29. April 2014

Star Wars : The Force Unleashed 2 (Xbox 360) Spieletest Nr.#188



Spieletest Nr.#188

Star Wars : The Force Unleashed 2 (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 7-9 Spielstunden.

Star Wars : The Force Unleashed 2 ist ein Action-Adventure.
-Neue und verbesserte Kampfanimationen.
-Keinerlei Neuerungen der Spielelemente gegenüber dem Vorgänger.
-Eine kurze und mit wenig Tiefgang versehene Geschichte, welche selten Spannung aufbaut.




Nachdem Galen Marek (Starkiller) von Darth Vader verraten und für dessen Widerstand gegen die dunkle Seite der Macht starb, erschuf Darth Vader einen Klon, mit denselben Fähigkeiten die Macht zu nutzen.
Von Erinnerungen und der Verbindung zu seiner Liebe Juno Eclipse beeinflusst, versucht der Klon dessen einstige Identität namens Starkiller zurückzuerlangen, weshalb dieser vor seinem Meister Darth Vader flüchtet.
Auf der Suche nach Juno Eclipse und der Antwort auf seine Frage, muss sich der Klon gegen das Imperium und dem Bann von Darth Vader wehren..

Star Wars : The Force Unleashed 2 - Gib dich der dunklen Seite der Macht hin!
-Dieselben Machtkräfte, welche bereits im Vorgänger nutzbar waren (Impulse, Griff, Schub, Blitz, Jedi Mind Trick und der Lichtschwertwurf).
-Grafisch äußerst ansprechend, ebenso ein abwechslungsreiches Leveldesign.
-Äußerst schwierige Herausforderungen, welche Outfits, Konzeptzeichnungen und zusätzliche Erfahrungspunkte freischalten.

Das Fazit zu Star Wars : The Force Unleashed 2 (Xbox 360)
Mit dem Machtstoß lassen sich Feinde in den Abgrund stoßen.
Eure Machtfertigkeiten könnt Ihr mit den erlangten Erfahrungspunkten verbessern.
Ihr könnt Explosionen und feindlichem Beschuss durch schnelle Bewegungen entgehen.
Große Monster erwarten Euch auf Starkillers Abenteuer!
Der Schüler wendet sich erneut gegen seinen Meister.
Wie bereits im Vorgänger, könnt Ihr versteckte Holocrons finden.
Spielspaß : 5-6
-Ein weiterer Klon oder doch etwas eigenes?
Leider vermag Star Wars : The Force Unleashed 2 keinerlei erwähnenswerte Neuerungen gegenüber seinem Vorgänger vorzuweisen.
Sämtliche Machtfertigkeiten erlernt Ihr im Verlauf des Abenteuers, welche aber bereits in der gleichen Ausführung, wie bereits im ersten Teil vorzufinden waren.
Die einzigen Neuerungen sind neben zwei Lichtschwertern, die dazugehörigen Kampfanimationen, welche allesamt flüssig und optisch positiv auffallen.

-Die verschiedenen Holocrons
Insgesamt lassen sich vier verschiedene Typen Holocrons sammeln.
Unter anderem gibt es gelbe, welche für zusätzliche Erfahrungspunkte dienen, rote für weitere Lichtschwertkristalle (Farben und Fähigkeiten), sowie Bacta-Tanks in den Farben grün für höhere Lebensenergie und blaue für den Machtfokus.
Um alle Fundorte der Holocrons in Star Wars : The Force Unleashed 2 zu finden, müsst Ihr des Öfteren erhöhte oder verwinkelte Ebenen erreichen, oder kleinere Aufgaben bewältigen, um diese zu aktivieren.

-Gibt es neue Machtfertigkeiten?
Die Machtfertigkeiten bieten gegenüber dem Vorgänger keinerlei Veränderungen. 
So werden Euch erneut der Griff, Schub, Blitze, Jedi Mind Trick, Impulse und der Lichtschwertwurf in drei Stufen geboten, welche neben dem Schaden, lediglich die Anzahl der bewegbaren Objekte oder Feinde erhöhten.

-Die Herausforderungen eines Jedi...oder Sith!
Nach Abschluss des Abenteuers, schaltet Ihr die insgesamt zehn Prüfungen frei.
So könnt Ihr neben zusätzlichen Erfahrungspunkten, ebenso Kostüme, Lichtschwertkristalle oder Konzeptzeichnungen freischalten.
Schreckens-Prüfung
Film: Fernes Grollen Freiheit (Von der Vergangenheit befreit)
Kostüm: Schreckenssoldat-Kostüm
Kristall: Weisheit
Klonturm-Prüfung
Film: Fernes Grollen Körper (Die Beweislast)
Kostüm: Schwertwache-Kostüm
Kristall: Verbrennung

-Lichtschwertkristalle für Eure Lichtschwerter!
Wie bereits im Vorgänger, könnt Ihr Eure Lichtschwerter mit verschiedenen Lichtschwertkristallen verbessern und somit die Farbe wechseln.
Jeder Lichtschwertkristall birgt eine eigene Fähigkeit. 
So könnt Ihr zwischen Korrision, Lebensentzug, Fokus, Regeneration, Weisheit und anderen Kristallen wählen, welche Ihr in den jeweiligen Level und Herausforderungen freischalten könnt.

