13. Mai 2014

Bound by Flame (Xbox 360) Spieletest Nr.#193



Spieletest Nr.#193

Bound by Flame (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 10-15 Spielstunden.

Bound by Flame ist ein Action-Rollenspiel.
-Ein recht kurzes Abenteuer, mit wenig Einfluss auf den Verlauf der Geschichte. 
-Verschiedene Fähigkeiten und Upgrades für Eure Waffen und Rüstungen.
-Fünf verschiedene Gebiete mit unterschiedlichen Haupt- und Nebenmissionen, welche es zu erledigen gilt.




Nachdem ein magisches Ritual abgeschlossen und Euer Held namens Vulcan, von einem Dämon ergriffen wird, entscheidet sich schon bald das Schicksal über ganz Vertiel.
Ein Krieg steht bevor und Ihr müsst entscheiden! Entscheidet Ihr Euch für die innere Stimme des Dämons, oder wandelt Ihr auf dem Pfad des Rechtschaffenen und behaltet so Eure Menschlichkeit?


Bound by Flame - Wie stark ist Euer Dämon?
-Drei verschiedene Klassen, mit unterschiedlichen Fähigkeiten.
-Upgrade System für Rüstungen und Waffen, welche optisch ebenso verändert werden können.
-Die Gebiete bieten kaum Freiraum für Erkundungen.

Das Fazit zu Bound by Flame (Xbox 360)
Ob Krieger, Waldläufer oder Pyromane...
...jede Klasse bietet seine eigenen Vorteile.
Eure Waffen könnt Ihr mit Feuer verstärken, um so noch höheren Schaden auszuteilen.
Mit verschiedenen Taktiken könnt Ihr Eure Feinde bezwingen (Fallen, Betäubungsangriffe, Kontern). 
Spielspaß : 4-5
-Entscheidungen für das ganze Leben...
In den verschiedenen Dialogen und Situationen könnt Ihr gelegentlich entscheiden, ob Ihr auf die Stimme Eures Dämons hört, oder Euch gegen dessen Rat entscheidet.
Sobald Ihr Euch dem Willen des Dämons fügt, verändert sich nach einer Weile das Aussehen, ebenso die Stimme Eures Helden.
Leider haben Eure Entscheidungen kaum oder lediglich einen minimalen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte.
Die Nebenquests dienen zur Füllung des ansonsten recht eintönigen Spielverlaufs und erscheinen oftmals irrelevant für den Verlauf der Geschichte.

-Dämon oder Mensch?
Eure Entscheidungen verändern neben Eurem Aussehen (Dämon mit Hörnern und dunkler Stimme), ebenso Auswirkungen auf zusätzliche Stärken oder Schwächen.
Entscheidet Ihr Euch für den Pfad des Dämons, schwächt dies den Widerstand gegen Eisangriffe, im Gegenzug verbessert sich Eure Manaregeneration, welche sich besonders für die Pyromanten Klasse empfiehlt.
Folgt Ihr dem Pfad der Menschlichkeit, dürft Ihr weiterhin Helme tragen, welche sich besonders für die Krieger und Waldläufer Klasse empfehlen.

-Was ist die beste Klasse in Bound by Flame?
In Bound by Flame habt Ihr die Wahl zwischen drei Klassen.
So könnt Ihr neben dem Krieger, einen Waldläufer, ebenso die Pyromane Klasse wählen, welche allesamt eigene und verschiedenen Fähigkeiten, sowie Zauber zur Auswahl bieten.
So verfügt der Krieger über eine Berserker Fähigkeit, welche Euch nach jedem erfolgreichen besiegten Feind, eine kurze Regeneration Eurer Lebensenergie gewährt und die Möglichkeit feindliche Angriffe im richtigen Zeitpunkt zu blocken.
Der Waldläufer verfügt dagegen über die Fähigkeit feindlichen Angriffe auszuweichen oder erhöhte kritische Treffer, ebenso die Fähigkeit die Zeit zu verlangsamen, was Euch Euren Feinden gegenüber einen Vorteil verschaffen kann.
Als Pyromant könnt Ihr Eure Waffen in Flammen hüllen, ebenso einen mächtigen Feuerball auf Eure Feinde werfen.

-Kombiert Eure Klassen!
Während des Kampfes, habt Ihr die Möglichkeit, zwischen den jeweiligen Klassen zu wechseln und so auf besondere Fähigkeiten zurückgreifen zu können.
So bietet sich besonders das Ausweichen des Waldläufer oder das Blocken des Kriegers an, um so den Angriffen Eurer Feinde zu entgehen.

-Ihr solltet Eure Ausrüstung aufwerten!
In Bound by Flame könnt Ihr sämtliche Rüstungsteile, sowie Waffen mit verschiedenen Zusätzen aufwerten.
Diese verändern sich von den Statistiken, welche sich auf Eure Angriffe, sowie Fähigkeiten ausüben können, ebenso optischer Natur.
So bietet Bound by Flame eine gelungene Individualisierung Eurer Ausrüstung, welche mit gut designten Details positiv auffallen.

-Stellt Eure eigenen Objekte her.
Das Herstellungssystem wurde bis auf einige Gegenstände reduziert gehalten.
So könnt Ihr lediglich Heil/Manatränke, sowie Explosionsfallen und für Eure Armbrust Bolzen herstellen.

-Zwischen Bugs und anderen Fehlern...
Während des Gebietswechsel, geschieht es des Öfteren, das Eure Begleiter in Texturen stecken, den Dienst zum Folgen quittieren oder gänzlich verschwinden.

Design und Gameplay : 5-6
-Die Grafik?
Grafisch erweckt Bound by Flame einen recht gut Eindruck.
Besonders die verschiedenen Licht- und Schatteneffekte fallen positiv auf, welche in den fünf verschiedenen Gebieten (Eisfestung, Kanalisation, Dschungel usw.) recht gut eingesetzt wurden.

Ebenso positiv erscheinen die vielen Details und unterschiedlichen Rüstungen, samt Veränderungen an den Waffen (Upgrades, welche allesamt das Aussehen, sowie die Statistiken verändern).
Im Gegenzug schwächelt der Titel bei Feuereffekten und den damit verbundenen Schatteneffekten, welche zusätzlich zu den in den Gebieten vorkommenden Schatten berechnet werden müssen.
Die Weitsicht wurde ebenso in den Gebieten auf einen zirka 4-5 Meter Radius begrenzt, welcher sich wie eine Blase um Euch befindet und Details und Texturen auf Entfernungen reduziert.

-Die Synchronisation...mal wieder!
Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) erscheint durchweg äußerst schlecht, welche sich besonders in der Betonung, sowie Aussprache negativ bemerkbar macht.
So werden Wörter umformuliert und falsch betont, weswegen sich die englische Sprachausgabe für eine gelungene Atmosphäre empfiehlt.

-Die Musik in Bound by Flame
Musikalisch bietet Bound by Flame einige Musikstücke, welche in den Gebieten, sowie Kämpfen (Bosskämpfe) variieren und gelungen erscheinen.
Dennoch wird durch die Geräuschkulisse, welche durch Angriffe, Zauber oder Feinde entsteht, die Musik teilweise überdeckt und wirkt beinahe nebensächlich.

-Wie schwer ist Bound by Flame?
Angreifen oder weglaufen? 
Der Schwierigkeitsgrad reicht von leicht bis schwer, wobei bereits der mittlere Schwierigkeitsgrad eine Herausforderung bietet.
So können Euch einige Feinde, besonders Endbosse, bei direkten Angriffen mit wenigen Treffern äußerst viel Lebensenergie kosten, weswegen Ihr stets verschiedene Taktiken und Waffen benutzen solltet.
Zusätzlich habt Ihr die Möglichkeit auszuweichen, oder zu blocken, um so einigen Angriffen zu entkommen.

-Die Steuerung
Euer Held lässt sich recht flüssig und präzise steuern.
Das Kampfsystem, ebenso die Menüführung wurde dem Controller angepasst und erscheint durchweg bequem und einfach zu nutzen.
Während des Kampfes könnt Ihr ein Menürad öffnen, welches Tränke und andere nützliche Dinge zum benutzen bereit hält. 


Bound by Flame erweckt den Eindruck, im Vorhaben viel vorgehabt, am Ende aber nichts davon vollständig durchgesetzt zu haben.
So erscheint das Abenteuer kurz geraten, ebenso die Möglichkeiten die Geschichte mit den Entscheidungen verändern zu können.
Optisch, sowie spielerisch erscheint der Titel gelungen, was sich besonders durch das Upgrade und Klassensystem zeigt, dennoch fehlt Bound by Flame der Wiederspielwert.
Die fehlende Tiefe der Geschichte, ebenso die unscheinbaren Charaktere, verleihen dem Titel einen gravierenden Mangel, welcher sich besonders negativ auf den Spielspaß ausübt.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-