30. November 2013

Dead Block (Xbox 360 - Arcade) Spieletest Nr.#137




Spieletest Nr.#137

Dead Block (Xbox 360 - Arcade)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 4-7 Spielstunden.

Dead Block ist ein Survival Action-Strategie.
-Verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Fallen.
-Jedes Level kann kooperativ mit mehreren Spielern an einer Konsole gespielt werden.
-Mit wenig Abwechslung und einer eintönigen Spielmechanik heißt es überleben.
-50er Jahre Musik, welche sich schnell wiederholt.


In den 1950er Jahren, inmitten der Rock'n'Roll Ära, findet ein Zombie-Ausbruch statt. Vier Überlebende, darunter ein Pfadfinder Junge, ein Bauarbeiter und eine Frau von der Verkehrsaufsicht, versuchen sich mit verschiedenen Gegenständen zur Wehr zu setzen und anschließend aus den Zombie verseuchten Gebieten zu entkommen.

Dead Block - Zwischen Zombies, langweiligen Fallen und Wiederholungen...
-Eintöniges Gameplay mit ständig wiederholendem Schema (Gegenstände zerstören für Ressourcen, Fallen bauen, Zombies töten, Level Ausgang).
-Mit der Zeit nervige musikalische Untermalung im 50er Jahre Stil.
-Unfair während Objekte untersucht werden (Minigame), weshalb Zombies mitunter Treffer landen.

Das Fazit zu Dead Block (Xbox 360 - Arcade)
Bob der Baumeister. Nicht ganz!
Mit zwei Spielern kann der Übermacht von Zombies besser getrotzt werden.
Zu dritt können Räumlichkeiten effizienter abgesichert, sowie untersucht werden.
Ungebetene Gäste. Gastfreundschaft ausgeschlossen!
Spielspaß : 4
-Noch einmal mit Gefühl...
Minigames sind in Dead Block häufig vertreten wie das Zertrümmern von Objekten (Möbel, Küchenzeilen usw.), dennoch wiederholen sich diese recht schnell (LT + RT, A).
Leider werden diese oftmals zur eigenen Falle. So schleichen sich des Öfteren Zombies heran und greifen beherzt an.
Die bitteren Folgen sind ein abgebrochenes Minigame und erheblich eingesteckter Schaden, welcher recht schnell zum Tod führt.

-Hulk Smash!
Wer randaliert bekommt Ressourcen. So in etwa spielt sich der Titel von Beginn an.
Das Inventar der Räumlichkeiten muss untersucht und zerstört werden. Diese hinterlassen Ressourcen für die jeweiligen Fallen.
Dennoch kann das typische Überlebens-Untersuchen-Flair nicht aufkommen.
Langweiliges LT + RT drücken oder gedrückt halten, ebenso die A und B-Taste nutzen, sorgt bereits in den ersten Minuten für wenig Abwechslung.
Einfallsreichtum (wichtig für das Survival-Genre) sucht man hier vergebens.

-Gemeinsam sind wir stark!
Dead Block bietet einen lokalen und geteilten Bildschirm.
Zusammen mit mehreren Spielern spielt sich der Titel zwar wesentlich besser, kann aber durch die mangelnden Möglichkeiten kaum hervorstechen.
Ressourcen werden geteilt und gesammelt, können aber untereinander für keine besonderen Fallen oder Möglichkeiten genutzt werden.

Design und Gameplay : 6
-Große, alte und andere Zombies...
Die verschiedenen Zombie-Arten sind gut gemischt. So findet sich ab Level drei ein großer, Clowns-ähnlicher Gegner, welcher nicht nur hohen Schaden austeilt, sondern auch einstecken kann.

-Wirf ne' Münze in die Jukebox!
Wem der wiederholende Song irgendwann auf die Nerven gehen sollte, dem kann für kurze Zeit mit Hilfe der Jukebox und einer Münze, welche gefunden werden muss, Abhilfe geschaffen werden.
Der eingespielte Song hat ebenfalls einen Nutzen.
So tanzen Zombies in der näheren Umgebung zu dem Titel und sind für eine gewisse Zeit abgelenkt.

-Bob der Baumeister.
Fallen sind mitunter das wichtigste Element des Titels.
So hat jeder Charakter seine eigenen speziellen Fallen (Pfadfinger = Klofalle) (Baumeister = Helmfalle) (Verkehrsaufsicht = Atombombenfalle) und eigene Fähigkeiten, wie der Nagelpistole, der Schusswaffe oder einem Burger zum Ablenken.

(Amazon) Microsoft Points [Online Code]

Spiel, Spaß und Spannung sucht man in einem berühmten Schokoladen-Ei. Dead Block bietet weder das eine, noch das andere. Schade eigentlich.
_________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

28. November 2013

The Legend of Zelda : Ocarina of Time 3D (3DS) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#136



Spieletest Nr.#136

The Legend of Zelda : Ocarina of Time 3D (3DS)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 30-35 Spielstunden.

The Legend of Zelda : Ocarina of Time 3D ist ein Action-Adventure.
-Der N64 Klassiker erstrahlt in einer komplett überarbeiteten Grafik.
-3D-Funktionen und nutzbarer Touchscreen während des Abenteuers.
-Tolle Optik mit großartiger Musik und Melodien.
-Reise durch die Zeit und erlerne neue magische Melodien!

Nachdem Link im Alter von neun Jahren zum Wächter des Volkes, dem Deku-Baum, geschickt wird, offenbart dieser dem Jungen die Bedrohung durch Ganondorf, dem Anführer der Gerudo, einem Wüstenvolk. Nachdem dieser Link mit seinem neuen Abenteuer vertraut macht, begibt sich der Junge zum Schloss Hyrule, worauf er auf die Prinzessin trifft. Diese erzählt von einem göttlichen Relikt, welches sich in Hyrule befindet und vor Ganondorf geschützt werden muss. Link muss nun sein Heimatdorf und ganz Hyrule beschützen.

The Legend of Zelda : Ocarine of Time 3D - Neues Gewand für ein altes Abenteuer?
-Link kann zwischen Vergangenheit und Zukunft reisen, um Rätsel und Ereignisse zu verändern.
-Die gesamte Spielewelt wurde völlig überarbeitet. Schärfere Texturen, Licht- und Leuchteffekte, ebenso kräftigere Farben zieren nun den gesamten Titel.
-Die Steuerung (Auto-Lock Funktion) reagiert während der Kämpfe zu langsam.

Das Fazit zu The Legend of Zelda : Ocarina of Time 3D (3DS)
Im Vergleich : Links = N64 Version / Rechts = 3DS Version
Minispiele dürfen ebenso wenig in TLoZ fehlen wie...
...Dungeons und Monster.
Im Vergleich : Oben = N64 Version / Unten = 3DS Version
Im Vergleich : Oben = N64 Version / Unten = 3DS Version
Spielspaß : 7-8
-Link jung - Link älter!
Wie der Titel vermuten lässt, handelt es sich um das Thema Zeit. In Ocarina of Time beherrscht Link, dank der Ocarina, die Zeit. So können magische Lieder erlernt und anschließend zwischen Vergangenheit und Zukunft gewechselt werden. Ebenso lassen sich Tageszeit verändern und zu bereits besuchten Orten teleportieren.

-Ich mach dich platt!
Jeder der verschiedenen Bosskämpfe birgt neue Angriffe und Strategien.
Zum Teil sind diese recht schnell zu entdecken (etwas Geschick vorausgesetzt).
Einige müssen zum Beispiel mit Pfeil und Bogen oder dem Schwert attackiert werden.
So würde sich die Auto-Lock Funktion (anvisieren) anbieten, diese ist im Eifer des Gefechts aber oftmals nutzlos.
Entweder schlägt Link im falschen Moment zur Seite und beendet somit die Chance auf einen weiteren Treffer, oder Pfeile und der Enterhaken fliegen meilenweit am Feind vorbei.
Hier hätte an der recht langsamen Spielmechanik gearbeitet werden müssen, weshalb
einigen Kämpfen die Dynamik fehlt.

-Magie, Schwert, Schild und...
Neben dem berühmten Master Sword, gibt es ebenfalls den Enterhaken, Pfeil und Bogen und andere tolle Gadgets. Hinzukommen Zauber, welche während des Dungeon Besuchs aktiviert und einen Teleporter erschaffen, oder einen Feuerzauber, welcher Feinde verbrennt und für großen Schaden sorgt.

-Hoch zu Ross!
Epona kann in der Vergangenheit besucht und in der Zukunft als ausgewachsenes Pferd zum Reiten verwendet werden. Wichtig ist während des ersten Besuches die Hymne "Eponas Lied" von einer Frau beigebracht zu bekommen. Anschließend kann diese in der Zukunft gespielt und Epona immer wieder herbeigerufen werden.
Das Reiten ist wichtig, da die zum Teil großen Strecken zwischen den Gebieten zu Fuß mühselig und auf Dauer anstrengend werden würden.

-Herzcontainer 
In TLoZ darf eines auf keinen Fall fehlen : Herzcontainer!
Wie bereits in einigen Teilen ist das Sammeln von Herzcontainern ein wichtiger Erkundungsaspekt und entscheidend für einige Bosskämpfe.
Wer seine Augen aufhält, wird ebenso mit Schätzen und anderen nützlichen Dingen belohnt.
Einige Orte sollte man öfters besuchen, sobald man neue Ausrüstungsgegenstände erworben hat.

Design und Gameplay : 9-10
-Alter Inhalt in neuem Gewand!
TLoz : Ocarina of Time 3D überzeugt direkt mit einer tollen optischen Gestaltung.
Zu Beginn startet man im Heimatdorf von Link, dessen Abenteuer direkt mit der Suche nach seinem Schwert startet. Der Wald erstrahlt dabei in einem tollen Dickicht und dem passenden Lichteinfall, samt Bloom-Effekt.
Wer den N64 Klassiker kennt, wird überrascht von der Neuauflage und den Veränderungen.
So werden Texturen schärfer, Effekte und Details deutlich präsenter und im Gesamten optisch deutlich verbessert.

-Salia's Lied
Ocarina of Time lebt besonders durch seine tollen Melodien, welche mit dem gleichnamigen Instrument und anderen zum Besten gegeben werden. So sind diese klar und sauber vertont und laden direkt in das kommende Abenteuer ein.

-Ein paar Jahre früher...
Leider wurde die Spielmechanik zum Großteil von der N64-Version übernommen. Zwar bietet Ocarina of Time 3D neue mechanische Ansätze, wie dem beweglichen 3D Modus (der 3DS wird für den Blickwinkel geneigt), oder dem nutzbaren Touchscreen, dennoch ist besonders das Auto-Lock für Feinde und Bosskämpfe oftmals schlecht umgesetzt.
Zu langsam und oftmals ungenau. So können die recht leichten Bosskämpfe für den einen oder anderen doch zur Frustration werden.


The Legend of Zelda : Ocarina of Time 3D ist ein absolutes Muss für jeden 3DS Besitzer.
Aufgrund seiner langen Spieldauer und dem tollen tragbaren Abenteuer, ebenso der komplett überarbeiteten Spieleoptik, sollten Fans der Serie beherzt zugreifen!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

27. November 2013

Kostenloser Download - LIGHTNING RETURNS™: FINAL FANTASY® XIII


Square Enix gibt bekannt, dass Käufer von LIGHTNING RETURNS™: FINAL FANTASY® XIII in den ersten zwei Wochen ab Verkaufsstart kostenlos die japanischen Vertonung inklusive Lippensnchronisation herunterladen können. So können Spieler erstmals die japanischen Originalstimmen mit deutschen Untertiteln genießen. Nach dem Zeitraum von zwei Wochen wird die japanische Vertonung als kostenpflichtiger Download erhältlich sein.
LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII erscheint am 14. Februar 2014 für Xbox 360 und PlayStation 3. Wie wirst du die letzten Tage verbringen?

Weiterführende Links:Offizielle Homepage: www.lightningreturns.com
Offizielle Facebook-Seite: www.facebook.com/finalfantasyxiii
Offizieller YouTube-Kanal: www.youtube.com/SquareEnixGermany

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

26. November 2013

Castlevania: Lords of Shadow 2 USK Ab 16 - "uncut"!


             

Konami Digital Entertainment B.V. veröffentlicht den Packshot zu Castlevania: Lords of Shadow 2 und gibt bekannt, dass der Titel mit einer USK Altersfreigabe „Ab 16“ in der Uncut-Version erscheint.

In Deutschland erhalten damit Spieler ab 16 Jahren das gleiche Spielerlebnis, wie erwachsene Spieler in anderen Ländern, wo die PEGI-Alterseinstufung ein „Ab 18“ vergab.

„Dies ist ein Sonderfall der Altersfreigaben: Beim identischen Produkt ist die USK-Einstufung niedriger als die PEGI-Vergabe“, kommentiert Martin Schneider, General Manager Germany Branch bei Konami Digital Entertainment. „Wir freuen uns, den deutschen Spielern ein ungeschnittenes Spiel zu offerieren. Dass dies hierzulande bereits für Spieler ab 16 Jahren möglich ist, hängt möglicherweise mit Draculas medienübergreifender Historie zusammen. Castlevania Lords of Shadow 2 ist ein Vampir-Erlebnis der Extraklasse und ein echtes Spielehighlight Anfang 2014.“

Castlevania: Lords of Shadow 2 erscheint am 27. Februar 2014 für PlayStation®3, Xbox 360 und Windows PC. Im nunmehr finalen Teil der als Trilogie angelegten Lords of Shadow Saga hat Dracula seinen ersten Auftritt als spielbarer Charakter innerhalb der Serie. Folgerichtig ziert der Fürst der Finsternis auch den jetzt veröffentlichten finalen Packshot inklusive eines „uncut“-Störers.

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

25. November 2013

Tom Clancy's Ghost Recon Online (Pc) Spieletest Nr.#135

Spieletest Nr.#135

Tom Clancy's Ghost Recon Online (Pc)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-6 Spielstunden.

Tom Clancy's Ghost Recon Online ist ein Third-Person Shooter.
-Verschiedene Klassen (Stoßtrupp, Aufklärer oder Spezialist) stehen zur Auswahl.
-Unterschiedliche Waffen mit spezifischer Reichweite und Schaden.
-Free2Play Modell mit fairem Prinzip (echt Geld bringt kaum Vorteile).



Als Soldat einer von drei speziellen Klassen, kämpft Ihr gegen feindliche Soldaten. Taktische Gadgets, dazu intensive Deckungsgefechte verleihen Ghost Recon Online einen recht guten und unterhaltsamen Shooter für Zwischendurch.

Tom Clancy's Ghost Recon Online - Free2Play oder doch nur Taktik?
-Ein recht einfaches Spielprinzip, für jeden Spieler schnell zu erlernen.
-Kostenlos und ohne jegliche Einschränkung kann direkt zu Beginn mitgespielt und zum Erfolg des Teams beigetragen werden.
-Wenige Spielmodi, welche zum Teil langatmig werden können.

Das Fazit zu Tom Clancy's Ghost Recon Online (Pc)
3 Klassen mit unterschiedlicher Bewaffnung stehen zur Auswahl.
Auf dem Schießstand können Reichweite, Präzision und Schaden der Waffen getestet werden.
Sogar die Standardausrüstung kann effektiv genutzt werden.
Am Ende jeder Runde werden Leistungen und verdiente Punkte aufgelistet.
Spielspaß : 6-7
-Moment, das kenne ich doch?!
TC's Ghost Recon Online ist die abgespeckte Version des Multiplayer-Parts des Vorgängertitels : TC's Ghost Recon Future Soldier.
Das Prinzip bleibt dasselbe : Hinter Objekten, Mauern und sonstigen Möglichkeiten, wird Deckung genommen und taktisch Granaten (welche rar und nicht in jeder Runde verfügbar sind), Feuersalven und andere Hilfsmittel zum Abwehren oder Eliminieren der feindlichen Spieler genutzt.
Diese müssen in den Spielmodi (Angriff, Besetzung und Eroberung) eliminiert, abgehalten oder zurückgedrängt werden.
Der Levelaufbau ist auf den unterschiedlichen Karten recht einfach und schlauchförmig gehalten, bietet im Gegenzug aber diverse Deckungsmöglichkeiten.
Somit entsteht eine solide Spieldynamik, welche mit einem guten Team effektiv genutzt werden kann.

-Pay-to-win? Nicht mit mir!
Ghost Recon Online bietet natürlich einen Ingame-Shop, in denen neben Waffen, Ausrüstungen, ebenfalls Gebrauchsgegenstände wie verbesserte Munition oder Schutzwesten gekauft werden können. Zu den Gebrauchsgegenständen zählen Granaten, welche inmitten einer laufenden Runde verbraucht werden können.
Den Großteil der Artikel können von der eigenen Spielewährung erworben werden. Einige Artikel wiederum mit echt Geld, welche sich aber lediglich auf Kopfbedeckungen beziehen.
Somit ist das wichtigste, die Ausrüstung, mit der Spielewährung erwerbbar und fördert somit keinerlei Pay-to-win Modell!
Herausforderungen mit einigen Zielen (z.B. Gewinne X-Runden mit Y-Charakterklasse) ermöglichen zusätzliche Spielewährung.

-Waffen Quartett.
Ähnlich wie im Quartett werden die unterschiedlichen Waffen und Ausrüstungen mit Werten (Schaden, Präzision usw.) angezeigt, weshalb ein direkter Vergleich zu anderen Schusswaffen jederzeit möglich und für die eigene Spielweise angepasst werden kann.

-Man dauert das lange...
Eine Runde kann mitunter bis zu 15 oder gar 20 Minuten dauern!
Einige wichtige Punkte können eingenommen und verlängern somit die Spielzeit. Wiederholen das feindliche Spieler, erhöhen diese letztendlich die Spieldauer.
Dennoch kann dies auch zum Gegenteil ablaufen. Sind die feindlichen Spieler gut organisiert und bedeutend schneller, können diese den Punkt halten und somit zum schnellen Sieg beitragen (somit endet eine Runde recht schnell).

-Nicht einschlafen!
Hinter verschiedenen Deckungsmöglichkeiten zu campieren gehört zum Titel, wie das Wasser zur Pflanze. Dennoch können Deckungen flankiert und die vermeintlichen "Camper" aus dessen Logeplätzen getrieben werden.
Taktische Möglichkeiten bieten sich, welche recht schnell entdeckt und genutzt werden können.

Design und Gameplay : 6-7
-Nichts für Enthusiasten...
Grafisch bietet Ghost Recon Online kein optisches Highlight. Texturen und Charaktere sind recht einfach modelliert und zum Teil leicht matschig.
Wer also von überwältigender Grafik träumt, wird leider enttäuscht. Dennoch überzeugt Ghost Recon Online mit einer flüssigen und gut funktionierenden Spielemechanik, welche besonders durch das Deckungs-, sowie Treffersystem überzeugen kann.

-Ich hör' nur noch Schüsse!
Leider fehlt dem Titel die Atmosphäre. Zum Großteil hört man Schüsse, untermalt mit weiteren Schüssen.
Die musikalische Untermalung geriet hierbei schnell in den Hintergrund und trübt bei den zum Teil langen Gefechten die Spannung.

-Anfänger oder Profi?
Sowohl als auch. Für Einsteiger mag das Schussverhalten gewöhnungsbedürftig erscheinen.
Dauerfeuer wird auf weite Distanzen mit einer ungenauen Trefferrate und dem möglichen Eigentod bestraft.
Deshalb empfiehlt sich das ruhige und präzise Salvenfeuer. Einzelschuss oder Feuerstöße ergeben im Eifer des Gefechts meist tödlichere Verletzungen des feindlichen Spielers, als Dauerfeuer.


Das Spielprinzip von TC's Ghost Recon Online unterscheidet sich kaum von Future Soldier. Bietet aber im Gegenzug die Möglichkeit kostenlos mitzuspielen und dazu ohne jeglichen Einsatz von echt Geld. Wer etwas Zeit und Geduld für die zum Großteil langatmigen Spielrunden aufbringen kann, ebenso taktisch hinter Objekten Deckung nehmen möchte, findet einen soliden Online-Shooter mit gut gefüllten Servern!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

23. November 2013

Castlevania : Lords of Shadow (Xbox 360) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#134



Spieletest Nr.#134

Castlevania : Lords of Shadow (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 15-18 Spielstunden.

Castlevania : Lords of Shadow ist ein Action-Adventure.
-Gabriel Belmont geriet in sein vorbestimmtes Schicksal.
-Eine grandios erzählte Geschichte, samt passender Sprecherstimme.
-Tolle Zwischensequenzen mit unerwarteten Wendungen.
-Upgrade-System für neue Angriffskombinationen.





Als Gabriel Belmont, ein Mitglied der Bruderschaft des Lichts, ausgesandt wird, um eine Botschaft seiner Frau entgegenzunehmen, ahnt er noch nicht, welches Schicksal ihn ereilen wird. Auf der Suche nach den Schattenfürsten, um das Böse zu besiegen, muss er sich Rätseln, abscheulichen Kreaturen und seiner schwersten Prüfung, dem Verlust seiner Frau, stellen.

Castlevania : Lords of Shadow - Die Anfänge des Dracula!
-Actionreiche Kämpfe, verschiedene Feinde mit unterschiedlichem Kampfmuster.
-Toller Spielesoundtrack mit großartig inszenierten Dialogen und Zwischensequenzen.
-Recht fordernde Schwierigkeitsgrade.

Das Fazit zu Castlevania : Lords of Shadow (Xbox 360)
Neben Werwölfen und Vampiren...
...gilt es auch einen mächtigen Eisgiganten zu besiegen.
Auf seinen Reisen trifft Gabriel den Wächter Pan. 
Gabriel Belmont beherrscht neben dem Kampfkreuz, ebenfalls magische Attacken.
Kleinere Rätsel und Geschicklichkeitspassagen sorgen für Abwechslung.
Das Markenzeichen, die Peitsche, findet in Form eines Kampfkreuz an einer Kette ihren Einsatz. 
Spielspaß : 8
-Verzweiflung, Wut und der Gedanke an Hoffnung! Ein wahres Drama.
Neben der wirklich guten Geschichte, wurde Gabriel und die charakterliche Entwicklung im Verlauf der Geschehnisse gut umgesetzt.
Angetrieben vom Glauben, entpuppt sich sein Auftrag und der Kampf gegen das Böse, als vorherbestimmtes Schicksal.

-Lass die Kette knallen!
Zum Markenzeichen der Castlevania-Reihe gehört die Peitsche.
In LoS findet diese keinen Einsatz, diesmal aber in Form eines Kampfkreuz an einer Kette, welche dennoch schwingt, peitscht und jeden niederschlägt.
Aber Vorsicht! Wer wild drauf los schlägt, den ereilen oftmals Treffer, welche recht schnell zum Tod führen können.
Deshalb sollte der Angriff, sowie das Ausweichen passend abgestimmt werden.
Nach etwas Übung sollte dem flüssigen Kampfgeschehen nichts im Weg stehen.
Wichtig ist das passende Kontern (im richtigen Moment Blocken).
Dies ermöglicht starke Gegenangriffe, welche fatal für jeden Feind werden können.

-Like a Boss.
Jeder der einzigartigen Bossgegner hat sein eigenes Angriffsmuster und bedarf einer Beobachtungszeit, ehe man sich den Angriffen stellt.
Hier empfiehlt sich auf besonders präsente Angriffe zu achten (magische Attacken, bestimmte Kombinationen und Pausen).
Scheitern wird zum Glück nicht bestraft. Sollte dies einmal geschehen, startet der Kampf in eine der erkämpften Phasen.

-Gotta catch'em all!
Geheimnisse finden sich in den verschiedenen Level, ebenso wie Herausforderungen, welche unterschiedliche Anforderungen beinhalten.
So lautet eine der Herausforderungen zum Beispiel : "Besiege den Dracolich in weniger als 5:00 Minuten!"
Wer jede der Herausforderungen absolviert, wird mit zusätzlichen Erfahrungspunkten belohnt, welche für den Erwerb von stärkeren Angriffen genutzt werden können.
Ebenso sind Sammelobjekte wie Lebens- oder Magiesteine, Ausrüstungs-Upgrades zum Erhöhen der Dolch- oder Weihwasserkapazität, versteckt.

Design und Gameplay : 8-9
-Das fehlende Anti-Aliasing hat zugeschlagen!
Leider wirken die Texturen zackig, was dem sonst optisch gelungenen Titel nicht bekommt.
Einige Schatten- und Staubeffekte wirken Pixelig und verleihen mitunter einen negativen Eindruck.
Dennoch überzeugt LoS mit guten Licht- und Leuchteffekten, welche besonders bei Flächenangriffen (Magieangriffe) gut zur Geltung kommen.
Die unterschiedlichen Level sind liebevoll mit Details versehen und bieten eine großartige, abwechslungsreiche Spielewelt.

-Es war einmal...
Im typischen Geschichtenerzähler-Stil überzeugt LoS direkt mit einer angenehmen Stimme, welche die bisherigen und zukünftigen Geschehnisse erzählen wird.
Besonders positiv ist die englische Sprachausgabe. Der Sprecher betont und legt an wichtigen Stellen eine Pause ein, sodass der Spieler aufmerksam zuhört.
Atmosphärisch absolut gelungen!

-Auch Helden müssen sterben!
Aller Anfang ist bekanntlich schwer.
LoS bedarf einer Eingewöhnungsphase, ehe das Kampfgeschehen flüssig abläuft.
Durch anfangs fehlende Angriffskombinationen, steigt die Anforderung während der Kämpfe.
Dennoch können durch etwas Geschick und die Möglichkeit, Missionen zu wiederholen, einige zusätzliche Erfahrungspunkte gesammelt und anschließend für stärkere Attacken genutzt werden.

-Ein epischer Soundtrack!
Kämpfe, bestimmte Levelabschnitte oder Zwischensequenzen, alle haben sie etwas gemeinsam!
Der bombastische Soundtrack untermalt die Situationen passend und hinterlässt ein besonderes Spieleerlebnis.


Wer war die Person, bevor diese zu Dracula wurde? Castlevania : LoS führt Euch direkt zu den Wurzeln und zeigt den Fall eines aufrechten Mannes. Absolut großartig und episch inszeniert! Ein Muss für alle Vampir-Fans!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

21. November 2013

Serious Sam Double D XXL (Xbox 360 - Arcade) Spieletest Nr.#133




Spieletest Nr.#133

Serious Sam Double D XXL (Xbox 360 - Arcade)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-7 Spielstunden.

Serious Sam Double D XXL ist ein Jump'n'Run Shooter.
-Sam ist zurück! Mit jeder Menge Feuerkraft!
-Die gesamte Kampagne lässt sich kooperativ im geteilten Bildschirm bestreiten.
-In typischer Serious Sam-Manier gilt es unzählige Monster zu erledigen.
-Upgrades und stapelbare Waffen!



Die Geschichte dieses Arcade-Titels lässt sich kurz und knapp erklären :
Ein Bösewicht hetzt seine gewaltige Armee aus fliegenden Schimpansen, Laserwaffen-bestückte Dinosaurier und anderen merkwürdigen Kreaturen, auf Sam und dessen neuen Kumpel namens Huff. Ohne zu hinterfragen begibt sich Sam und Huff auf den Weg, um allen gewaltig in den Hintern zu treten. Dabei geraten sie neben den erwähnten Dinosauriern und Schimpansen, ebenso auf ohrenbetäubende Vuvuzela-bewaffnete Pfannkuchen, die bekannten Gnaar und andere lästige Monster.

Serious Sam Double D XXL - Sam und Huff! Zwei Teufelskerle...
-Der typische Serious Sam Humor wird in diesem Titel zum Besten gegeben!
-Stapelbare Waffen ermöglichen jede Menge Feuerkraft.
-Teilweise unfaire Stellen, in denen man häufiger stirbt (zu viele Feinde).

Das Fazit zu Serious Sam Double D XXL (Xbox 360 - Arcade)
Zu den Schergen des Bösewichts gehören kleine niedliche, aber tödliche Kätzchen!
Rot ist die Farbe de...
Weshalb die Dinosaurier ausstarben?Hier bekommt man möglicherweise eine Antwort...
Stapel deine Lieblingswaffen! Es lohnt sich.
Spielspaß : 7
-Zwei...nein, zehn Waffen sind besser als eine!
Als amüsanter und zugleich wichtigstes Element dienen stapelbaren Waffen, welche angepasst und situationsbedingt eingesetzt werden können.
So eignen sich besonders starke Schusswaffen (Raketenwerfer) für das Zentrum und Schusswaffen mit hoher Streurate (Schrotflinten) für außen.

-Wir gegen den Rest!
Zusammen lässt es sich bedeutend effektiver kämpfen. So können verschiedene Waffensets (gestapelte Waffen mit unterschiedlichen Schusswaffen) für kleine oder große Feinde genutzt werden. So ergibt sich die Möglichkeit beide Seiten des Bildschirms abzusichern.

-Ich bin schon wieder gestorben...
Oftmals ist der Tod nicht zu vermeiden. Der Mitspieler hat jedoch die Möglichkeit, den verstorbenen Spieler inmitten des Gefechts wiederzubeleben. Hierzu müssen eine bestimmte Anzahl von Heilkugeln eingesammelt werden, um so den Spieler auferstehen lassen zu können.
Leider findet man in den Massen der Feinde selten Zeit, um dies gefahrlos auszuführen, weshalb das eigene Ableben des Öfteren eintreten kann.

-Upgrade Time!
Mit der Funktion die verschiedenen Waffen stapeln zu können, entwickelt sich die Ballerorgie zu einem Feuerwerk für die Augen. Mit hunderten von Kugeln, Lasergeschossen und Explosionen (zusätzlich zu den Geschossen der Feinde und deren Körper), mutiert Double D XXL zu einem unübersichtlichen, aber actionreichen Shooter.

Design und Gameplay : 7-8
-Comic Look mit roter Farbe!
Grafisch ist SS Double D XXL in einem gemalten Stil gehalten, welcher durch Hampelmann ähnliche Bewegungen recht amüsant und optisch passend wirken.

-Springen, rennen, springen, schießen!
Die Steuerung ist recht einfach gehalten. Mit einem der Sticks bewegt sich Sam/Huff fort, mit dem anderen wird gezielt. Die Schultertasten, ebenso Bumper sind für die jeweiligen Waffen zuständig.

-AHHHH!
Von der Soundkulisse ist mit recht stimmiger Musik unterlegt, zusätzlich sind Schuss- und Feindgeräusche recht präsent und bieten das gewohnte Serious Sam Flair : Action!

-RageQuit?
Nein, so schlimm ist es nicht. Die Schwierigkeit ist an einigen Stellen recht fordernd. Besonders nervig erscheinen die wenigen Sprungpassagen, in denen es auf das genaue Timing ankommt. So springt man des Öfteren ungewollt in Fleischwolf ähnliche Gebilde und stirbt einen, der recht häufigen selbstverschuldeten Tode mehr.


SS Double D XXL hat nicht nur einen merkwürdigen Titel, nein! Es hat einen ebenso merkwürdigen, aber tollen Humor. Nicht nur Feinde sind optisch passend dargestellt, die Möglichkeit sein eigenes Waffenset aufeinander stapeln zu können, erweist sich nicht nur als lustiger Zusatz, es ist absolut großartig von der Idee. Zusammen durch unzählige Feinde ballern - Serious Sam Double D XXL macht es richtig!
________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII - Machinima-Trailer


 

Square Enix veröffentlicht heute einen neuen Trailer zu LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII, den das Entwicklerteam speziell in der Engine kreiert hat, um Story, Charaktere und die Umgebungen von Lightnings neuem Abenteuer spektakulär in Szene zu setzen. Der Trailer wurde dabei im Machinima-Stil mit Spielassets erstellt, die gezeigten Szenen sind in dieser Form nicht im Spiel enthalten.


Das Video finden Sie außerdem auf unserem YouTube-Kanal:
http://www.youtube.com/watch?v=8yTycYIsyKU

LIGHTNING RETURNS: FINAL FANTASY XIII erscheint am 14. Februar 2014 für Xbox 360 und PlayStation 3. Wie wirst du die letzten Tage verbringen?

Weiterführende Links:
Offizielle Homepage: www.lightningreturns.com
Offizielle Facebook-Seite: www.facebook.com/finalfantasyxiii

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

19. November 2013

War of the Roses (Pc) Spieletest Nr.#132

Spieletest Nr.#132

War of the Roses (Pc)

Die bisherige Spielzeit beläuft sich auf etwa 6-7 Spielstunden.

War of the Roses ist ein Mittelalter-Actionspiel.
-Gefechte mit bis zu 64 Spielern.
-Hoher Ping bei Servern und Spielern führen zu Nachteilen.
-Verschiedene Klassen mit unterschiedlicher Bewaffnung.
-Schlecht ausbalanciertes Kampfsystem mit fragwürdigem Trefferverhalten.


Im 15ten Jahrhundert Englands, kämpfen zwei rivalisierende Gruppierungen des Adels. Die Lancaster und Yorks kämpfen in erbitterten Schlachten um die Krone.
Ihr dürft entscheiden, wem Ihr euch anschließen möchtet.

War of the Roses - Mit Schwert, Schild oder Bogen?
-Das Kampfsystem erfordert Übung und ist dennoch schlecht balanciert, sodass Fehltreffer bei offensichtlichen Treffern zum Standard werden.
-Ausgelastete Server, hoher Ping bei vielen Spielern führen zu ungleichen Duellen.
-Die Free2Play-Variante ist stark abgespeckt, sodass der Kauf der Vollversion unausweichlich wäre.

Das Fazit zu War of the Roses (Pc)
Das Wiederbeleben eigener Teamkameraden, sowie Hinrichten von Feinden bringt XP.
Teilweise befinden sich Spieler mit einem Ping von bis zu 300 im Gefecht.
Bogenschützen werden für Spieler ohne Helm zur tödlichen Gefahr. 
Die gut gepanzerte Kavallerie kann mit einem gut platzierten Schlag vom Pferd gerissen werden.
Spielspaß : 2-3
-Zwischen Frust und Erfolg.
Zu Beginn entwickelt sich WotR zu einem wahren Albtraum.
Inmitten von erfahrenen Spielern (stärkere Waffen, sowie Rüstungen), erscheint ein gelandeter Treffer, gegenüber dem eingesteckten Schaden, wie ein kleiner Kratzer.
Durch den unfairen Schadensaustausch, entwickelt sich recht früh Frustration, welcher durch hohe Pings, ebenso ausgelastete Server zu einer zusätzlichen Reduzierung des Spielspaßes führen.

-Wenn es blutet...
Wer einen ordentlichen Treffer landet, kann Feinde zum Bluten bringen. Diese müssen sich selbst verbinden, um so dem Tod (je nach vorhandenem Schaden) zu entgehen.
Ebenso können Direkttreffer tödlich enden. So lässt sich mit einem gut platzierten Schlag der Kopf des Feindes abtrennen.
Durch eigensinnige Trefferzonen, welche oftmals zu Fehltreffern führen, kann dies jedoch von Anfängern recht schwer erzwungen werden.
Hier empfiehlt sich während des Schwungs mit der Kamerabewegung mitzuschwingen, um so ein besseres Gefühl für mögliche Trefferzonen und den ausgeteilten Schaden zu bekommen.

-Kümmer dich um die Verwundeten!
Wer von der häufigen Niederlage schlichtweg frustriert ist, dem eröffnet sich eine zusätzliche Rolle, welche ebenfalls mit Erfahrungspunkten belohnt wird.
Der Großteil der Spieler findet selten Zeit und Gedanken, eigene Teammitglieder zu beleben. So lassen sich innerhalb von einigen Sekunden recht schnell zusätzliche Erfahrungspunkte und den möglichen Dank der Spieler ernten.
Wer die Wiederbelebung, der am Boden liegenden Feinde, unterbinden möchte, kann dies in Form einer Hinrichtungsanimation erledigen.
Somit lassen sich ebenfalls schnell zusätzliche Erfahrungspunkte verdienen.
Die Gefahr währenddessen unterbrochen oder gar selbst getötet zu werden, besteht dennoch. Nach einem Treffer unterbricht die Animation und startet von vorn, sobald diese erneut ausgeführt wird.

-Gratis, mit Einschränkungen.
Die Free2Play Variante gleicht dem einer Demo und wurde sogar des Klasseneditors beraubt. So können weder Ausrüstung oder Waffen an den vorgefertigten Klassen verändert werden.
Ebenso lassen sich nur einige der Spielmodi, sowie Karten spielen.

Design und Gameplay : 4-5
-Schau mal dort, ein Ritter!
Grafisch bietet WotR einige positive Mapdesigns. So finden sich Waldgebiete, eine Burg mit Häusern, ebenso Wüstenareale, welche mit Leitern zu erhöhten Positionen (Bogenschützen) und Arealen führen.

-Das wird wehtun!
Das Kampf- und Treffersystem ist gewöhnungsbedürftig und bietet zu Beginn etwas Übung.
Der Umgang mit kurzen Schwertern oder Stangenwaffen benötigt ebenfalls etwas Übung, da diese unterschiedliche Reichweiten, sowie Trefferzonen erzeugen.
So können mit kurzen Schwertern, schnell und effektiv einige schwere Angriffe unterbrochen werden. Mit etwas Glück fügt man dem Feind Blutungsschaden oder gar einen tödlichen Hieb (Kopftreffer, welcher zur Abtrennung und dem sofortigen Tod führt) zu.
Schwere Waffen erfordern ebenfalls Geschick. Diese schwingen bedeutend langsamer und können meist mit einer einfachen Seitwärtsbewegung umgangen werden.
Zu erwähnen wäre der oftmals hohe Ping der Server, sowie Spieler selbst, welche im entscheidenden Moment Euch gegenüber im Vorteil erscheinen.
Während man selbst einem Angriff ausweicht, landet der feindliche (oder Verbündete) bereits einen Treffer, was zwangsläufig zum frühen Ende der Duelle werden kann.

-I don't speak German.
Die Vertonung der ohnehin wortkargen Ritter, beschränkt sich auf einige kurze Sätze oder Wörter, welche ausnahmslos in Englisch gesprochen werden (Schmerzschreie lassen sich schlichtweg schwer übersetzen).
In Deutsch wurde lediglich die Schrift übersetzt (mit einigen Übersetzungsfehlern).

-Spiel mir das Lied vom Mittelalter.
Musikalisch ertönen Fanfaren, Trommeln und andere typische mittelalterliche Instrumente und sorgen, in der sonst von dumpfen Rüstungstreffern, sowie um Gnade flehenden oder schmerzerfüllten Rittern getränkten Atmosphäre, für eine recht gelungene Stimmung.


War of the Roses bietet für Fans des Mittelalters einige gute Ansätze, welche aber nicht so recht funktionieren wollen. Durch zu hohe Pings, welche Zweikämpfe schlichtweg enttäuschend gestalten, ebenso unsaubere und hakelige Animationen, verliert der Titel an Spielspaß und langfristiger Motivation.
__________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

18. November 2013

Square Enix Game-Collection!

Square Enix freut sich bekannt zu geben, dass Spieler eine Reihe absoluter Highlights aus dem Portfolio des Publisher ab dem 29. November als preisgünstige Collections für Xbox 360 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 29,99 EUR erwerben können.

KANE & LYNCH COLLECTION
Das durchgeknallteste Gangster-Paar der Videospielgeschichte: KANE & LYNCH: DEAD MEN und KANE & LYNCH 2: DOG DAYS in einer Box! Kompromisslose Action, intensives Gameplay und zwei unverwechselbare Protagonisten - der erfahrene Söldner Kane und der unberechenbare Psychopath Lynch - sind das Markenzeichen der Reihe.
JUST CAUSE COLLECTION
Mit JUST CAUSE und JUST CAUSE 2
erhalten Spieler zwei der explosivsten Open-World-Games aller Zeiten. Mit einer riesigen Spielwelt, waghalsigen Stunts und unbegrenzter spielerischer Freiheit geben die Abenteuer von Undercover-Agent Rico Rodriguez dem Begriff "Action" eine völlig neue Bedeutung.
TOMB RAIDER COLLECTION
Drei packende Lara Croft Abenteuer in einem Paket - mit TOMB RAIDER: LEGEND TOMB,
RAIDER: ANNIVERSARY und TOMB RAIDER: UNDERWORLD erleben Spieler mit Game-Ikone Lara Croft packende Abenteuer an exotischen Schauplätze auf der ganzen Welt.





Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

16. November 2013

Path Of Exile (Pc) Spieletest Nr.#131

Spieletest Nr.#131

Path Of Exile (Pc)

Die bisherige Spielzeit beläuft sich auf etwa 6-8 Spielstunden.

Path Of Exile ist ein Hack'n'Slay Rollenspiel.
-Kostenloser Diablo Klon, ohne Pay-to-Win Prinzip!
-Riesiger Talentbaum zur individuellen Charakterentwicklung.
-Verschiedene Klassen (Templar, Shadow, Marauder, Ranger, Duelist und Witch).
-Optisch gelungene Gebiete mit guten Effekten.


Als einer von vielen verbannten Strafgefangenen, befindet sich der Charakter an Bord eines Gefangenenschiffs. Nachdem dieser eines Nachts über Bord geworfen und an der Küste des Kontinents namens Wraeclast gespült wird, bewaffnet sich dieser und erkämpft sich den Weg zum Lager weiterer Verbannter. Dort erfährt er nach einiger Zeit, das sich nicht ausschließlich Monster und Verbannte auf dem Kontinent befinden.

Path Of Exile - Ähnlich wie Diablo und doch nicht?!
-Fähigkeiten können jederzeit in Waffen, sowie Rüstungen eingesetzt und herausgenommen werden (diese steigen zusätzlich im Level).
-Jede Menge magische Gegenstände, starke Rüstungen und Waffen.
-Mehrspieler-Action mit unzähligen Feinden und jeder Menge Beute!

Das Fazit zu Path Of Exile (Pc)
Der Talentbaum bietet eine große Auswahl zur Individualisierung.
In Akt II erwartet Euch ein Dschungel mit hunderten von Feinden.
Höhlen und andere Gebiete dürfen ebenso wenig fehlen.
Im typischen Rollenspiel-Stil wird hochwertige Beute in Farben dargestellt (weiß = schlecht, Gelb = hochwertig usw.).
Ein zweiter Waffenslot bietet die Möglichkeit zusätzliche Fähigkeiten mitzuführen.

Spielspaß : 7-8
-Kein Pay-to-Win!
Ein Free-to-Play Titel ohne Investitionsmöglichkeiten in Form von Gegenständen oder sonstigen wird es nie geben. In Path Of Exile sind diese lediglich kosmetischer Natur.
Das bedeutet um voranzukommen, bedarf es absolut keiner Investition von Geld.
Wer also einen Charakter, samt Ausrüstung erspielen möchte, tut dies ohne Zwang oder Gefahr, später dennoch Geld ausgeben zu müssen.

-Hulk, Smash!
In gewohnter Hack&Slay Manier erschlagt, -schießt oder besiegt Ihr Eure Feinde mit mächtigen Zaubern.
Verschiedene Klassen bieten somit für jeden Spieler eine passende Figur.
Empfehlenswert ist die frühe Gründung einer Partygruppe, um so starke Feinde effektiver bezwingen zu können (zusammen bringt es mehr Spaß).

-Heute schon gesockelt?
Fähigkeiten werden in Form von Kristallen in verschiedene Waffen oder Rüstungsteile gesetzt (diese können jederzeit entfernt und umgesetzt werden).
In unterschiedlichen Farben (Rot, Blau, Grün), bieten diese für die jeweiligen Klassen und die dazugehörigen Fähigkeiten Platz für neue Angriffe und eine mögliche Aura (z.B. Feuerschaden für Gruppenmitglieder).
Sockelt man seine Fähigkeiten und Angriffe, steigen diese bei besiegten Feinden im Level und werden anschließend effektiver.

-Was genau mache ich hier eigentlich?
Quest für Quest erledigt Ihr und hinterfragt selten den Inhalt jener angenommenen Aufgabe, da diese sich im Prinzip stets gleichen.
"Erschlage diesen oder jenen besonderen Feind!" - (Meist mit Namen in einer bestimmten Farbe z.B. Orange), oder sammelt einen Quest relevanten Gegenstand auf, um diesen anschließend abzuliefern/einzusetzen.
Das einfache Prinzip bringt gerade deshalb Spaß und Motivation, da man ohnehin mit der schier unendlichen Masse an Feinden, ebenso der Ausrüstung und Charakterentwicklung beschäftigt ist.

-Gold? Wer braucht schon Gold?!
Als Währung dienen Objekte wie Schriftrollen oder magische Orbs, welche durch den Verkauf von geringerer oder hochwertiger Beute erworben werden können (Feinde lassen diese ebenfalls fallen).
Der Vor- und Nachteil : Eben jene Objekte werden und können für die Verstärkung der eigenen Ausrüstung verwendet werden.
Ebenso lassen diese sich als Währung für Händler nutzen, um so an Ausrüstung zu gelangen.

Design und Gameplay : 7-8
-Es leuchtet, funkelt und blutet!
Die Grafik überzeugt durch gute Wasser- und Zaubereffekte. Gebiete generieren zufällig, wie es bereits in Diablo bekannt ist und kann besonders mit einer stabilen Bildrate bei einer dichten Gruppe von Feinden glänzen.

-Spiel mir das Lied vom...
Musikalisch läuft stets eine gebietsbetonte Melodie. So spielt eine recht freundliche Musik während des Stadtaufenthalts, wo hingegen düstere Melodien in Verliesen und Höhlen spielen.

-English, please!
Der Titel, ebenso die Texte sind ausschließlich in englischer Vertonung, sowie Schrift gehalten.

-Ich brauche Energie...
Die Schwierigkeit hält sich fortschreitend recht solide.
Tränke für Mana und Lebensenergie müssen nicht erworben werden, diese laden sich während des Kampfes durch jeden besiegten Feind auf und können praktisch unbegrenzt eingesetzt werden (sofern Feinde bezwungen werden).
Während der Bosskämpfe steigt dementsprechend die Schwierigkeit, da diese erhöhten Schaden austeilen und einstecken können.
Hier sollte der ständige offensive Kampf und die Nutzung der Tränke maßvoll eingesetzt werden.


Ein Titel, welcher als Free2Play Titel besonders durch seine nicht vorhandene Einschränkung, der individuellen Entwicklung des eigenen Charakters und letztendlich durch sein einfaches, aber effektives Hack'n'Slay Prinzip überzeugt. Wer einen Diablo Klon spielen möchte, sollte sich Path Of Exile nicht entgehen lassen!
__________________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel