31. Oktober 2013

Castlevania: Lords of Shadow 2 - Dracula's Tomb Premium Edition


Konami Digital Entertainment B.V. veröffentlicht heute eine Reihe neuer Assets und Infos zu seiner am 27. Februar 2014 erscheinenden Vampir-Saga Castlevania: Lords of Shadow 2
Auch eine besondere Aktion für Vorbesteller wird vorgestellt.

Passend zum Tag – oder vielmehr der Nacht – des Grusels veröffentlicht KONAMI heute den Packshot und einen neuen Trailer zu dem bereits sehnsüchtig erwarteten Castlevania: Lords of Shadow 2.

Mit dem Dracula's Vengeance Trailer gibt KONAMI neue Infos rund um den Hauptcharakter und Antihelden Dracula preis. Das Video zeigt den König der Vampire und gibt Einblicke in dessen zwiespältiges Seelenleben, als er mit einer noch viel böseren Macht konfrontiert wird: dem Satan persönlich. 

Der Trailer ist zu finden unter: http://www.youtube.com/watch?v=5Re2vqtCWb4

KONAMI enthüllt zudem die Inhalte seiner exklusiven Special Edition und den Vorbestell-Aktionen:

         
·         An erster Stelle steht „Dracula’s Tomb Premium Edition“: Die aufwändig verzierte und einer Gruft nachempfundene Verpackung enthält das Spiel, vier detailreich gestaltete Figuren, welche vom Comic-Zeichner Neil Googe (Judge Dredd, Wildcats) entworfen wurden, ein A4 Hardcover Art Book und ein exklusives Steelbook™. Dieses außergewöhnliche Stück wird europaweit nur 30.000 Mal erhältlich sein.

·         Vorbesteller erhalten – abhängig davon, wo die Vorbestellung aufgegeben wird –  entweder das „Dark Dracula“ Kostüm bei amazon.de oder das „Relic Rune“ Pack bei GameStop, welches dem Inventar des Spielers eine Vielzahl von Reliquien hinzufügt. Alternativ kann das „Armoured Dracula“ Kostüm über Saturn und Media Markt bezogen werden.







Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

DEUS EX: THE FALL™ LITE - kostenlos zum antesten!

Square Enix freut sich bekannt zu geben, dass DEUS EX: THE FALL™ LITE ab sofort für iOS erhältlich ist. Spieler haben jetzt die Möglichkeit, kostenlos über eine Stunde lang in die Rolle von Ben Saxon zu schlüpfen. Als augmentierter, ehemaliger Söldner der britischen SAS, muss der Spieler ums Überleben kämpfen und die Wahrheit hinter einer globalen Verschwörung aufzudecken, die nicht nur das eigene Leben bedroht.

Der Gewinner von sieben Auszeichnungen als „Bestes Mobile/iOS Game“ auf der E3 2013 ist der Beginn eines neuen Kapitels für die DEUS EX-Reihe. Das Action-RPG erzählt eine neue Geschichte im Jahr 2027 – einer goldenen Zeit für Wissenschaft und Technologie. Neueste Technologien haben es möglich gemacht, den menschlichen Körper über seine Grenzen hinaus mit technischen Erweiterungen, sogenannten Augmentierungen, zu verbessern. Das Jahr 2027 ist allerdings auch die Zeit einer großen sozialen Kluft und geprägt von globalen Verschwörungen: Mächtige Firmen haben Kontrolle über Regierungen erlangt und herrschen über die, für augmentierte Menschen lebensnotwendige Medikamentenversorgung. Inmitten dieses Chaos sucht Ben Saxon, ein ehemaliger britischer SAS-Söldner, der physische Augmentierungen hat vornehmen lassen, verzweifelt nach der Wahrheit hinter der Medikamentenverschwörung. Von seinem Arbeitgeber, der privaten Sölderorganisation Tyrants, hintergangen, ist nicht nur sein eigenes Leben in Gefahr, sondern das aller augmentierten Menschen.

