27. März 2014

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 2] (Xbox 360 DLC) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#180


Spieletest Nr.#180

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 2] (Xbox 360 DLC)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 4-5 Spielstunden.



Bioshock Infinite : Burial at Sea ist ein Ego-Shooter.
-Die Fortsetzung der grandiosen Bioshock Geschichte wird mit einem großartigen Finale abgeschlossen.
-Diesmal dürft Ihr Elisabeth aus Bioshock Infinite spielen und fügt die Geschehnisse der gesamten Bioshock Serie zusammen.
-Schleichen oder Action? Ihr könnt Euch entscheiden.


Nachdem Elisabeth die Kräfte zum Erschaffen von Rissen geraubt und sie in Rapture von Atlas erpresst wird, versucht Elisabeth ein Mädchen namens Sally zu finden.

Mit den Gefahren der Splicer und den mächtigen Big Daddy's konfrontiert, muss Elisabeth einen Weg finden, dem Alptraum zu entkommen und gleichzeitig Sally zu retten.
Wird es Elisabeth ohne die Hilfe von Booker DeWitt und ihren Kräften schaffen?

Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 2] - Elizabeth auf den Spuren von Atlas und Rapture?

-Einige neue Plasmide, mit jeweils zwei Upgrades und einer neuen Waffe (Armbrust, samt verschiedenen Pfeilen).
-Eine Mischung aus Schleichen und oder dem offensiven Kampf kann gewählt werden.
-Die Geschichte um Elisabeth und ganz Rapture wird mit einem hervorragenden Finale abgeschlossen.

Das Fazit Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 2] (Xbox 360 DLC)

Elisabeth wird mit ihrem Schicksal konfrontiert.
Ihr seit in Rapture, bevor dieses völlig zerstört wird. 
Alte Erinnerungen : Ein erneuter Besuch in Columbia.
Big Daddys und Little Sisters.

Schleicht Euch an Feinde heran...
...um diese lautlos ausschalten zu können.
Spielspaß : 8-9
-Erneut ein wenig kurz geraten, aber...
Wie bereits in der ersten Episode zu Burial at Sea, bleibt auch die zweite Episode mit lediglich ca. 5 Spielstunden etwas zu kurz geraten.
Dennoch wird ein großartiges Szenario samt beeindruckendem Finale geboten, welches an die Anfänge von Bioshock und dessen besonderen Glanz erinnert.

-Die Audio-Tagebücher von Burial at Sea
Die insgesamt 25 Audio-Tagebücher, dessen Fundorte recht gut zu finden sind, liefern zusätzliche Informationen zu der Entwicklung in Rapture.
Wie bereits in sämtlichen Bioshock Teilen, liegt besonders der Fokus auf den unterschiedlichen Charakteren und dessen Meinungen zu Rapture/Columbia und den Führungspersönlichkeiten.
So erfahrt Ihr zusätzliche Einblicke in die Gedanken von Jeremiah Fink, Dr. Suchong und anderen bekannten Charakteren der Bioshock Serie.

-Splicer, Big Daddys umschleichen...
In der zweiten Episode zu Burial at Sea, müsst Ihr Euch oftmals an den Feinden vorbeischleichen und versuchen diese lautlos auszuschalten.
Zwar könnt Ihr gelegentlich den offensiven Kampf wählen, welcher aber mit der oftmals geringen Munition und der fehlenden Möglichkeit einer Vitachamber (Wiederbelebung), äußerst erschwert wird.
Zudem kann Elisabeth bedeutend weniger Schaden einstecken, weswegen Ihr stets versuchen solltet, Eure Plasmide und Munition sinnvoll einzusetzen.

-Die Armbrust als neue Waffe.
Mit der neuen Waffe der Armbrust, könnt Ihr verschiedene Pfeile verschießen.
Unter anderem gelangt Ihr in den Besitz eines Gaspfeils, welche Eure Gegner betäuben, um diese somit lautlos ausschalten zu können.
Ebenso ein Betäubungspfeil und der Lärmpfeil, welcher für Ablenkungsmanöver äußerst sinnvoll erscheint.
Im Verlauf Eurer Reise könnt Ihr außerdem eine weitere neue Waffe im Kampf einsetzen, die Mirkowellenkanone.

-Neue Plasmide in Rapture!

Das neue und zugleich wichtigste Plasmid ist das Spanner-Plasmid, welches Euch erlaubt durch Wände zu sehen.
Durch diese Möglichkeit könnt Ihr Feinde, Türme und andere wichtige Objekte auskundschaften und so eine gewisse Taktik vorbereiten.
Die Plasmide lassen sich mit jeweils zwei Upgrades verbessern und bieten unter anderem bei dem Spanner-Plasmid einen verringerten EVE Verbrauch.

-Elisabeth knackt jedes Schloss!
Wie bereits im Hauptspiel Bioshock Infinite, kann Elisabeth Schlösser mit Hilfe eines Dietrichs öffnen.
Diesmal wurde das Schlösser knacken verändert und Ihr dürft verschiedene Schlossstifte betätigen, welche unterschiedliche Funktionen haben.
Einer der Stifte gilt als neutral, welcher das Schloss sofort öffnet.
Einer der weiteren Stifte (rot) kann einen Alarm auslösen, wo hingegen der dritte Stift (blau) ein nützliches Ablenkungsmanöver erzeugt.
Je nach Spielweise, könnt Ihr mit einer der Funktionen Feinde von Ihren Wachposten weglocken und diese lautlos ausschalten oder umgehen.

Design und Gameplay : 9

-Tief im Ozean liegt Rapture...
Wie bereits in der ersten Episode von Burial at Sea, erscheint erneut Rapture von seiner gefürchtetsten Seite.
Das Ambiente erscheint äußerst düster und zum Teil an den ersten Teil der Bioshock Serie anknüpfen zu wollen.
Mit einem erneuten Besuch in Columbia, trefft Ihr zudem alte Bekannte und vertraute Orte wieder.
So überzeugt erneut die Mischung aus den frühen Zeiten von Columbia und dem düsteren Eindruck von Rapture, welches hingegen einen völligen Kontrast darstellt.

-English, please!

Bioshock Infinite : Burial at Sea Episode 2 bleibt auch diesmal völlig in der originalen Synchronisation (englische Sprachausgabe), welcher erneut äußerst gelungen ist und mit deutschen Untertiteln begleitet wird.
Lediglich die Audiologs sind ohne Untertitel, dennoch können diese im Menü in englischer Textform nachgelesen werden.

-Spiel nochmal unser Lied...
Im typischen Bioshock Stil ertönen auch in Burial at Sea Episode 2 sympathische Musikstücke aus vergangenen Tagen.
Besonders in Verbindung mit dem Ambiente und der gesamten Optik, versetzt Euch diese inmitten der 1950/60er Jahre.


Bioshock Infinite : Burial at Sea [Episode 2] glänzt mit einem grandiosen Finale und fügt sämtliche Teile der Serie sinnvoll und stimmig miteinander zusammen.
Mit einigen Neuerungen und vertrauten Personen konfrontiert, schleicht oder schießt Ihr Euch in gewohnter Bioshock-Manier durch Rapture.
Ein absolutes Muss für jeden Fan der Serie!
___________________________________________________________


Nun zu euch :

- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-