14. November 2013

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 1] (Xbox 360 DLC) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#129




Spieletest Nr.#129

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 1] (Xbox 360 DLC)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 2-5 Spielstunden.

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 1] ist ein Ego-Shooter.
-Die erste Episode der DLC's, welche zu den Ursprüngen der Bioshock-Serie führt, nämlich nach Rapture.
-Gespielt wird erneut Booker DeWitt, dessen Suche nach einem kleinen Mädchen namens Sally, zu einer düsteren Begegnung mit der Schattenseite von Rapture wird.
-Ob Plasmide, Schusswaffen, Splicer oder Big Daddy's : Rapture bietet all jenes!


Zu Beginn scheint Rapture das Paradies. Musik, glückliche Menschen und eine scheinbar intakte Welt.
Nach einigen Untersuchungen stellt Booker DeWitt und Elizabeth fest, das Rapture auch andere, dunklere Seiten aufzeigt.
So führt die Reise auf den Grund des Meeres, wo Fontaine's aufgebautes Imperium von Ryan, dem Gründer von Rapture, verbannt wurde.
Dort offenbart sich ein schreckliches Szenario. Hochgesplicete Bewohner, welche sich gegenseitig umbringen, um an weiteres ADAM zu gelangen.

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 1] - Big Daddy's, Little Sisters. Rapture ist zurück?
-Eine gelungene Mischung aus Bioshock und Bioshock Infinite. In gewohnter Umgebung, welche im Stil von Rapture gehalten wurde, durchlebt Ihr die Anfänge von Rapture.
-Recht kurz, dafür wird eine gut durchdachte Geschichte geboten.

Das Fazit zu Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 1] (Xbox 360 DLC)
Elizabeth folgt Euch erneut auf Schritt und Tritt.
Verrückte Bewohner Rapture's (Splicer).
In Rapture bekommt Ihr ein gewohntes und heimisches Gefühl.
Die Little Sister's von morgen...
...und passend dazu : Big Daddy's (gegen diesen müsst Ihr ebenfalls kämpfen).
Spielspaß : 8-9
-Liebes Tagebuch...
Audiologs waren seit Bioshock ein wichtiges Element der Serie, um Emotionen der ehemaligen Bewohner einzufangen. So liefern diese erneut Einblicke in die Gedanken und Meinungen, welche allesamt interessant und teilweise erschreckend wirken.

-Kleine Motte...
Bekannte Charaktere oder dessen Erwähnung wie dem verrückten Künstler Sander Cohen, der Ärztin Brigid Tenenbaum, finden hier wieder ihren Einsatz.

-Kurz, aber erschreckend.
Die recht kurze Spieldauer mag zwar trübend wirken, kann aber durch eine fesselnde und gut durchdachte Geschichte überzeugen. So bekommt der Spieler ein Ende präsentiert, welches im Gedächtnis bleibt!

Design und Gameplay : 9
-Mr. Bubbles, nein!
Ob little Sister's, Big Daddy's oder verrückte Splicer.
Bioshock Infinite : Burial at Sea bietet all dies und noch mehr!
Neben den bekannten Elementen von Bioshock (zerstörte Umgebungen, welche den Zerfall von Rapture aufweisen), wurde hier besonders Wert auf ein neues Design gelegt.
So wurde Rapture in der gewohnten Optik beibehalten, aber durch die genutzte Infinite-Engine aufgefrischt.

-Deutsch, setzen 6!
Die Synchronisation ist erneut großartig und überzeugend (ausschließlich englische Sprachausgabe).
Leider werden die ausschließlich englischen Dialoge mit Deutschen Untertiteln, samt häufigen Übersetzungsfehlern angezeigt (z.B. EVE wird teilweise zu Salze und umgekehrt).

-Ich brauche Munition!
Die Schwierigkeit wird in einigen Kämpfen fordernd. So lassen sich bedeutend weniger Kugeln oder Energie bei besiegten Feinde finden. Zwar liefert Elizabeth hin und wieder Energie oder EVE, dennoch muss gut gezielt werden, um nicht während der Feuergefechte wehrlos dazustehen.


Der DLC Burial at Sea bietet einen Einblick vor den ersten Teil der Bioshock Serie und kann erneut mit einer großartigen und detailreich inszenierten Geschichte glänzen. Kurz und mit einigen kleinen Fehlern, sollte dies aber kein Hindernis für alle Fans der Bioshock Serie sein.
________________________________________________________________________

Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-