DEUS EX: THE FALL™ LITE kann hier für iOS heruntergeladen werden: 
http://bit.ly/DXTFLITE
Für kurze Zeit ist die Vollversion DEUS EX: THE FALL mit einem Preisvorteil von 40% erhältlich.

• Unterstützte Geräte: Alle iOS-Geräte außer iPhone 4 oder iPod touch der 4. Generation
• Unterstützte Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch
• App Store: http://bit.ly/DXTFLITE
• Preis: Kostenlos

Weiterführende Links:
Offizielle Homepage: www.deusex.com/TheFall 
Facebook-Seite: www.facebook.com/DeusEx 
YouTube-Seite: www.youtube.com/DeusExOfficial

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

30. Oktober 2013

Splinter Cell : Blacklist (Pc) Spieletest Nr.#124



Spieletest Nr.#124

Splinter Cell : Blacklist (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-10 Spielstunden.

Splinter Cell : Blacklist ist ein Stealth-Shooter.
-Verschiedene Missionen (solo, oder kooperativ), mit unterschiedlichen Spielmöglichkeiten.
-3 Spielweisen für verschiedene Spieler (Ghost, Panther, Assault).
-Langweilige Missionen (Haupt-, sowie Nebenziele), mit einer recht lieblos gestalteten Geschichte.




Sam Fisher ist zurück. Diesmal als Leiter einer neu gegründeten geheimen Einheit namens "4th Echelon". Im Team befindet sich der Hacker namens Charlie, Briggs ein Agent, welcher Fisher während der Missionen unterstützt und die altbekannte Anna Grímsdóttir (Vorgänger-Teile). Gemeinsam müssen sie die Terroristen aufhalten, welche die USA mit der "Blacklist", wöchentlich durch neue Anschläge in Atem halten. Das Ziel der Terroristen sind jegliche stationierte Soldaten der USA aus allen Ländern der Welt abziehen zu lassen.

Splinter Cell : Blacklist - Keine Verhandlungen. Nur Fisher und sein Nachtsichtgerät!
-Von Mission zu Mission klettert, schießt oder schleicht Sam Fisher.
-Upgrade-System für den Anzug (Torso, Handschuhe, Hose, Stiefel usw.) sorgen für erhöhte Panzerung, Waffenhandhabung oder den Schleichindex.
-Verschiedene Spielweisen können für eigene Herausforderungen sorgen.

Das Fazit zu Splinter Cell : Blacklist (Pc)
Im Hauptquartier der 4th Echelon, bittet Charlie (links) um einen Gefallen.
Luft-Knockouts sind effektiv, um Feinde zu neutralisieren...
...oder diese als Schutzschild zu nutzen...
...um weitere Feinde zu überraschen, um anschließend "Mark & Execute" ausführen zu können.
Grafisch überzeugt SC : Blacklist durch tolle Licht- und Schatteneffekte.
Das Markenzeichen seit Teil 1. Drei grüne Lichter im Schatten.
Spielspaß : 5-6
-Fisher hangelt sich von Mission zu Mission. Dabei verliert der Titel recht früh an Spannung und Glaubwürdigkeit.

-Vor und nach jeder Mission kann Fisher mit dem verdienten Geld seine Ausrüstung, sowie die fliegende Basis (Paladin) aufwerten.
Optisch und statistisch verändert sich jedes Ausrüstungsteil. So lassen sich verschiedene Handschuhe, Torso, Beine oder Stiefel freischalten und erwerben.

-Während der Missionen können Laptops gehackt, Datenkits gesammelt oder bestimmte Ziele gefangen genommen werden, um an zusätzliches Geld zu gelangen, welches für Ausrüstungen, sowie Upgrades verwendet werden kann.

-Drei Spieltypen ermöglichen verschiedene Herangehensweisen für Spieler.