Design und Gameplay : 8-9
-Es fliegt, strahlt und brennt...es ist ein Laser!
Wie bereits der Vorgänger, kann auch Star Wars : The Force Unleashed 2 optisch positiv überzeugen.
So werden gut designte Level geboten, welche mit verschiedenen Sprungeinlagen und zerstörbaren Objekten auf Euer Einwirken reagieren.
Besonders positiv fallen die Glanzeffekte, sowie Details der Charaktere auf.

-Seit Ihr ein Padawan oder ein Meister?
Die Schwierigkeitsgrade reichen von Leicht bis Unleashed.
Die ersten drei Schwierigkeitsgrade bieten selten eine Herausforderung, außer bei den wenigen Bosskämpfen, welche etwas unfair gestaltet sind.
Den Großteil Eurer Feinde könnt Ihr mit Euren Machtfertigkeiten besiegen oder mit einem Griff (A + X, B + Y) recht schnell ausschalten.

-Die Steuerung eines Klons
Die Steuerung erscheint durchweg einfach und komfortabel.
Besonders die Angriffskombinationen, sowie die Nutzung Eurer Machtfertigkeiten lässt sich bequem einsetzen.
Negativ fällt hierbei das Ziel und Trefferverhalten auf, welches nicht immer funktioniert und deshalb einige Angriffe ins Leere gehen lässt.

-Musikalisch für Star Wars Fans!
Der Soundtrack von Star Wars : The Force Unleashed 2 erscheint im typischen Star Wars Sound, welcher aber oftmals zu leise erscheint (Dialoge, Musik).
So wirken einige Zwischensequenzen, samt Musikeinlage, oftmals ausdruckslos oder unpassend.

-Wenn keine Zeit zum Synchronisieren bleibt...
Durchweg erscheint die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) völlig miserabel, welche besonders bei Darth Vader heraussticht.
So empfiehlt sich für eine wesentlich höhere Unterhaltung die englische Sprachausgabe zu wählen, welche bedeutend sympathischer und ausdrucksstärker wirkt.


Star Wars : The Force Unleashed 2 bietet neben tollen Schauplätzen und einer durchweg überzeugenden Grafik kaum Veränderungen zum Vorgänger.
Die Geschichte um den Klon von Starkiller, in erneuter Knechtschaft von Darth Vader, entpuppt sich nach kurzer Zeit als permanentes Jump'n'Run mit Lichtschwertprügel für Eure Feinde.
Wer also eine tiefgründige oder komplexe Geschichte erwartet, wird enttäuscht.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

28. April 2014

Silent Hill via PlayStation®Network : Horrortitel-Duo für PlayStation®Vita verfügbar

Silent Hill erscheint via PlayStation®Network: Horrortitel-Duo für PlayStation®Vita verfügbar

Mit Origins und Shattered Memories feiert KONAMI die Rückkehr seiner tiefgründigen Horror-Serie

Konami Digital Entertainment B.V. entfesselt das doppelte Horror-Paket für PlayStation®Vita: Am 30. April erscheinen Silent Hill: Origins und Silent Hill: Shattered Memories via PlayStation®Network.

Beide Titel waren bislang für Sonys PSPTM (PlayStation®Portable) System erhältlich. Von morgen an sind die Spiele, die beide eine völlig unterschiedliche Sicht auf KONAMI's legändere Silent Hill Serie eröffnen, für jeweils 9,95 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im PlayStation®Network erhältlich.

Silent Hill: Origins fungiert dabei als Prequel der Serie und erzählt die Geschichte von Travis Grady, einem Trucker, der die nebelverschleierte Stadt auf der Suche nach Hinweisen zu einem Mädchen durchstreift, das er zuvor aus einem Feuer rettete. 
Silent Hill: Origins greift dabei auf die bewährte Third-Person Perspektive zurück: Der Spieler begleitet Travis, während er die scheinbar verlassene Stadt erkundet, nützliche Gegenstände einsammelt und auf seinem riskanten Weg von Erinnerungen aus seiner Kindheit und schließlich von wahren Monstern verfolgt wird.

Silent Hill: Shattered Memories gilt weithin als einer der innovativsten Ableger der Serie. 
Der Verlauf des Spiels hängt ganz wesentlich von den Entscheidungen des Spielers ab. 
Ganz im Zeichen des ursprünglichen Silent Hill, greift Shattered Memories den Handlungsrahmen des ersten Teils auf: Das Spiel erzählt die Geschichte von Harry Masons Suche nach seiner verschollenen Tochter, wobei sich die Storyline je nach Spielweise und Verhalten des Spielers ändert. 
Rahmen des Spiels ist ein Besuch bei einem Psychotherapeuten, welcher dem Spieler verschiedene Fragen stellt. 
Die Charaktere, die Harry im Laufe des Abenteuers trifft, verhalten sich unterschiedlich – je nachdem, wie Harry sich ihnen gegenüber verhält und mit ihnen interagiert. 
Silent Hill: Shattered Memories verzichtet zudem komplett auf Kampfelemente. Dadurch sind die Spieler gezwungen zu fliehen, wenn sie von den bizarren Bewohnern der Stadt gejagt werden. 
Dies führt zu einem neuen, alptraumhaften Aspekt und verstärkt bei dem Spieler die Angst davor, dass hinter jeder dunklen Ecke eine Gefahr lauern könnte.

