15. November 2013

Assassin's Creed 4 : Black Flag (Xbox 360) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#130



Spieletest Nr.#130

Assassin's Creed 4 : Black Flag (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 25-40 Spielstunden.

Assassin's Creed 4 : Black Flag ist ein Action-Adventure.
-Kämpfe gegen mehrere Schiffe, erzeugen dynamische Seeschlachten.
-Haythem Kenway's Vater (Assassin's Creed 3) : Edward, als Pirat.
-Open-World mit begehbaren Inseln, Städten und der stürmischen See.
-Neue Waffen (Blasrohr mit Schlaf-, Berserkerpfeilen und 4 Steinschlosspistolen gleichzeitig). 





Edward Kenway, ein britischer Seefahrer und Pirat, strandet inmitten des Ozeans auf einer kleinen Insel. Nachdem dieser für eine Belohnung die Identität eines Templers annimmt, um so an Bord eines Schiffes zu gelangen, befindet sich Kenway, umgeben von Templern und deren Plänen, welche mit Hilfe eines Kristalls die Kontrolle über strategisch entscheidende Personen erlangen wollen. Weder Assassine noch Templer, erhofft und verfolgt Edward Kenway sein eigenes Ziel : Reichtum, um seiner Familie ein besseres Leben ermöglichen zu können.

Assassin's Creed 4 : Black Flag - Weder Assassine noch Templer?

-Das eigene Schiff (Jackdaw) kann mit Upgrades zum mächtigsten Schiff ausgebaut werden.
-Als Pirat können Schiffe geentert (geplündert), Forts eingenommen und eine eigene Flotte aufgebaut werden, welche Aufgaben übernehmen kann (Nebenmissionen : Routen sichern).
-Neue Gadgets (Blasrohr und 4 Pistolen), Bewegungen und das freie Zielen, welches einen dynamischeren Kampf ermöglicht.

Das Fazit zu Assassin's Creed 4 : Black Flag (Xbox 360)

Diesmal spielt man einen berüchtigten Piraten namens Edward Kenway.
Bis zu vier Pistolen können in einem verheerenden Kettenangriff genutzt werden!
Säbel und Pistolen sind das häufig verwendete Kampfmittel...
...neben genutzten Mörsern, Kanonen der Jackdaw, während der Seeschlachten! 
Edward Kenway verfolgt ein Ziel : Reich werden!
Spielspaß : 9
-An die Kanonen, ihr Landratten!
Seeschlachten sind das Kernelement im neuen AC. Ob Briten oder Spanier, gemeinsam kämpft ihr mit Piraten gegen die Besatzer. Als wichtigstes und zugleich nützlichstes Feature bietet sich das Entern der gegnerischen Schiffe an, welche anschließend in Eure Flotte aufgenommen werden können. 
Zum Reparieren Eurer Jackdaw können die geplünderten Schiffe ebenfalls genutzt werden.

-Tief Luft holen!
Unter Wasser können nun geheime Höhlen und Schiffswracks erkundet werden. Diese bieten neben Geld, ebenso hochwertige Schätze in Form von Plänen, welche zum Aufwerten der Jackdaw genutzt werden können.

-Die neuen Gadgets bringen Freude!
So ist besonders das Blasrohr mit seinen Berserker- und Schlafpfeilen eine taktische Waffe, welche heimlich aus Deckungen (Gebüsch, hohes Gras usw.), effektiv für Feinde genutzt werden können.
Der Schlafpfeil ermöglicht eine schnelle Methode, Feinde auszuschalten. 

Feinde unter dem Einfluss des Berserkerpfeils, lassen jegliche Person im Umfeld angreifen (der Berserkerpfeil ist mit der Wirkung der giftigen Klingen/Pfeile der Vorgänger Teile vergleichbar).
Der Wurfpfeil ist aus Assassin's Creed 3 übernommen und bietet dieselben Funktionen.

-Harpunierstellen (PETA freut sich!)
Ob Wale, Haie, Jaguar oder Affen, hier können unterschiedliche Arten gejagt werden.
In brutaler und sinnloser Darstellung müssen per Hand dutzende Harpunengeschosse in den Körper der jeweiligen Tiere geworfen werden. Blut färbt das Meer rot und anschließend folgt die Trophäe.
Sinnlos und völlig unpassend (Zeitgemäß vielleicht) erscheint die Jagd nach diesen Geschöpfen. Widersprüchlich erscheint die nicht vorhandene Möglichkeit andere Tiere (Ratten, Hunde, Möwen usw.) erlegen oder gar verletzen zu können.
Zwar ist die Jagd für Charaktererweiterungen, sowie Kleidungsstücke notwendig (weißer Jaguarpelz, roter Brüllaffenpelz ergeben das Jäger-Outfit), sind aber spielerisch von geringem Wert (Charaktererweiterungen hätten anders gelöst werden können).


Design und Gameplay : 9
-Inseln, Meer und jede Menge Rum!
Grafisch kann Assassin's Creed 4 : Black Flag besonders durch gut designte Dschungel, Inseln und stimmige Wettereffekte auf See überzeugen. Hierbei fällt das klare Wasser, während des Erkundens der Inseln auf und erzeugt mit einem typischen Karibik-Feeling.


-Yoho, drinkt aus!
Die Synchronisation (englische Sprachausgabe) überzeugt durch tolle Akzente der britischen/spanischen Besatzungstruppen (18tes Jahrhundert) , sowie Piraten, welche allesamt die rauhe Seemannssprache nutzen.

-Sind Piraten akrobatisch?
Die Steuerung ist an Land, sowie unter Wasser flüssig und komfortabel gelöst. Einzig zu bemängeln sind die unaufgeforderten Kletterpartien (Objekte werden erklommen und verhindern teilweise flüssige Verfolgungen).
Das Kampfsystem wurde bedeutend anspruchsvoller gestaltet. Das Kontern erfordert besseres Timing und wird in unachtsamen Momenten durch feindliche Angriffe bestraft. Feinde greifen nun intensiver und häufiger unerwartet an und bilden damit eine realere Angriffssituation, welche die Aufmerksamkeit des Spielers erfordern.


-"What shall we do with a drunken Sailor?"
Neben der recht stimmigen akustischen Untermalung während der Kämpfe, sowie Erkundung, wurde der Fokus auf den Gesang der eigenen Crew gelegt. Diese können typische Seemannslieder erlernen und während der Seefahrt stimmig wiedergeben.

-Mast- und Schotbruch!
Während der Missionen sind besonders Kämpfe an Land fordernd. Seeschlachten variieren durch verschiedene Faktoren. So können inmitten eines Gefechts, Stürme mit Riesenwellen und Wasserhosen erscheinen, welche Euer Schiff innerhalb kürzester Zeit völlig zerstören können (Upgrades sind zwingend notwendig).




Assassin's Creed 4 : Black Flag bietet neben tollen Schauplätzen (erkundbare Inseln), Wettereffekten und großartigen Seeschlachten, ebenso die bekannten Elemente, das flüssige Klettern und Laufen.
Wer ein Pirat mit eigenen Zielen und einer guten Geschichte sucht, sollte die Segel setzen und Kurs nehmen.
________________________________________________________________________

Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-