-Feinde lassen sich ausspähen, (lautlos und nicht-tödlich ausschalten), ebenso im direkten Kampf eliminieren (hierfür sollte Ausrüstung mit erhöhter Panzerung erworben werden).
  • Ghost = (nicht tödlich + unentdeckt), 
  • Panther = (unentdeckt + Feinde töten)
  • Assault = (offensiver Kampf)
-Für den Ghost-Spieler zählt besonders das Umgehen von Feinden ohne entdeckt zu werden, oder Feinde zu töten.
(Eine erhöhte Bezahlung lässt sich durch die Ghost Spielweise erlangen.)

-Jede Waffe verfügt über eine eigene Reichweite und Schaden. Die Handhabung lässt sich durch den Erwerb von neuen Handschuhen steigern.
-Für lautlose Agenten eignen sich besonders schallgedämpfte Pistolen.
-Offensive Spieler können Schusswaffen ohne Schalldämpfer von Feinden nutzen, oder aber auf dem Schwarzmarkt erwerben (Schrotflinten, Sturm-, oder Scharfschützengewehre usw.).

-Die Level sind überschaulich geraten. So finden sich zwar unterschiedliche Wege zum Schleichen oder Angreifen. Leider verläuft der Großteil der Mission ähnlich ab (hacke Computer X, Person Y gefangen nehmen/eskortieren), weswegen selten Motivation zum Erkunden bleibt.

Design und Gameplay : 8
-Grafisch überzeugt SC : Blacklist mit seinen Schatten-Effekten.
Charaktere wie der in die Jahre gekommene Sam Fisher (auf magische Weise jünger geworden), Briggs und Charlie (mit schielenden, Frosch ähnlichen Augen während der Zwischensequenzen), trüben oftmals den recht positiven grafischen Eindruck.

-Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) erscheint recht lieblos. Dialoge sind aneinander gereiht, wirken schnell und selten sympathisch.
Feinde unterhalten sich zwar, führen aber selten interessante Dialoge.
Sam Fisher behält seine markante Stimme, kann aber ebenso wenig überzeugen.

-Die Schwierigkeitsgrade reichen von Anfänger bis Perfektionist. So wird für absolute Schleich-Experten letzteres eine gehobene Herausforderung bieten, da dieser absolute Diskretion erfordert (lautlos, im Schatten agieren usw.)

-Die Steuerung ist mittelmäßig gelöst. Sam bewegt sich zwar athletisch wie in Conviction über Areale, hängt dennoch des Öfteren fest oder möchte sich nicht von den Wänden lösen.
So verliert das einstige schnelle und flüssige Gameplay des Vorgängers an Dynamik.
-Standard-Takedowns sind bedeutend flüssiger und schneller, Luft-Takedowns hingegen wirken noch immer abgehakt und unsauber animiert.

(Amazon) Tom Clancy's Splinter Cell : Blacklist

Einer Serie neuen Glanz oder Ideen einzuhauchen funktioniert nicht immer. So scheitert Blacklist mit einem recht langweiligen Plot. Vor den auswählbaren Missionen, welche lediglich mit einem kurzen Briefing direkt gestartet werden können, befindet sich Fisher, samt Crew an Bord des fliegenden Paladin-Flugzeugs. Der Bezug zur eigentlichen Geschichte, ebenso die Motivation die Terroristen zu jagen, geht schnell verloren.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

29. Oktober 2013

Die Rückkehr von Fang - LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII


Square Enix veröffentlicht neue Screenshots zu LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII, die unter anderem die Rückkehr von Fang zeigen. LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII erscheint am 14. Februar 2014 für Xbox 360 und PlayStation 3. 



Die eigensinnige Fang war eine der stärksten spielbaren Charaktere in FINAL FANTASY XIII. Zusammen mit Vanille hat sie Orphan besiegt. Durch ihre Transformation zur Crystal-Säule zwischen den zwei Welten, haben sie die Kollision von Cocoon und Pulse verhindert.

