahkampf als Schadenverursacher)
(Zweihand Axt)

Pikenier - (verschiedene Distanzen zum angreifen und zurückziehen)
(Speer oder Hellebarde)

Waldläufer - (Distanzkampf zum Feinde festsetzen)
(Kurzbogen)

Magier Klassen
Druide - (Heiler, sowie Angriffsmagier)
(Verstärker - z.B. Verteidigung erhöhen, heilen)

Thaumaturg - (Flächenzauber, Statusveränderungen)
(Manipulator - z.B. Gegnerstatus schwächen)

Hermetiker - (Beschwörung von Gehilfen)
(Magier - z.B. Karfunkel Begleiter beschwören)

Handwerksberufe
●Zimmerer - (Waffen für Magier herstellen)
●Plattner - (Waffen und Rüstungen herstellen)
●Grobschmied - (Waffen herstellen)
●Goldschmied - (Schmuck und Accessoires herstellen)
●Gerber - (Lederrüstungen herstellen)
●Weber - (Bekleidung für Magier herstellen)
●Alchemist - (verzauberte Waffen, Tränke, Elixiere herstellen)
●Gourmet - (Attribute verstärkende Nahrung zubereiten)

Sammlerberufe
●Minenarbeiter - (Materialien für Schmiede-Plattnerberuf)
●Gärtner - (Materialien für den Alchemisten-Zimmererberuf)
●Fischer - (Materialien für den Gourmetberuf)

Spezifische Klassen

-Wer seinen Charakter weiterhin fördert (zu einer weiteren Klasse wechselt und diese levelt), wird mit einer starken Unterklasse belohnt.
Jede einzelne Unter-Klasse ist eine komplexere Form der Hauptklasse und bietet neue Fähigkeiten, welche besonders im Einsatz gegen starke Endbosse einen entscheidenen Vorteil mit sich bringen können.

Krieger Klassen
Krieger (Marodeur Level 30 - Gladiator Level 15)
Bestgepanzerter Nahkämpfer (Zweihandaxt)

Paladin (Gladiator Level 30 - Druide Level 15)
Schwere Rüstung (eigene Heilzauber)

Dragoon (Pikenier Level 30 - Marodeur Level 15)
Starke Sprungattacken (Schaden vermeiden)

Mönch (Faustkämpfer Level 30 - Pikenier Level 15)
Verschiedene Kampfstile (Defensiv/aktiv für Schaden einstecken/austeilen)

Barde (Waldläufer Level 30 - Faustkämpfer Level 15)
Unterstützender Gesang (Verstärkung), starke Pfeilangriffe

Magier Klassen
Beschwörer (Hermetiker Level 30 - Thaumaturg Level 15)
Primae beschwören (starke Begleiter im Kampf)

Schwarzmagier (Thaumaturg Level 30 - Waldläufer Level 15)
Mächtige Zauber (Eisga, Feuga)

Weißmagier (Druide Level 30 - Hermetiker Level 15)
Mächtige Heilzauber (Vitga)

Gelehrte (Hermetiker Level 30 - Druide Level 15)
Unterstützung mit Feenwesen (Heilzauber, Verstärkungszauber)
________________________________________________________________________
Instanzen und Bossgegner

-Eine von vielen Instanzen ist "Sastasha" im La Noscea Gebiet.
Mit einer kleinen Gruppe, bestehend aus vier Mitgliedern, sollte diese aus einem Druide, Faustkämpfer oder Gladiator und zusätzlich aus zwei Schaden austeilenden Klassen bestehen (Magier).

-Euch erwarten dort verschiedene Bossgegner im Level 15+ Bereich, welche durch gute Teamarbeit recht schnell besiegt werden können.

-Neben vielen Feinden, erwartet Euch außerdem hochwertige Beute (ich ergatterte einen Äther-Messingschlagring für die Mönch Klasse).

________________________________________________________________________
Primae
Ifrit
(Der Herr der Flammen) ist das erste Primae, welches gegen Euch kämpfen wird!
Wenn Ihr Stufe 20 mit Eurem Charakter erreicht habt, solltet Ihr bereits in der Hauptgeschichte soweit fortgeschritten sein, was zwangsläufig zu dieser Mission führen wird (Hauptmission).


Im weiteren Spielverlauf werden Euch viele weitere bekannte Primae aus der Final Fantasy Reihe begegnen, unter anderem Odin, Bahamut, sowie Ramuh und andere.
________________________________________________________________________
Spielewelt
-Die Spielewelt ist riesig und bietet mit vielen Orten unzählige Gebiete zum Erkunden.
-Die Spielewelt überzeugt mit optischen Highlights, wie den Lichteffekten, der stimmigen Vegetation und Landschaft in den Außengebieten.
Besonders die Städte sind unterschiedlich dargestellt und bieten durch die Optik, jede für sich, einen markanten Erkennungswert.

-Fate Bereiche tauchen plötzlich auf und laden zum gemeinsamen Kämpfen mit anderen Spielern ein.
(Frei für jeden Spieler zugänglich)

________________________________________________________________________
Reittiere
Euer erstes richtiges Reittier bekommt Ihr, wenn Ihr die Mission "Den Helden zum Gedenken" der Hauptgeschichte abgeschlossen habt. Automatisch könnt Ihr Euch nun einer der drei Staatfraktionen anschließen (z.B. Bruderschaft der Morgenviper) und somit die Quest : "Mein eigener Chocobo" freischalten.


Hierfür müsst Ihr jedoch 2000 Staatstaler verdienen, welche durch Fate-Events, Lieferaufträge zu erlangen sind. Wenn Ihr soweit seid, könnt Ihr eine Lizenz bei Eurem Quartiermeister der jeweiligen Fraktion eine Chocobo-Lizenz kaufen und diese gegen einen eintauschen.
________________________________________________________________________
Monster und Feinde

-In jedem Gebiet lauern neue Feinde. Oftmals sind diese nicht angriffslustig, andere wiederum schon. Also heißt es aufpassen, welchem Monster Ihr euch nähert!
________________________________________________________________________
Das Fazit zu Final Fantasy XIV : A Realm Reborn (Pc)

Spielspaß : 8
-Von Beginn des Spiels, wird wird man durch eine einfache Reihe von Tutorial-Quests an relevante Orte (Händler, Gegenstände zu NPC's liefern uvw.) geführt.

[Wer Fragen bezüglich wissenswerter Dinge hat, dem empfehle ich diesen Ratgeber (Hier zum Download) Übersichtlich werden Themen wie Klassen, Berufe und Co. erklärt.]

-Besonderes Highlight sind sogenannte "Fate Bereiche", welche inmitten der Gebiete auftauchen (großer blauer Kreis mit rosa Stern) und Gegner-Wellen senden, welche in einer bestimmten Zeitvorgabe besiegt werden müssen.
Das interessante daran, jeder Spieler kann frei in den Kreis eintreten und zu dem Erfolg beitragen. Am Ende, je nach Einbringung in das Ereignis, wird der Spieler mit Routine, Gil und einigen Gegenständen belohnt.

-Für Abenteurer gibt es jede Menge zu entdecken. Für eine bestimmte Anzahl besiegter Feinde gibt es das Bestarium (Monsterbuch mit Informationen), welches mit zusätzlichen Belohnungen (Routine=Erfahrungspunkte, Titel usw.) belohnt wird.

-Ebenso sind Errungenschaften (Ingame Erfolge) eine tolle Möglichkeit, neben dem Spielgeschehen, eigene Ziele zu verfolgen und die damit verbundenen Gegenstände und Titel für seine Leistungen, den anderen Spielern gegenüber zu präsentieren.

-Verschiedene Klassen ermöglichen unterschiedlichen Spielern eine gute Auswahl. So sind besonders Druiden (Heiler) und unterstützende Klassen wie Waldläufer (Bogenschützen) mit ihren Zaubern und Fähigkeiten, welche den Feind schwächen können, eine gute und stets nützliche Klasse, die einen festen Platz in jeder Gruppe finden.

-Die unzähligen Haupt- und Nebenaufgaben bieten nicht nur Gil und Routine, sondern oftmals gute Ausrüstung, welche für Instanzen (hochwertige Beute) eine Eintrittskarte wird. Natürlich lassen sich Ausrüstungen und Accessoires bei Händlern kaufen, ebenso wie Tränke und Elixiere.

Design und Gameplay : 9-10
-Die Grafik des Spiels ist durchweg sehr gut. Besonders die Licht-, sowie Leuchteffekte überzeugen im typischen FF-Stil. Kräftige Farben wie Lila, Blau und Grün sorgen für die richtige magische Atmosphäre während der Kämpfe.

-Viele Feinde und Monster warten in den Gebieten. Von Schweinen und Schafen, bis hin zu Baum-Ablegern oder riesigeren Schnecken ähnlichen Feinden . Allesamt großartig in der Optik und toll dargestellt.

-Die Attacken lassen sich sauber und schnell auslösen.
Geschwindigkeit kommt besonders während eines Boss-Kampfes auf, wenn dutzende Spieler Zauber, Angriffe und Fähigkeiten einsetzen. Trotz der vielen Einheiten und der dadurch resultierenden optischen Explosionen, bleibt das Spielgeschehen flüssig.

-Wichtige Questmissionen sind mit gesprochenen Dialogen versehen (deutsche Sprachausgabe), welche aber durch eine mangelnde Betonung oftmals lieblos wirken.

-Das Hud (Felder wie Energie, Karte, Erfahrungsleiste usw.) kann beliebig auf dem Bildschirm verändert und platziert werden, was bei mehreren Aktionsleisten unbedingt notwendig wird und so zur optimalen Anordnung führt (effiziente und schnelle Bedienung in Gefechten).

-Die Musik spielt während der normalen Gefechte, besonders bei Bossgegner, sowie Instanzen eine atmosphärisch stimmige Melodie, die im typischen FF-Stil gehalten ist.

-Wie in jedem MMORPG ist die falsche Besetzung der Gruppe (fehlende Klassen wie Heiler z.B.) ausschlaggebend für den Erfolg oder Niederlage der Gefechte. Während der anfänglichen Aufgaben lässt sich der Großteil ohne Hilfe bewältigen, im späteren Spielverlauf sind Gruppen unerlässlich und führen zu hohen Erfolgschancen.
________________________________________________________________________

Final Fantasy XIV - A Realm Reborn bietet neben einer eigenen, großen und wirklich toll gestalteten Spielewelt, ebenso spektakuläre Effekte und intensive Kämpfe, welche besonders mit einer größeren Gruppe und starken Bossgegner richtig erblühen.
Wer verschiedene Klassen in einem Charakter vereinen und somit unterschiedliche Spielmethoden ausprobieren möchte, findet bei FF14 ein gutes und komplexes Spielesystem, wo all das vereint und geboten wird.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Kommentare :

  1. Ach... Final Fantasy ist immer wieder so toll *-* Und ich frag mich immer woher die all die Ideen nehmen! Unglaublich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ehrlich gesagt positiv überrascht von diesem FF-Teil.
      Ich hatte die Beta-Version nicht angespielt, weswegen ich leider nichts über Veränderungen berichten kann, aber das was ich bisher gesehen und erlebt habe, gefiel mir außerordentlich gut.
      Besonders die Grafik und die flüssige Spielmechanik hat mir zugesagt.
      Ebenso das Klassen-System, welches ich noch von FF3 (Nintendo DS) kannte, wurde hier eingesetzt.

      Löschen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-