12. April 2014

Batman : Arkham Origins Blackgate (3DS) Spieletest Nr.#184



Spieletest Nr.#184


Batman : Arkham Origins Blackgate (3DS)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 7-9 Spielstunden.

Batman : Arkham Origins Blackgate ist ein Action-Adventure.
-Große und verwinkelte Gebiete mit verschiedenen Ebenen und Tunneln.
-Jede Menge Rätsel, Fälle und Upgrades (Anzüge, Gadgets usw.).
-Eine recht gute Grafik, welche lediglich in der Nahaufnahme matschig wirkt.

Als Batman eines Nachts über die Dächer von Gotham streift, bemerkt er eine Diebin, welche geheime Daten aus einem High-Tech Gebäude gestohlen hat und auf der Flucht ist.
Batman zögert nicht und verfolgt die Diebin mit dem Namen Catwoman. Nachdem Catwoman gestellt und der Polizei übergeben ist, führt der Weg in das Blackgate Gefängnis, welche offensichtlich von den Insassen und den drei Schurken Joker, Pinguin und Black Mask übernommen wurde.
Dort angekommen, trifft Batman auf Catwoman wieder, welche ihm ihre Hilfe zur Rettung der Wärter und anderen Unschuldigen anbietet.

Batman : Arkham Origins Blackgate - Drei Schurken zum Preis von einem?
-Während der Erkundung erscheint die Karte oftmals als nutzlos.
-Verschiedene bekannte Comic Charaktere (Joker, Deadshot, Captain Gordon, Pinguin uvw.).
-Optisch äußerst gut gestaltete Gebiete mit verschiedenen Details und Effekten.

Das Fazit zu Batman : Arkham Origins Blackgate (3DS)
Im Detektiv Modus könnt Ihr die Blickrichtung und andere nützliche Elemente entdecken.
Die Gadgets führen Euch an geheime Orte, welche nützliche Objekte bereithalten.
Einige verschlossene Pfade lassen sich meist durch Lüftungsschächte umgehen.
Die Cutscenes sind allesamt im Comic Look gerendert.
Im richtigen Moment zu kontern, setzt den Angriff Eurer Feinde aus.
Spielspaß : 7
-Batman der beste Detektiv von Gotham City!
Der Fokus und Hauptteil des Spiels liegt im Scannen und Erkunden der jeweiligen Gebiete.
Durch den Detektiv Modus entdeckt Ihr Geheime Pfade, welche mit dem bloßen Auge verborgen bleiben würden (instabile Wände, Lüftungsschächte, Gitter usw.), ebenso die Möglichkeit die verschiedenen Fälle zu lösen, welche als Sammelobjekte (Beweise) jeweils eine Konzeptzeichnung freischalten.
Im Kampf könnt Ihr den Detektiv Modus ebenfalls einsetzen, da Ihr den Blickwinkel Eurer Feinde beobachten und dementsprechend handeln könnt (lautlos ausschalten).

-Ich lös' den Fall auf jeden Fall!
Insgesamt 14 ungelöste Fälle (Der Joker ist los, Entführung, Vogelhaus im Zellenblock, Machtspielchen uvw.) stehen zur Auswahl, welche unterschiedliche Beweise erfordern.
Sobald Ihr alle Beweise gefunden habt, schaltet Ihr eine Konzeptzeichnung frei, ebenso den Zugriff auf die jeweilige Akte, mit der Rekonstruktion und genauen Details des Ablaufs der Straftat.

-Neue Gadgets, neue Möglichkeiten.
In Batman : Arkham Origins Blackgate bekommt Ihr den Seilwerfer, den stromgeladenen Baterang, sowie andere nützliche Gadgets, welche Ihr zum Erreichen von neuen Gebieten und geheimen Pfaden, ebenso zum Lösen der jeweiligen Rätsel benötigt.
So müsst Ihr des Öfteren zwischen den Gebieten wechseln und bereits gesichtete Pfade erneut besuchen, um die Sammelobjekte (Upgrades, Beweise) sammeln zu können.
Leider entpuppt sich die Erkundung durch die recht nutzlose Karte als äußerst Zeitaufwendig.
Die Mischung aus 2D und 3D Gebieten, sowie die unterschiedlichen Verknüpfungen, welche oftmals an weit entfernte Orte führen, können des Öfteren für Verwirrung sorgen, da die Karte lediglich als 2D Variante angezeigt wird.

-Die Anzüge von Batman
Insgesamt 5 verschiedene Anzüge stehen Euch zur Auswahl, welche stets aus 5 Teilen bestehen.
Diese Teile müsst Ihr in den Gebieten finden und Stück für Stück zusammen setzen.
So könnt Ihr neben dem Blackest Night, Genosse Superman, ebenso den New 52 und One Million Anzug wählen.

-Wir jagen die Bösewichte!
Ob Joker, der Pinguin, Blackmask oder Deadshot, Ihr werdet auf verschiedene bekannte des DC Comics stoßen.
Durch die großen Gebiete, verfolgt und jagt Ihr die Schurken, welche allesamt Fallen und Schläger für Euch parat halten. 

Design und Gameplay : 8
-Komm mir bloß nicht zu nahe...
Batman : Arkham Origins Blackgate macht im Gesamteindruck einen äußerst positiven Eindruck.
So erscheinen die verschiedenen Gebiete und geheimen Pfade mit unterschiedlichen Details außerordentlich gut gestaltet, dennoch wirken Texturen und Charaktere besonders bei naher Kamerasicht (Ingame Zwischensequenzen, Kämpfe) matschig und grob designed.
Trotz der Abstriche der Texturen, wird ein optisch ansprechender Titel geboten, welcher mit Glanz-, Licht- und Schatteneffekten glänzen kann.

-If you’re good at something, never do it for free.
Die Synchronisation (englische Sprachausgabe) sämtlicher Charaktere (Batman, Joker, Blackmask uvw.) und der verschiedenen Dialoge erscheint durchweg positiv.
Besonders die saubere Vertonung, sowie Geräuschkulisse bietet eine abwechslungsreiche und gelungene Atmosphäre.

-Der Soundtrack des Batman
Die Musik in Batman : Arkham Origins Blackgate hält einige passende Stücke parat, welche in den jeweiligen Gebieten und Kämpfen für Stimmung sorgen.
So habt ihr verschiedene Musikstücke während der Erkundung, sowie bei den jeweiligen Situation im Verlauf der Geschichte, welche durchweg positiv auffallen.

-Batman schlägt jeden!
Die Steuerung reagiert oftmals nicht direkt, sowie Sprünge und Gadget-Nutzungen wiederholt werden müssen, ehe diese ausgeführt werden.
Während der Kämpfe kann dies ebenfalls zu ungewollten Treffern führen, da Batman nicht rechtzeitig kontert oder seinen Umhang zum Betäuben spezieller Feinde nutzt.
Durch die einfache Nutzung des Touchscreen, könnt Ihr die Karte, sowie den Detektiv Modus öffnen und nutzen. 
Letzteres erscheint somit bequem, besonders bei beim Scannen mehrerer Objekte.

-Wie Schwierig ist Batman : Arkham Origins Blackgate?
Ihr könnt keinerlei Schwierigkeitsgrad auswählen und werdet durch den kurzen Prolog in die Grundlagen der Steuerung eingeführt.
Während der Kämpfe, müsst Ihr das Timing des Konterns selbst herausfinden, ebenso in verschiedenen Situationen aufpassen und auf Eure Umgebung achten (Objekte scannen).
Durchweg erscheint Batman : Arkham Origins Blackgate recht einfach und bietet selten eine wirkliche Herausforderung.



Batman : Arkham Origins Blackgate liefert einen gut durchdachten 2D, sowie 3D Titel mit verschiedenen Rätseln und Geheimnissen.
Leider trübt das ständige herumirren durch die oftmals nutzlose Karte, welche lediglich in 2D gehalten wurde.
Trotz allem werden einige gelungene Elemente, wie dem Detektiv Modus, welchen Ihr zum Lösen der Fälle nutzen müsst (Objekte Scannen) geboten, ebenso verschiedene Anzüge und Upgrades, sowie gut inszenierte Kämpfe.
_________________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-