Für Jahrhunderte haben Fang und Vanille in dieser Crystal-Säule geschlafen und Cocoon so sicher in den Wolken gehalten. Vor wenigen Jahren sind sie aber erwacht. Zunächst lebten die zwei unter der Fürsorge des Ordens in Luxerion, bis Fang dann schließlich in die Klagenden Dünen auszog, ein verlorenes Stück Wüste in Nova Chrysalia. Dort suchte sie nach einem lange verlorenen Relikt und ist nicht zurückgekehrt.



Fang und Lightning werden schließlich wieder vereint und schließen sich zusammen um die uralten Ruinen zu erforschen, die unter dem Sand der Klagenden Dünen verborgen liegen. Wenn die Schlacht ruft, kämpft Fang an Lightnings Seite. Die zwei können es leicht mit Gegnern aufnehmen, die alleine nur schwer zu besiegen wären.

Unter der Sandsee der Klagenden Dünen erstreckt sich ein weites unterirdisches Labyrinth verfallener Bauwerke. Gegen die äußere Witterung gefeit, sind die tieferen Ebenen der Ruinen trotz ihres Alters in gutem Zustand erhalten.





In der Welt von Nova Chrysalia werden keine neuen Menschen geboren und es gibt in jeder Monster-Spezies nur eine begrenzte Anzahl an Exemplaren. Wenn Lightning alle Mitglieder einer Spezies besiegt, sterben sie aus und werden nie wieder gesehen. Der letzte Überlebende einer Monster-Spezies ist besonders mächtig und entwickelt ungeahnte Kräfte. Wenn er besiegt ist, ist die Spezies ausgestorben… auch wenn einige Spezies nie komplett ausgelöscht werden können.

Weiterführende Links:
Offizielle Homepage: www.lightningreturns.com
Offizielle Facebook-Seite: www.facebook.com/finalfantasyxiii


Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

28. Oktober 2013

Fable 2 (Xbox 360) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#123



Spieletest Nr.#123

Fable 2 (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 20-35 Spielstunden.

Fable 2 ist ein Action-Rollenspiel.
-Das gesamte Abenteuer kann gemeinsam im kooperativ-Modus bewältigt werden.
-Der Held lässt sich zum Magier, Schützen oder Nahkämpfer formen.
-Verschiedene Waffen (Legendäre mit magischen Attributen), Outfits, Gargoyles und andere Dinge warten darauf gefunden zu werden.




Lautstarker Beifall ertönt aus einer Gasse. Ein Händler preist seine mächtigen und magischen Gegenstände aus dem längst vergangenen alten Reich an. Eines der Gegenstände ist eine alte Spieluhr, welche Wünsche erfüllen soll. Die Geschwister Rose und ihr kleiner Bruder, genannt "kleiner Spatz" (der namenlose Held), beschließen ihrer Lage in der sie sich befinden, mit Hilfe dieses Artefakts, zu entfliehen. Nachdem die beiden Geschwister das nötige Gold erarbeiten, kaufen sie die Spieluhr und wünschen sich ihren sehnlichsten Wunsch : im Schloss Fairfax zu wohnen. Die Uhr verschwindet mit einem grellen Lichtblitz und am folgenden Tag werden beide in das Schloss eingeladen.

Fable 2 - Wer glaubt noch an Helden und Magie?!
-Gelungene Fortsetzung des berühmten Vorgängers Fable, mit altbekannten Dingen, sowie Neuerungen (kooperativ-Modus, ein Hund als Begleiter, Jobs, Interaktionen mit Npc's, Quests uvw.).
-Gute oder schlechte Taten haben Einfluss auf das Aussehen, die Gesinnung der Bürger, sowie den Spielverlauf.
-Tolle Effekte in einer magischen Welt mit Monstern, Banditen und anderen Wesen.

Das Fazit zu Fable 2 (Xbox 360)
Wälder, Sümpfe und andere Gebiete bieten tolle Orte zum Erkunden.
Die Bürger verhalten sich Eurer Gesinnung dementsprechend (abwertend oder bewundernd).
Vagabunden bieten Objekte, sowie Outfits zum Kauf an.
Das Kampfsystem läuft flüssig und schnell ab.
Imponiert Eurer zukünftigen Braut mit Gesten, oder lockt ahnungslose Bürger für boshafte Taten in die Falle!
Spielspaß : 7-8
-Im kooperativ-Modus hat der zweite Spieler die Möglichkeit, während des laufenden Spiels beizutreten. Dieser wird mit Gold belohnt (der Gehilfe und dessen Spielzeit wird entlohnt), welche er für seinen eigenen Charakter nutzen könnte (eigenes Abenteuer). Je stärker der Held, umso stärkere Waffen kann der Gehilfe aus verschiedenen Sets wählen.

-Der Humor lebt besonders im Dialog. Hier werden abfällige Bemerkungen der Bürger, Feinden (besonders der kleinen fiesen Gargoyles) zu aufheiternden Momenten.

-Immobilien (Häuser, Geschäfte usw.) lassen sich kaufen, renovieren und mit Möbel ausstatten (Wertsteigerung).

-Ein Hund als treuer Weggefährte! Neben Emotes (tot stellen uvw.), macht der treue Vierbeiner auf versteckte Schätze aufmerksam. Je nach eigener Gesinnung, richtet sich Euer Hund ebenfalls danach. So zeigt dieser während des Abenteuers in Schlüsselmomenten Emotionen, welche Ihr beeinflussen könnt.

-Ob Euer Held gut oder Böse wird, entscheidend sind die Taten. Wer mit den unschuldigen Bürger höflich oder unhöflich umgeht, Vandalismus betreibt, die Kassen der hart arbeitenden Verkäufer leer räumt, den erwartet neben einer optischen Veränderung, ebenso die Bewunderung oder gar Abneigung der Bewohner.

-Die Kamera ist eines der größten Probleme. Oftmals ist diese zu nah oder lässt sich nicht frei ausrichten. Im ungünstigen Moment (während des Kampfes), streikt diese oder hängt inmitten von Bäumen und anderen Texturen.
Bedeutend negativer fällt der Ausfall der Kamera, während des kooperativ-Modus auf.
Diese ist von beiden Spielern nutzbar. Die Ausrichtung kann oftmals zu Verwirrung führen, wenn einer der Spieler am Ende der Begrenzung (begrenzter Radius zur freien Bewegung, ehe der Gehilfe zum Helden teleportiert wird) angelangt ist. Häufig tritt das Problem "Kamera!", während der recht intensiven Kämpfe mit einer größeren Ansammlung von Feinden auf.
Hier muss der zweite Spieler zwingend in der Nähe des Helden bleiben, um so dem Ärgernis fernzubleiben.

Design und Gameplay : 8
-Die Spielewelt ist optisch gelungen. Schatten-, sowie Lichteinfälle in Wäldern, Sümpfen, Höhlen und anderen Gebieten, bilden im Gesamteindruck eine großartige, magisch wirkende Welt.

-Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe), ebenso musikalische Untermalung ist im typischen Fable-Stil gehalten. Recht fröhlich und hell wirkt beides in den Städten. Wo hingegen düstere und gruselige Melodien und Stimmen in den von Feinden besetzten Gebieten (Friedhof, Sumpf usw.) zu hören sind.

-Die Steuerung ist gut gelöst. Attackieren, das wechseln der Waffen/Tränke usw., läuft flüssig und bequem ab. Negativer Punkt bildet die Kamera, welche besonders im kooperativ-Modus als größtes Problem auffällt.

-Fordernd ist der Titel selten. Bis auf einige Momente fixiert sich Fable 2 ansonsten auf das Kernstück : der Interaktion mit Bewohnern von Albion. Solltet Ihr dennoch einen Kampf verlieren, so steht Euer Held nach einer Weile wieder auf. Einziger Nachteil sind bleibende Narben.