Die Silent Hill Serie genießt seit je her einen ausgezeichneten Ruf für ihren innovativen Charakter und ihre nervenraubende Spannung. 
Die beiden Neuveröffentlichungen geben nun einer neuen Generation von Spielern die Möglichkeit, sich in die düstere Atmosphäre dieses geheimnisvollen Ortes zu begeben…

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

27. April 2014

Press Any Key : Game Quiz - Episode #10


Herzlich Willkommen zur zehnten Ausgabe des "Press Any Key : Game Quiz"!


Episode #10
Der gesuchte Titel fiel besonders durch die Manipulation der Umgebung auf. 

    Positiv fiel hierbei die Zerstörung und Veränderung der Umgebung auf, welche ein gewisses Maß an Freiheit zum Beenden der jeweiligen Level ermöglichte.
    Der Nachfolger konnte nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen.
    Maßgeblich für den Verlauf der Geschichte, geriet der Protagonist unfreiwillig in eine längst geplante Revolution.

Wenn Ihr die richtige Lösung kennt, schreibt sie unten in die Kommentarleiste.
Vollständiger Artikel

25. April 2014

METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES - Update mit MGS1 Deja-Vu und Jamais-Vu Missionen!


Konami Digital Entertainment B.V. gibt Details zu einem Update für METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES für PlayStation®4, Xbox One, PlayStation®3 und Xbox 360 bekannt: Die zunächst Format-exklusiven Jamais-Vu und MGS1 Deja-Vu Missionen werden vom 1. Mai an systemübergreifend für alle Versionen des Titels verfügbar sein.

Jamais-Vu
Mit dem frei erhältlichen Update spielen dann auch PlayStation®3 und PlayStation®4 User die zunächst nur in den Xbox One und Xbox 360 Editionen verfügbare Jamais-Vu Mission. 
In Jamais-Vu hat METAL GEAR RISING: REVENGEANCE Held Raiden einen erneuten Auftritt: Seine spezielle Mission innerhalb von METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES ist es, eine scheinbare Infiltration des Gefangenenlagers durch Bio-Roboter zu untersuchen, wozu er – ausgerüstet mit seinem Katana-Schwert – in der Peripherie des Camps abgesetzt wird. 
Die Bio-Roboter, vom Geheimdienst „Snatcher“ genannt, sind als Marines verkleidetet, senden jedoch eine nicht-menschliche Röntgenstrahlung aus, sobald sie mittels iDroid App oder Fernglas markiert bzw. erkannt werden. 
Nun liegt es an Raiden, alle Bio-Roboter zu finden und zu beseitigen. 
Zugleich muss er darauf achten, nicht von den unbeteiligten Menschen entdeckt zu werden, die mit der Bewachung des Lagers beauftragt wurden.

Deja-Vu
Xbox One und Xbox 360 Spieler erhalten durch das Update Zugang zu der ursprünglich Sony-exklusiven MGS1 Deja-Vu Mission. 
Deja-Vu feiert das große Erbe der METAL GEAR SOLID Serie und deren ersten 3D-Auftritt. Die Mission nimmt Bezug auf entscheidende Ereignisse des PS one™ Klassikers METAL GEAR SOLID. 
Auftrag der Spieler ist es, berühmte Szenen aus dem Original nachzuspielen. Sobald die Spieler diese ikonischen Momente nachstellen, reproduziert ein Flashback System den visuellen Stil des Original-Titels mit entsprechend reduzierter Polygon-Anzahl. 
Für nahezu perfekte Authentizität kommen dann auch einige gut bekannte Gegner sowie Wetterbedingungen ins Spiel.

Diese zusätzliche Mission erhöht den Wiederspielwert von METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES, welches im Jahr 1975 spielt und als Prolog zu METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN dient. 
Das Entwicklerstudio Kojima Productions nutzt dieses Update zudem, um Menü- und Item-Darstellungen zu optimieren.

METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES fokussiert sich auf den legendären Big Boss, einen Stealth-Agenten, der eine Rettungsmission innerhalb eines kubanischen Gefangenenlagers namens Camp Omega durchführt. 
Allein auf sich gestellt hinter den feindlichen Linien, haben die Spieler völlige Handlungsfreiheit innerhalb der Missionen. 
Sie können selbst bestimmen, wie sie Wachen umgehen, welche Route sie wählen und welche Gefangenen sie befreien. 
Die offene Welt und die vielen, sich daraus ergebenden Möglichkeiten geben zahlreiche Anreize, neue Geheimnisse und zusätzliche Inhalte zu entdecken und zu erforschen. Auch ein globales Ranking-System ist vorhanden, in dem die Spieler ihre Ergebnisse vergleichen können. 
Die für iOS, Android und Smart Glass Systeme frei erhältliche iDroid App dient als zweiter Spielbildschirm und ermöglicht beispielsweise das Synchronisieren von Karten oder das Anhören der im Spiel gefundenen Kassetten.

METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES ist bereits erhältlich in digitaler und physischer Version für PlayStation 4 und Xbox One für 29,99 Euro, für PlayStation 3 und Xbox 360 als physische Version für 29,99 Euro oder als Download für 19,99 Euro. Alle Preisangaben sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Webseite zum Spiel: www.konami.jp/mgs5

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

24. April 2014

Resident Evil : Revelations HD (Xbox 360) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#187



Spieletest Nr.#187

Resident Evil : Revelations HD (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 12-15 Spielstunden.

Resident Evil : Revelations HD ist ein Horror 3rd-Person-Shooter.
-Verbesserte Grafik, mit zusätzlichen kleineren Änderungen im Spiel.
-Verschiedene Kooperative Missionen.
-Lediglich ein neuer B.O.W. Typ (Monster) wurde hinzugefügt.





Nachdem II Veltro (ital. der Jagdhund) mit einem neuartigen T-Abyss-Virus (gewonnen aus dem T-Virus) versucht die Weltmeere zu verseuchen, um so die Menschheit zu vernichten, liegt es an der neu gegründeten Spezialeinheit, der B.S.A.A. (Bioterrorism Security Assessment Alliance), diese aufzuhalten und die geheimen Pläne aufzudecken.
Während Jill und Parker auf dem Luxuskreuzer, der Queen Zenobia den entführten Chris suchen, geraten diese in eine Falle, welche von II Veltro lange geplant wurde.

Resident Evil : Revelations HD - Der Alptraum geht weiter! Diesmal in HD?
-Optisch aufgewertet (HD Texturen und Anti-Aliasing) gegenüber der 3DS Version.
-Neue Outfits (Lady Hunk, Piraten Jill, Matrosen Chris uvw.).
-Verbesserter Sound (Waffen, Dialoge, Musik) gegenüber der 3DS Version.

Das Fazit zu Resident Evil : Revelations HD (Xbox 360)
Zielt auf den Kopf, um weniger Munition zu verbrauchen.
Einigen Monstern solltet Ihr nicht zu nahe kommen...
Inmitten der Queen Zenobia gibt es verschiedene mutierte Monster.
Mit Parker müsst Ihr in Terragrigia gegen unzählige B.O.W. des Typs Hunter kämpfen.
Im Raid-Modus kämpft Ihr, je nach Schwierigkeitsgrad, gegen verschiedene Feinde mit unterschiedlichem Level.
Spielspaß : 8-9
-Raid Modus
Wie bereits in der 3DS Version, könnt Ihr nach beenden der Einzelspieler Kampagne, die jeweiligen Level der Kapitel in Form eines Raid spielen.
Ihr könnt dabei zwischen der Solo und Mehrspieler Variante wählen, letztere empfiehlt sich zum Erreichen einer bestmöglichen Zeit, Abschüssen der Monster, sowie dem möglichen unbeschadeten Levelabschluss, welche sich allesamt auf den Endrang und Eure Belohnungen auswirkt.
Der Unterschied zur 3DS Version besteht im Schaden und dem Level, welche bei großen Unterschieden zu Eurem Kooperativ Partner stark reduziert werden und so eine ständige Herausforderung bietet.

-Upgrades und verschiedene Waffen
In Resident Evil : Revelations HD könnt Ihr verschiedene Waffen mit unterschiedlichen Upgrades verbessern (höherer Schaden, verringerte Nachladegeschwindigkeit, doppelter Schuss uvw.), welche sich auf sämtliche Waffen übertragen lassen.
So könnt Ihr für Eure Schrotflinten eine höhere Chance auf kritische Treffer oder Betäubung von Feinden wählen, ebenso den doppelten Schuss für Pistolen oder Gewehre.
Sämtliche Upgrades findet Ihr im Verlauf der Einzelspielerkampagne oder für den Raid Modus eigene Verbesserungen nach Abschluss der jeweiligen Level.

-Wenn der Zombie zweimal stirbt...
Im Vergleich zu der 3DS Version bekommt Ihr lediglich einen neuen Typ B.O.W. zu sehen, welcher eine Sturmattacke, samt nachfolgendem Griff bereit hält und den sofortigen Spieletod bedeuten kann.
Ansonsten bietet sich dieselbe Auswahl an Monstern, welche aus den Ooze, Hunter und anderen B.O.W.'s besteht.

-Knappe Munition...mal wieder...
In Resident Evil : Revelations HD müsst Ihr mit Eurer Munition, welche äußerst knapp erscheint, auskommen und entscheiden, welche Monster Ihr erschießt, oder welche Ihr letztendlich umgeht.
Den Großteil der B.O.W.'s könnt Ihr durch geschicktes Ausweichen umgehen und so wertvolle Munition für größere Feinde aufsparen.
Ihr könnt ebenfalls das Messer nutzen, welches sich durch die mögliche Bewegung, während des Angriffes als äußerst nützlich erscheint. 

-Neues Spiel +
Nach Abschluss der Einzelspieler Kampagne schaltet Ihr nicht nur die jeweiligen Level für den Raid Modus frei, ebenso schaltet sich die Option Neues Spiel + frei, welche sämtliche Ausrüstung (Upgrades, Waffen usw.) für Euch bereit hält, weshalb höhere Schwierigkeitsgrade bedeutend einfacher zu meistern sind.
Durch die Neues Spiel + Option, könnt Ihr Euren Endrang, während der Einzelspieler Kampagne verbessern, welche Euch nach Abschluss stets höhere BP (Battlepoints) zum Erwerben von besserer Ausrüstung für den Raid Modus ermöglichen.

Design und Gameplay : 8-9
-Grafisch? Gut, mit Luft nach oben!
Resident Evil : Revelations HD bietet keine überragende Neuauflage gegenüber der durchweg optisch, sowie spielerisch positiven 3DS Version.
Die Texturen und Effekte wirken allesamt etwas aufgefrischter und detailierter, wobei der fehlende Blur Effekt (Weichzeichnen-Effekt) oftmals für matschige Texturen und kantige Charaktere und Monster sorgt.

-Fürchtest Du die Monster?
Ihr könnt direkt mit dem leichten bis hin zum schweren Schwierigkeitsgrad starten, welcher sich auf den ausgeteilten Schaden Eurer Feinde auswirkt.
Besonders Endgegner benötigen bedeutend mehr Munition, weswegen sich der erste Durchgang auf einem der anfänglichen Schwierigkeitsgrade und dem damit freigeschalteten Neuen Spiel + mit sämtlicher erworbenen Ausrüstung empfiehlt.

-I owe you one!
Die deutsche Synchronisation erscheint im Vergleich gegenüber der englischen Sprachausgabe durchweg miserabel und qualvoll.
Die Betonung, sowie fehlende emotionale Tiefe während der Dialoge fällt völlig weg und erweckt den Eindruck, das hierauf keinerlei Wert gelegt wurde.
So empfiehlt sich die englische Sprachausgabe, welche mit einer stimmigen Betonung, bekannten Synchronsprechern (Resident Evil 5/6 Jill Valentine, Chris Redfield) durchweg positiv auffällt, sowie glänzen kann.

-Der Controller im Anschlag...
Die Steuerung erscheint durchweg flüssig und präzise.
So könnt Ihr während des Scannens, Zielen und Schießen, sowie der Messerangriffe laufen, was Euch im Vergleich zu der 3DS Version ohne Erweiterung des Gamepad-Pro einen Vorteil verschafft.
Das Menü, sowie die Nutzung von Granaten und anderen Hilfsmitteln erfolgt via Steuerkreuz, oder den Bumper Buttons.

Resident Evil : Revelations HD setzt den Erfolg der 3DS Version gekonnt weiter.
Mit einigen Verbesserungen, optisch, sowie von der Steuerung, kann die HD Auflage leider keine weiteren besonderen Veränderungen aufweisen.
Dennoch ist der Titel ein Muss für Kooperative Spieler, ebenso wie für Fans der Resident Evil Reihe.
_________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

22. April 2014

THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL™ - Exklusiv für den Nintendo 3DS™


Square Enix freut sich bekannt geben zu können, dass THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL™, ein rhythmisches Actionspiel, das klassische FINAL FANTASY-Musik mit RPG-Elementen verbindet, später in diesem Jahr exklusiv für Nintendo 3DS™ erscheinen wird.


THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL ist die Fortsetzung von THEATRHYTHM™ FINAL FANTASY®, welches im Juli 2012 für den Nintendo 3DS erschien, und enthält dreimal so viele Lieder und doppelt so viele spielbare Charaktere wie sein Vorgänger.  Zusätzlich sind zwei neue Spielmodi verfügbar: Quest Medleys, in denen man zwischen FMS (Field Music Stage) und BMS (Battle Music Stage) wechselt – sowie der aufregende Versus (BMS) Mode, in dem Spieler andere Spieler herausfordern können.  Das Spiel beinhaltet ebenfalls eine Reihe an Anpassungsmöglichkeiten und Entwicklungselementen, für die die FINAL FANTASY-Reihe bekannt ist.


THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL lässt Spieler mit über 200 Liedern und über 60 spielbaren Charakteren aus der gesamten FINAL FANTASY-Reihe –  
inklusive FINAL FANTASY VII: Advent Children® 
FINAL FANTASY TACTICS® und den kürzlich erschienenen  
LIGHTNING RETURNS™: FINAL FANTASY XIII und 
FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn® -  ihre Lieblingsmomente erneut erleben, während sie sich ihren Weg durch Ereignisse, Umgebungen und Kampfsequenzen aus FINAL FANTASY bahnen.


Weiterführende Links 
Offizielle Webseite: www.theatrhythm.com
Offizielle Facebook®-Seite:  www.facebook.com/theatrhythm


Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

20. April 2014

Press Any Key : Game Quiz - Episode #09


Herzlich Willkommen zur neunten Ausgabe des "Press Any Key : Game Quiz"!


Episode #09
Der gesuchte Titel gilt als eines der schwersten Videospiele.

    Anfang der 1990er Jahre erschien der Titel, welcher bis heute als äußerst unfair und frustrierend gilt.
    Einer der schwerwiegendsten Gründe ist die fehlende Speicher oder Passwort Funktion.
    Der Titel hatte außerdem einige gravierende Fehler, welcher unter anderem den Kooperativ Modus bedeutend erschwerte.

Wenn Ihr die richtige Lösung kennt, schreibt sie unten in die Kommentarleiste.
Vollständiger Artikel

18. April 2014

Eat Lead : The Return of Matt Hazard (Xbox 360) Spieletest Nr.#186



Spieletest Nr.#186

Eat Lead : The Return of Matt Hazard (Xbox 360)

Die Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 6-8 Spielstunden.

Eat Lead : The Return of Matt Hazard ist ein 3rd-Person-Shooter.
-Parodien verschiedener Videospiele (Wolfenstein, Halo, Mortal Kombat).
-Unterschiedliche Spielegenre und Welten werden vermischt (Western, Sci-Fi, RPG uvw.).
-Abwechslungslose Ballerei, mit teilweise trockenem Humor.




Nachdem Matt Hazard seit über 25 Jahren als legendärer Videospiel Charakter galt, wird er inmitten seines neuen Abenteuers von einer unbekannten Stimme namens QA unterbrochen und vor dem endgültigen Spieletod bewahrt, welches ihm bevorstand.
Durch das gehackte Spiel und die Rettung von Matt Hazard, erscheinen plötzlich mysteriöse Anomalien, welche sämtliche Spiele miteinander vermischen.
Matt Hazard muss sich durch verschiedene Welten und Charaktere der Videospiele kämpfen und sein altes Leben als Held zurück erlangen.

Eat Lead : The Return of Matt Hazard - Wenn die Witze schlechter sind als das eigentliche Videospiel...
-Eine mangelnde K.I., welche selten eine Herausforderung bietet.
-Abwechslungslose und eintönige Baller-Orgie, mit wiederholenden Sprüchen (Matt Hazard).
-Unfairer Schaden auf höheren Schwierigkeitsgraden (Feinde teilen äußerst hohen Schaden aus).

Das Fazit zu Eat Lead : The Return of Matt Hazard (Xbox 360)
Mit Wasserpistolen/-MP in den Kampf ziehen...
...oder den Power Rangers Klonen eine überziehen! Es bleibt Euch überlassen.
Im Wilden Westen muss sich Matt Hazard gegen Revolverschützen und anderen typischen Gefahren behaupten. Zum Beispiel Kakteen.
Wer kennt ihn nicht, den freundlichen Mario Duke Nukem, alias Captain Carpenter.
Auch bösartige Nazis (Wolfenstein) aus vergangenen pixeligen Tagen finden hier ein passendes Plätzchen. 
Spielspaß : 3-4
-It's Hazard Time!
Sämtliche Dialoge in Eat Lead : The Return of Matt Hazard können nicht ernst genommen werden, da sämtliche Zwischensequenzen eine permanente Parodie zu verschiedenen Videospielen sind.
Gelegentlich gelingt Eat Lead : The Return of Matt Hazard dabei ein wenig Humor in das Spielgeschehen einfließen zu lassen, dennoch wirkt der Großteil oftmals platt und kann nicht so recht überzeugen.

-Grundidee gut / Umsetzung mittelmäßig
Die Idee von Eat Lead : The Return of Matt Hazard besteht in der Vermischung von verschiedenen Spielegenre und den dazugehörigen Spielewelten.
So teleportiert Ihr inmitten einer 8-Bit Version eines Wolfenstein Levels, welches mit der Optik, sowie dem Leveldesign durchaus überzeugen kann.
Dennoch schießt Ihr Euch lediglich durch sämtliche Level, weshalb die Abwechslung dabei bedeutend zu kurz kommt.
Als Parodie fehlen die Spiele typischen Elemente, welche durchaus möglich gewesen wären (Matt Hazard hätte sich ebenfalls in eine 8-Bit Variante, samt Sounds verwandeln können).

-Ballern bis der Arzt kommt...oder auch nicht.
Die Abwechslung von Eat Lead : The Return of Matt Hazard erscheint lediglich im Wechsel der verschiedenen Spielegenre (Western, Sci-Fi usw.), kann aber ansonsten keinerlei Veränderungen bringen.
So sucht Ihr hinter Kisten und anderen Möglichkeiten Deckung und schießt Euch den Weg bis zum Ende des Level durch Unmengen an Feinden.

-Verschiedene Waffen und Feinde
In Eat Lead : The Return of Matt Hazard verwendet Ihr neben der 9mm, Schrotflinte oder der Ak-47, ebenso eine Wasserpistole/-MP und andere Schusswaffen, um Euch die Feinde vom Leib zu halten.

-Die Hazard-Pickups
Euch stehen neben dem Profischild, welches sämtlichen Schaden für eine gewisse Zeit absorbiert, ebenso ein weiteres, welches sämtliche Nahkampfangriffe in einen sofort tödlichen Angriff für Eure Feinde verwandelt.

Design und Gameplay : 5-6
-Grafisch recht ansehnlich
Optisch bietet Eat Lead : The Return of Matt Hazard einen recht anschaulichen 3rd-Person-Shooter, mit abwechslungsreichen Level, welche aber schlauchförmig und kurz geraten wirken.
Einige der Level erscheinen recht düster (Tanzclub), weshalb Ihr auf höheren Schwierigkeitsgraden oftmals Probleme mit versteckenden Feinden bekommen könnt.

-Schwierigkeitsgrad = Level Oldschool!
Der Schwierigkeitsgrad wird lediglich am Schaden Eurer Feinde gemessen.
Durch gezielte Schüsse aus der Deckung, könnt Ihr Eure Feinde schnell und effektiv ausschalten.
Lediglich im späteren Spielverlauf, fällt der höchste Schwierigkeitsgrad durch permanenten Beschuss auf, welcher durch mangelnde Deckungsmöglichkeiten oftmals frustrierend werden kann.
Die Kontrollpunkte sind dennoch fair verteilt, weswegen Ihr beim eintretenden virtuellen Spielende ohne große Verluste fortfahren dürft.

-Die Steuerung
Oftmals erscheint die Steuerung während des Deckungssystem, sowie des Zielens etwas ungenau, weswegen eine gewisse Einarbeitung erforderlich ist.
Durchweg erscheint die Steuerung recht solide und einfach zu bedienen.

-It's time to...
Die Synchronisation (englische Sprachausgabe) erscheint durchweg gelungen.
Der Schauspieler Will Arnett übernimmt hierbei die Synchronisation von Matt Hazard, wobei der Schauspieler Neil Patrick Harris den Erzfeind von Matt Hazard, Wallace "Wally" Wellesley vertont.

-Die Musik in der Dauerschleife...
Musikalisch bietet Eat Lead : The Return of Matt Hazard kaum Abwechslung.
Während der Feuergefechte, spielen zum Teil die gleichen Melodien, welche sich durch das gesamte Spiel ziehen und nach einer Weile eintönig und nervig erscheinen.

Eat Lead : The Return of Matt Hazard bietet teilweise gute Anspielungen und Parodien zu bekannten Spielen.
Leider fehlt dem Titel nach einer Weile die Abwechslung, spielerisch, sowie von dem eigentlichen Humor, welcher das Spiel ausmachen soll.
So ballert Ihr Euch lediglich von Feind zu Feind und erlebt oftmals dieselben Witze, welche spätestens nach kürzester Zeit langweilig erscheinen.
_________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

17. April 2014

KONAMI kündigt digitale Version von Millennium Duels für PlayStation®3 und Xbox 360 an

                                              
Mit Yu-Gi-Oh! Millennium Duels gibt Konami Digital Entertainment B.V. die Veröffentlichung einer komplett neuen Videospieladaption seines millionenfach verkauften Yu-Gi-Oh! TRADING CARD GAME für PlayStation®3 und Xbox 360 bekannt. Der Titel wird vom 23. April an via PlayStation®Network und Xbox®LIVE zum Preis von jeweils 7,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich sein.

Die Yu-Gi-Oh! Serie gibt es im Fernsehen und  auch als Yu-Gi-Oh! TRADING CARD GAME. Mit Yu-Gi-Oh! Millennium Duels kehrt die Reihe nun zurück und erscheint zudem erstmals in Europa auf PlayStation®3. 
Der Titel ist der perfekte Beginn für Einsteiger innerhalb der Serie.

In Yu-Gi-Oh! Millennium Duels betreten die Spieler ein Virtuelles Duell System; ein ausgeklügeltes Programm, in dem sie gegen virtuelle Duellanten aus der TV Zeichentrickserie antreten. 
Dies umfasst sowohl Charaktere aus der Vergangenheit und dem klassischen Yu-Gi-Oh! wie auch aus den aktuellen Yu-Gi-Oh! ZEXAL Abenteuern.
Die Spieler können zudem Avatare aus der Zeichentrickserie freischalten und mit diesen online gegen andere Spieler antreten.

Zu den Features und Funktionalitäten von Yu-Gi-Oh! Millennium Duels zählen:

  • Duelle mit den jüngsten Karten aus dem offiziellen Yu-Gi-Oh! TRADING CARD GAME, darunter Xyz Monster.
  • Die Spieler erstellen maßgeschneiderte Decks aus mehr als 6.000 Karten – mehr als jemals zuvor in einem Yu-Gi-Oh! TRADING CARD GAME Videospiel.
  • Die Spieler treten gegen 80 populäre Charaktere aus allen vier Zeichentrickserien an, darunter das klassische Yu-Gi-Oh!, Yu-Gi-Oh! GX, Yu-Gi-Oh! 5D’s und Yu-Gi-Oh! ZEXAL.
  • Möglich sind Einzelspieler-Duelle ebenso wie  Zwei gegen Zwei Team Duelle/Zwei-Spieler-Team Duelle, komplett mit Text- und Voice Chat-Möglichkeit.
  • Der Titel ist kompatibel mit allen zuvor erworbenen Download-Inhalten aus Yu-Gi-Oh! 5D’s Decade Duels Plus!
  • Das Online-Spiel beinhaltet Ranglistenspiele gegen Yu-Gi-Oh! Fans mit gleichem Rang und gleichen Fähigkeiten; dank Quick Match geht es sofort hinein ins Spiel und in ein spannendes Duell; Custom Matches gegen Freunde erlauben es, die Regeln je nach persönlichem Geschmack anzupassen.

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

16. April 2014

Call of Duty : Ghosts (Xbox 360) Spieletest Nr.#185



Spieletest Nr.#185

Call of Duty : Ghosts (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5-7 Spielstunden.

Call of Duty : Ghosts ist ein Ego-Shooter.
-Eine actionreiche und explosive Kampagne.
-Der Kooperative Alien-Extinktion Modus sorgt für zusätzlichen Spielspaß.
-Verschiedene Schauplätze (Unter Wasser, Öl-Plattform, Dschungel uvw.).






Als Elias Walker seinen Söhnen Logan und David eine Legende über die Spezialeinheit namens Ghosts erzählt, beginnt zur selben Zeit die Übernahme der ODIN-Raumstation der Förderation, einem Zusammenschluss aller südamerikanischen Staaten, woraufhin wenig später US-amerikanische Großstädte zerstört werden.
Nach zehn Jahren befinden sich David und Logan "Hesh" auf einer Mission, um ihren Vater zu retten.
Gemeinsam mit ihrem Deutschen Schäferhund Riley kämpfen sie sich entlang der Mauer, welche die USA und die Föderation trennen soll. 

Call of Duty : Ghosts - Die Geister, die ich rief...
-Die Einzelspieler Kampagne bietet keinerlei Spannung, ebenso erscheint der gesamte Plot voraussehbar und einfallslos.
-Recht kurze und abwechslungslose Level, welche sich stets auf dieselben Ziele beschränken (Feinde ausschalten, Türen sprengen usw.).
-Verschiedene Hilfsmittel (Hund Riley, Ferngesteuertes Scharfschützengewehr, Drohnen).

Das Fazit zu Call of Duty : Ghosts (Xbox 360)
Optisch erscheinen die jeweiligen Level abwechslungsreich und gut gestaltet.
Treu an Eurer Seite, der Schäferhund namens Riley, welcher sich im Kampf als nützlich erweist.
Explosionen und jede Menge Zerstörung erwarten Euch.
Die Föderation als Übermacht. Könnt Ihr den Kampf gewinnen?
Im neuen Überlebensmodus namens Extinction, müsst Ihr verschiedene Aufgaben bewältigen und Horden von Aliens ausschalten.
Spielspaß : 4-5
-Erzähl doch nochmal die Geschichte der Ghosts...bitte!
Innerhalb kürzester Zeit werden Euch sämtliche Geheimnisse der legendären und effektivsten Eliteeinheit namens Ghosts verraten.
Leider wird dadurch der noch bevorstehenden Geschichte jegliche Spannung geraubt, weshalb die gesamte Einzelspieler Kampagne zu einem recht eintönigen Shooter verkommt.
Wer eine tiefgreifende und spannende Geschichte erwartet, wird leider enttäuscht.
Euch werden einige interessante Missionen geboten (Raumstation Angriff, Unterwasser Level), diese können dann aber lediglich als einziges Highlight genannt werden.

-Die Rorke-Dateien
In jeder Mission liegt eine Rorke-Datei versteckt, welche Ihr hochladen müsst.
Um alle Fundorte der Rorke-Dateien in den jeweiligen Missionen zu finden, müsst Ihr Eure Augen offen halten.
Diese sind zum Teil recht gut versteckt, weshalb Ihr an ungewöhnlichen Orten, abseits der Wege suchen müsst.

-Der Hund als bester Freund des Menschen...
Der Hund Riley hat leider ausschließlich wenige Auftritte, in denen Ihr diesen verwenden und auf Eure Feinde hetzen könnt.
Die Idee und der taktische Vorteil (Ablenkung oder zum Flankieren) erscheint äußerst gut und hätte dem Titel einige nützliche Funktionen bieten können, stattdessen beschränkt sich die Funktion lediglich auf kurze Einsätze, in denen Ihr den Hund via Synchronisation steuert und an Feinden vorbeischleicht oder ausschaltet.

-Der Zombie...nein, Alien-Extinktion Modus!
Der neue Alien-Extinktion Modus bietet Unmengen an Aliens, welche neben verschiedenen Arten, ebenso Nester bieten, welche binnen kürzester Zeit mit einem Team ausgeschaltet werden müssen.
Die Schwierigkeit steigt je nach benötigter Zeit, da die Wellen der Aliens stetig steigen.
Mit passiven Upgrades, welche Ihr mit errungenen Zähnen ersteigert, könnt Ihr neben den aktiven, ebenso einige aktive Fähigkeiten während Eures Überlebenskampfes verbessern.
So könnt Ihr die Nachladegeschwindigkeit, die Stärke Eurer Drohnen und andere Fähigkeiten verstärken, um dem Ansturm der Aliens stand zu halten.

Design und Gameplay : 7
-Detailreiche Level
Die unterschiedlichen Gebiete in Call of Duty : Ghosts erscheinen äußerst abwechslungsreich, sowie detailreich.
So werden Euch Unterwasser Passagen, nächtliche Aktionen und schneebedeckte Gebirge geboten.
Zwar wurde am Anti Aliasing, sowie an einigen Texturen gespart, weswegen diese recht kantig (Charaktere) und matschig wirken, dennoch einen positiven Gesamteindruck hinterließen.

-Wenn die Ohren anfangen zu bluten...
Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) erscheint durchweg miserabel.
Bei dem Großteil der Dialoge, dürft Ihr dem Sprecher von Elias, dem Vater von Logan und Hesh, lauschen, dessen Betonung von einfachen Wörtern grausam klingt.
So empfiehlt sich die originale englische Sprachausgabe, welche bedeutend angenehmer klingt.

-Musik, bitte!
In Call of Duty : Ghosts werden Euch heroische und teilweise actionreiche Melodien, passend in den jeweiligen Situationen, vorgespielt.
So unterstreichen einige Stücke passend Schleich-Aktionen oder explosive Feuergefechte.

-Springen, sprinten - zielen und schießen.
Die Steuerung bietet keinerlei Veränderungen zu anderen Teilen der Call of Duty Reihe.
So erscheint die Steuerung schnell und präzise und bleibt dem altbewährten System treu.


Call of Duty : Ghosts bietet einen mittelmäßigen Shooter, ohne tiefgreifende Geschichte.
So ballert Ihr Euch erneut durch Unmengen an Feinden, müsst dabei gegen eine Übermacht kämpfen und erlebt jede Menge Explosionen, Zerstörung und die Ernüchterung nach wenigen Spielstunden.

Lediglich der Kooperative Alien-Extinktion Modus sorgt für Spielspaß und Abwechslung zu der eher mageren Einzelspieler Kampagne.
_________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel