22. März 2014

Star Wars : The Force Unleashed (Xbox 360) Spieletest Nr.#179



Spieletest Nr.#179

Star Wars : The Force Unleashed (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-10 Spielstunden.

Star Wars : The Force Unleashed ist ein Action-Adventure.
-Verschiedene Machtfertigkeiten (Schub, Griff, Blitze usw.), welche für Umgebungsobjekte genutzt werden können.
-Ein äußerst fordernder Schwierigkeitsgrad (Sith-Meister).
-Unterschiedliche Kostüme und Lichtschwertkristalle zum Verändern des Charakters.




Nachdem Darth Vader auf Kashyyyk, einen dort Zuflucht suchenden Jedi besiegt, entdeckt dieser den kleinen Sohn des Jedi und dessen Macht, welche eine Menge Potenzial verspricht.
Darth Vader bildet den Jungen anschließend heimlich aus und tauft ihn nach Jahren des Trainings mit dem Namen Starkiller, welcher als Attentäter die verbleibenden Jedi der Galaxie und anschließend den Imperator selbst vernichten soll.

Star Wars : The Force Unleashed - Als Sith-Attentäter gegen Jedi und andere Feinde des Imperiums?
-Teilweise unfaire Levelabschnitte (zu viele Schützen), welche das vorzeitige Spieleende und oftmals Frustration bedeuten.
-Gut designte Level, mit typischen Star Wars Elementen (Objekte, Droiden, Einheiten usw.).
-Level Up System mit verschiedenen Angriffen und Machtfertigkeiten.

Das Fazit zu Star Wars : The Force Unleashed (Xbox 360)
Der Machtblitz kann Euch im Kampf gegen mehrere Feinde äußerst nützlich werden.
Auf dem Planeten Felucia, müsst Ihr Euch dem Rancor stellen!
Starkiller wehrt Blastergeschosse zum Teil automatisch ab.
Eure Feinde nutzen Schilder und sind gegen einige Machtangriffe immun.
Der Machtschub kann Feinde und Level Objekte in die Luft befördern.
Spielspaß : 6
-Entfessele die Macht!
Um die unterschiedlichen Machtfähigkeiten zu meistern, solltet Ihr Eure Feinde stets auf besondere Weise ausschalten.
Mit komplizierten Angriffs-Kombinationen, könnt Ihr so zusätzliche Erfahrungspunkte erlangen, welche Ihr für verbesserte Kombos oder stärkere Machtfähigkeiten einsetzen könnt.
So stehen Euch neben dem typischen Machtschub und Griff, ebenso der Blitz, Würgegriff und der Lichtschwertwurf zur Verfügung.

-Die Rebellen gegen das Imperium
Wer schon immer erfahren wollte, wie es zu der Gründung der Rebellen-Allianz gegen das Imperium kam, wird in Star Wars : The Force Unleashed darüber in gut animierten Zwischensequenzen aufgeklärt.
So haben unter anderem Senator Organa, Prinzessin Leia, Darth Vader und der Imperator höchstpersönlich berechtigte Auftritte und treiben die Geschichte voran.

-Vom Sturmtruppen, bis hin zum Kampf-Walker...
Im Laufe Eurer Missionen, müsst Ihr Euch mit einigen Einheiten des Imperiums herumschlagen.
So besiegt Ihr normale Sturmtruppen (später mit Jetpack), ebenso deren Kampf-Läufer und TIE-Fightern.
Als Krönung dürft Ihr Euch sogar allein im Kampf gegen einen Sternenzerstörer wagen.
Jeder Planet bietet optisch seine eigenen Einheiten und somit etwas Abwechslung, in der sonst eintönigen Prügel-Orgie.

-Speichern? Nein, nur Kontrollpunkte!
Einer der größten negativen Punkte geht an die fehlende Speichermöglichkeit.
Ihr könnt lediglich Kontrollpunkte passieren, welche oftmals unfair und weit auseinander platziert wurden.
So kann es besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden dazu führen, das Ihr nach Eurem virtuellen Ableben einen bestimmten Levelabschnitt des Öfteren durchleben müsst. 

-Draufhauen bis der Boss kommt!
Leider fehlt Star Wars : The Force Unleashed die Abwechslung.
Ihr schlagt Euch durch Gegnergruppen, folgt dem recht linear aufgebauten Levelabschnitten und verbiegt, öffnet oder bewegt Objekte, welche Euch letztendlich im Spiel voran bringen.
Am Ende wartet ein Boss-Kampf, welcher mit einem anschließenden Quick-Time-Event abgeschlossen werden muss (auf dem Schwierigkeitsgrad Sith-Meister kann dies ein absoluter Albtraum sein!).

-Sammle alle Holocrons
Wer in den jeweiligen Level die Augen offen hält, findet teilweise recht gut versteckte Holocrons, welche zum Teil mit Machtsprüngen oder anderen Fähigkeiten zu erreichen sind.

Design und Gameplay : 8
-Optisch wirklich gelungen
Euch werden verschiedene Schauplätze wie der Wolkenstadt, Felucia einem Wald ähnlichen Planeten, Raxus Prime oder einer TIE-Fighter Fabrik geboten.
Später werdet Ihr ebenso dem Todesstern und seinem tödlichen Laser einen Besuch abstatten.
Leider ist der Großteil der Schauplätze stark begrenzt und bietet oftmals lediglich ein schlauchförmiges Leveldesign, was besonders während der Kämpfe negativ auffällt.

-Der böse Sith-Meister
Die Schwierigkeitsgrade reichen von Padawan bis hin zum Sith-Meister.
Wer eine wirkliche Herausforderung sucht, wird diese im Schwierigkeitsgrad Sith-Meister finden.
In diesem teilen Eure Feinde besonders hohen Schaden aus, weshalb Ihr mit Geschick und oftmals auf Distanz agieren müsst.
Besonders die Boss-Kämpfe haben es in sich. So wurde die Zeit zum Reagieren während des Quick-Time-Events drastisch reduziert und erlaubt so keinerlei Fehler.

-Die Macht ist stark in Euch
Ob springen, schlagen oder der Einsatz Eurer Machtfähigkeiten, dies geschieht alles flüssig und präzise.
Leider erscheint die Kamera, während der Sprungeinlagen, oftmals unpassend und lässt Euch durch die damit verbundene Fehleinschätzung in den Abgrund springen.

-Typische Star Wars Melodien
Während Eurer Ausflüge auf die Planeten, werden Euch einige Musikstücke, sowie Melodien vertraut vorkommen.
Star Wars : The Force Unleashed setzt auf bekannte Melodien und bleibt während eigener Stücke dem Star Wars-Stil treu.
So wurde besonders Wert auf Motion Capture (Bewegungs-Erfassung) gelegt, welche eine reale Gesichtsmimik der Schauspieler, sowie der absoluten Lippensynchronität bietet.
Die Synchronisation (englische Sprachausgabe) erscheint deshalb besonders gelungen.



Star Wars : The Force Unleashed bietet optisch einen soliden Titel, welcher aber durch mangelnde Abwechslung und dem teilweise zu hohen Schwierigkeitsgrad einiges an Spielspaß einbüßen muss.
Mit einer guten Geschichte zwischen Episode 3 und 4, schafft es TFU dennoch einige gute Ansätze vorzuzeigen und bietet somit eine gelungene Unterhaltung.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Kommentare :

  1. Als riesiger Star Wars Fan war The Force Unleashed unter anderem ein Grund dafür, mir eine Next-Gen Konsole zuzulegen :D
    Ich habe es tatsächlich auch mehrfach durchgespielt, da mir das Kombinieren der verschiedenen Machtfähigkeiten einen Heidenspaß bereitet hat. Aus rein Subjektiver Sicht würde ich daher 16, oder 17 Punkte geben ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war von dem Titel und der Vorstellung, die Macht wirklich entfesseln zu dürfen, letztendlich doch irgendwie enttäuscht.
      Für mich erschien das Raum Volumen zu groß, weshalb die eigentliche Kraft hinter der Macht-Druckwelle oder den anderen Fähigkeiten nicht sonderlich präsent und mächtig wirkte.
      Aber zu einem anderen Star Wars - Ich hätte mich ehrlich gesagt über Star Wars : 1313 gefreut (noch immer, ebenso über einen reinen KotoR Teil), welche aber durch Disney als begraben gelten.
      Vielleicht wird es bald einen außergewöhnlichen Star Wars Titel geben, welcher der Marke gerecht werden kann!

      Löschen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-