Ein Held oder Schurke? In Fable 2 hat man die Möglichkeit beides zu sein. Das Abenteuer als gnadenloser Mörder, oder gefeierter Held abzuschließen bietet Grund genug ein weiteres Mal in die faszinierende Welt von Albion einzutauchen. Gemeinsam mit einem weiteren Spieler (der zweite Spieler übernimmt die Rolle des Gehilfen), bietet jede Menge Spaß und lohnenswerte Unterstützung im Kampf, sowie den Quests.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

26. Oktober 2013

F.E.A.R. 2 (Pc) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#122



Spieletest Nr.#122

F.E.A.R. 2 (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 6-8 Spielstunden.

F.E.A.R. 2 ist ein Ego-Shooter.
-Alma ist zurück! Diesmal in Form einer Erwachsenen.
-Weniger Grusel, dafür jede Menge Action.
-Neues Grafiksetting mit tollen Effekten.
-Verbesserte K.I., neue Waffen und die alt bewährte Bullet Time!





Projekt Origin ist das Projekt zur Züchtung von Kommandanten mit telepathischen Fähigkeiten. Diese können mithilfe ihrer Gedanken Befehle und Informationen direkt über das Schlachtfeld an die replizierten Supersoldaten liefern, ohne in Kontakt mit diesen zu stehen. Als Soldat Michael Beckett, versuchen sie sich einen Weg durch die geheimen Labore und Anlagen des Armacham-Konzerns zu kämpfen. Je näher Beckett, Alma kommt, umso stärker wird der Widerstand der Replika-Soldaten.

F.E.A.R. 2 - Wovor fürchtest Du dich?
-Beeindruckende Grafik, mit tollen Licht- und Leuchteffekten.
-Verbesserte K.I., welche den Raum des Levels sinnvoller nutzt, indem diese Deckungen erschaffen (z.B. Tische umstoßen).
-Weniger Gruseleffekte, dafür jede Menge Blut!

Das Fazit zu F.E.A.R. 2 (Pc)
Über Kimme & Korn zu zielen, ist bei F.E.A.R. 2 effektiver.
Diesmal fließt noch mehr Blut!
Fehlgeschlagene Experimente laufen frei im Labor umher...
...und attackieren Beckett!
Spielspaß : 7-8
-F.E.A.R. war Horror pur! Bei Teil 2 hingegen wurde besonders der Einsatz von Alma und ihren fiesen Psychospielchen abgeschwächt. Bei jedem Besuch, kündigt sich diese in Form des Flackerns der eigenen Taschenlampe an und raubt somit jeden Gruselfaktor.

-Die Replika-Soldaten arbeiten effizienter im Team und verschanzen sich hinter Deckungen, umzingeln den Spieler und agieren intelligenter. Besonders bei einer höheren Anzahl von Feinden empfiehlt sich wie bereits im Vorgänger der Einsatz der Reflexe (Bullet Time). Diese sind aber nicht direkt am Anfang verfügbar, werden aber im Verlauf der Handlung freigeschaltet.

-Schneller, intensiver und wie gewohnt blutig! F.E.A.R. 2 steht erneut ein, wofür es berühmt wurde. Durch den effektvollen Bullet Time-Effekt, dem hohen Gewalt-Faktor, welcher durch jede Menge Blut und zerfetzender Körper nicht zu Unrecht stark geschnitten wurde, und dem dunklen und gruseligen Level-Design.

Design und Gameplay : 8-9
-Grafisch überzeugt F.E.A.R. 2 mit tollen Licht-, sowie Schatteneffekten, samt Charaktermodellen (Replika-Soldaten).
Die Level wurden erneut düster und stimmungsvoll in Szene gesetzt. So schießt man sich durch Labor-Komplexe, Außenarealen oder einer zerstörten Stadt.

-Die Schwierigkeit reicht von leicht bis schwer. Letzteres ist mit Vorsicht zu genießen!
Durch die teilweise hohe Feindanzahl, kann es bei dem maßlosen Einsatz der Reflexe schnell zum Spielende führen. Diese rettet den Spieler nicht nur in kritischen Situationen vor Feindbeschuss, es ist entscheidend zum effektiven Ausschalten der Feinde, welche sich stets in Deckung halten und präzise feuern.

-Die akustische Untermalung erzeugt ein beklemmendes Gefühl. Teilweise sind Levelabschnitte düster und nur mit einigen Lichtquellen bestückt, welche die Taschenlampe unverzichtbar machen.

-Die Steuerung ist diesmal nicht präzise wie man es von einem Ego-Shooter erwarten würde. Das liegt an der Portierung der Konsolenversion. Besonders deutlich wird dies während des Zielens.


Leider fehlt dem Spiel der wirklich gruselige Aspekt, welcher den Vorgänger auszeichnete.
Hier wurde der Versuch unternommen, die Furcht vor dem Paranormalen zu erzwingen. Diese stiehlt durch Ankündigungen, jeglichen Gruselmoment. Überzeugend ist die Grafik, sowie spielerische Möglichkeit (Bullet-Time, neue Waffen, schnelle und intensive Feuergefechte) und bietet altbewährtes in einem frischen Aussehen.
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

25. Oktober 2013

Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD jetzt im Handel!


Konami Digital Entertainment B.V. veröffentlicht heute Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD digital via Xbox LIVE® Marketplace für Xbox 360®.


Am 30. Oktober, ein Tag vor Halloween, erscheint Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD via PlayStation®Store für PlayStation®3.


Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD enthüllt die Geschichte einiger der bedeutendsten Nachkommen von Gabriel Belmont: Die Spieler kämpfen mit Simon und Trevor Belmont, welche im Spielverlauf ihr eigenes, erschütterndes Schicksal entdecken. Trevor Belmont, ein Ritter der Bruderschaft des Lichts, zieht aus, um den Mord seines Vaters an seiner Mutter zu rächen. Sein Vater ist nach Jahren des Exils zurückgekehrt und hat sich in einem geheimnisvollen Schloss niedergelassen. Einst bekannt als Gabriel Belmont, ist er nun Dracula, ein mächtiger Vampir. Dracula hat der Bruderschaft des Lichts den Krieg erklärt, und so entwickelt sich ein verhängnisvoller Kampf zwischen Vater und Sohn.

In Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD übernehmen die Spieler die Rolle unterschiedlichster Charaktere, von denen jeder über einzigartige Fähigkeiten verfügt, die in deren verschiedenen Epochen von Nutzen sind. Dank einer enormen Spannbreite an Kombos und einem intuitiven, strategischen Kampfsystem nutzen die Spieler die Waffen ihrer Charaktere und deren magische Fähigkeiten im Kampf gegen Feinde optimal aus. Der Titel bietet gewaltige, detailreich gestaltete Spielareale und führt die Spieler gegen atemberaubende Endgegner. Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate HD bietet neben der Präsentation in hochauflösender Grafik einige Verfeinerungen im Gameplay sowie nun auch Ranglisten und den vielfach nachgefragten „Boss Rush Mode“.


Käufer von Mirror of Fate HD erhalten außerdem exklusiven Zugang zu einer spielbaren Demo von Castlevania: Lords of Shadow 2, um sich auf das nächste große Abenteuer und den krönenden Abschluss der Lords of Shadow Saga einzustimmen. Interessenten, die lieber im stationären Handel kaufen, können Mirror of Fate HD im Rahmen der Castlevania: Lords of Shadow – Collection ab dem 7. November erwerben.

Alucard (rechts) kämpft gegen einen altbekannten Feind.
Simon Belmont fürchtet weder Zombies, Skelette oder andere Monster.
Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel