31. Juli 2014

Dead Island Epidemic (Beta) (Pc) Spieletest Nr.#212



Spieletest Nr.#212

Dead Island Epidemic (Beta) (Pc)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 5 Spielstunden.

Dead Island Epidemic (Beta) ist ein Hack'n'Slay Rollenspiel.
-Vier verschiedene Charaktere, mit jeweils unterschiedlichen Fähigkeiten.
-Level Up System mit Benutzungslevel für Waffen (Nahkampf- und Schusswaffen).
-Jeweils ein Spielmodi kann kooperativ, sowie gegeneinander gespielt werden.




Als einer der Überlebenden auf einer Urlaubsinsel, bekommt Ihr von John Sinamoi Anweisungen und erfüllt so Aufgaben.
Hierbei müsst Ihr Nahrungsmittel und Verpflegung finden und an einem bestimmten Treffpunkt abliefern, sowie anschließend einen starken Superzombie bezwingen, welcher von unzähligen Zombies begleitet wird.

Dead Island Epidemic (Beta) - Unzählige Horden von Zombies und Ihr mittendrin?
-Wiederholende Level, welche kaum Abwechslung bieten (Zombies verprügeln, Kontrollpunkt halten, Superzombie besiegen).
-Vier Fähigkeiten stehen mit jedem Charakter zur Verfügung, dessen Nutzungslevel Ihr während der Mission erhöhen könnt.
-Stets dieselbe Musik, samt Geräuschkulisse, welche nach einigen Runden langweilig erscheint.

Das Fazit zu Dead Island Epidemic (Beta) (Pc)
Verschiedene Superzombies mit eigenen Fähigkeiten, versuchen Euch aufzuhalten.
Während des Gemetzels bekommt Ihr einen Punkt pro Level Up, welcher für die vier Fähigkeiten verwendet werden kann.
Einige Fähigkeiten bieten Flächenschaden, welcher sich bei Horden von Feinden anbietet.
Bossgegner besitzen einen besonders farblich markierten Namen...
...ebenso starke Angriffe, welche durch die erhöhte Größe besonders auffallen.
Lasst Euch möglichst nichts umzingeln...
...und versucht möglichst im Team zu arbeiten.
Eure Waffen steigen durch die Benutzung im Level und bekommen zum Teil Verbesserungen oder Fähigkeiten.
Nach jedem Missionsabschluss, bekommt Ihr Eure Belohnung.

Spielspaß : 5
-Wähle deinen Überlebenden!
Dead Island Epidemic (Beta) bietet Euch zu Beginn vier Charaktere, welche unterschiedliche und eigene Spezialisierungen haben.
So hat einer der Charaktere namens Berg, die Spezialisierungen der Schrotflinte, welche eine Reduzierung der Fähigkeiten, ebenso verschiedene Nahkampfangriffe, welche besonders bei größeren Ansammlungen von Feinden eine äußerst hohe Effektivität aufweisen.

-Nutzt Eure Fähigkeiten gegen Zombie-Horden!
Einer der Charaktere Berg, nutzt den Vorteil der Nahkampfangriffe, welche mit einer Baumstamm-Attacke für Betäubung Eurer Feinde sorgen, oder einem mächtigen Schwungangriff in unmittelbarer Umgebung für hohen Schaden sorgen.
Zusätzlich besitzt dieser einen Schild aus Blättern, welches Euch und Euren Teamkameraden für einige Sekunden Schutz vor Schaden bietet.

-Habt Ihr schon eine Waffe?
Jede Waffe wird in einer Wertklasse gehalten.
So starten diese bei Tier 1 und steigern sich zum Beispiel bis Tier 3 und weiter.
Bevor Ihr diese allerdings nutzen könnt, muss Euer Charakter im Level steigen (Tier 3 ab Stufe 6).
Zusätzlich können Eure Waffen, je nach Benutzung, selbst im Level steigen.

-Ein Level-Up für Eure Waffen!
Jede Eurer Waffen kann bis zu drei Level aufsteigen und dabei zusätzliche Fähigkeiten oder Verbesserungen der Attribute erlangen.
Durch die Benutzung bekommt Ihr Erfahrungspunkte, welche ebenfalls mit Erfahrungspunktensternen erhöht werden können.
Erreicht Eure Waffe das Maximum des Levels, könnt Ihr die gesammelten Erfahrungspunkte, gegen eine Gebühr von Cash (Spieleigene Währung, welche für Echtgeld gekauft werden kann), extrahieren und anschließend für neue Waffen benutzt werden kann.

-Klopfen, prügeln und...Brains! Dead Island Epidemic (Beta) bietet unzählige Zombies und Superzombies.
Leider fehlt dem Titel nach kurzer Zeit die Motivation, um längerfristig weiterzuspielen.
Besonders das recht einfache Spielprinzip von Kontrollpunkten einnehmen, eine bestimmte Anzahl von Zombies erledigen und anschließend dem Bossgegner den Gar auszumachen, wiederholt sich und bietet so kaum Abwechslung.
Zwar wird Euch ein PvE Modus angeboten, dieser kann aber ebenso wenig überzeugen.

-Superzombies à la Left4Dead?

In Dead Island Epidemic (Beta) werden Euch neben den herkömmlichen Zombie-Feinden, ebenso stärkere Varianten mit eigenen Fähigkeiten geboten.
Diese ähnlichen unter anderem dem Smoker (lange Zunge, welche einen Spieler gefangen hält), der Witch (schreie, welche Euch verwirren und Zombies verstärken), ebenso dem Bloater (Galle speiender, runder Feind) usw.

-Teamplay und andere Kuriositäten...

Die Zusammenarbeit mit anderen Mitspielern ist direkt von Beginn an entscheidend.
Durch die hohe Anzahl von Feinden und den stärker werdenden Bossgegnern, müsst Ihr gemeinsam mit anderen Spielern zusammenarbeiten, um die Mission zu bewältigen.
Leider entpuppt sich hier die größte Schwäche des Titels.
Sobald einer Eurer Teammitglieder besiegt wird, habt Ihr die Möglichkeit diesen wiederzubeleben.
Hierbei füllt sich eine Leiste, welche durch jegliche Angriffe gegen Euch direkt unterbrochen und die gesamte Prozedur von vorne begonnen werden muss.
Besonders ärgerlich erscheint dies inmitten des letzten Bossgegners, welcher kaum Zeit für andere Dinge bietet.

Design und Gameplay : 7-8
-Der Inselalptraum geht weiter!
Grafisch bietet Dead Island Epidemic (Beta) einen gelungenen 2D Hack'n'Slay Titel, mit einigen Details, sowie Licht- und Schatteneffekten.
Leider halten sich die Level schlauchförmig und recht klein, was der Menge der Feinde zwar positiv entgegen wirkt, ebenso unfair erscheinen kann, da die Ausweichmöglichkeiten stark reduziert scheinen.

-Wie ist die Schwierigkeit?
Fordernd wird es bereits ab der zweiten Mission, welche einen höheren Loot (Beute) und die Platzierung und Anzahl von stärkeren Feinden beinhaltet.
Hierbei fällt besonders die zwingende Zusammenarbeit mit Euren Teamkameraden auf, welche Euch aus brenzligen Lagen befreien sollten (umzingelt, von Superzombies ergriffen usw.), ebenso das effektive Aufhalten der heranschlürfenden Zombies.

-Spiel mir die Bongos
Musikalisch wiederholt sich die akustische Untermalung während Eures Zombie-Gemetzels.
Besonders abwechslungsreich erscheint dies nicht, da das Musikstück lediglich aus Trommeln und einigen leichten Abweichungen besteht.

-Klicken bis der Arzt kommt...
Die Steuerung von Dead Island Epidemic (Beta) erscheint einfach und bequem gelöst.
Zur Auswahl stehen Euch neben den primären und sekundären Angriffen, ebenfalls vier zusätzliche Spezialangriffe und Fähigkeiten.
Durch die oftmals unvorteilhaften Verbindungsschwankungen während der Missionen, können einige Treffer Eurer Angriffe zeitverzögert angezeigt oder gar ins Leere führen.


Dead Island Epidemic (Beta) bietet einen Hack'n'Slay Titel mit kurzweiligem Unterhaltungsfaktor. Die Free2Play Variante bietet bedeutend weniger Objekte, was durch die angebotenen DLC's für Echtgeld behoben werden kann.
Wer gelegentlich mit Freunden oder anderen Mitspielern einige Zombie-Horden verprügeln möchte, kann beherzt einen Blick riskieren.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

29. Juli 2014

METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN und PES 2015 auf der gamescom

KONAMI entfesselt Kojima Productions’ FOX Engine und zeigt
METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN und PES 2015
auf der gamescom

Konami Digital Entertainment B.V. nutzt die diesjährige gamescom, um Fortschritte und wichtige Neuerungen bei METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN und PES 2015 zu präsentieren.

Europas größte Spiele-Messe findet dieses Jahr vom 13. bis 17. August statt. Beide Titel werden in unterschiedlicher Form am KONAMI Stand in Halle 7.1 gezeigt und demonstrieren perfekt die Vielseitigkeit und Power von Kojima Productions’ FOX Engine. 
Zugleich bieten sie eine neue Erfahrung hinsichtlich der visuellen Qualität und Stärke, die der neuesten Konsolen-Generation innewohnt.

METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN folgt den Ereignissen des erst kürzlich veröffentlichten Prologs METAL GEAR SOLID V: GROUND ZEROES. 

Auf der gamescom erhalten Besucher einen Eindruck von der schieren Dimension und dem Anspruch des Titels. METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN fokussiert sich auf Snake, den Helden der Serie, der sich – von Rache getrieben – auf eine neue Mission begibt. 
Der neue Titel bietet riesige Open-World Areale mit einem verblüffenden Detail-Reichtum, welcher die wahre Stärke der FOX Engine zeigt. 
Diese Neuerungen sowie die Fähigkeiten der neuen Konsolen-Generation erlaubten es dem Schöpfer der Serie, Hideo Kojima, einen Titel mit Story und Umfang zu erschaffen, der ihm stets vorschwebte. 
KONAMI nutzt die gamescom, um neue Details zum bislang umfangreichsten und technisch ausgereiftesten Teil der METAL GEAR SOLID Reihe zu präsentieren.

METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN erscheint für PlayStation®4, Xbox One, PlayStation®3 und Xbox 360.


PES 2015 kreist um das Mantra „Der Platz ist unser“ und spiegelt damit die Fokussierung auf das Spielgeschehen auf dem Platz wider. 
PES 2015 bringt eine neue Ebene an visueller Qualität und spielerischen Verbesserungen wie etwa ein überarbeitetes Schuss- und Pass-System sowie eine neue Spieler-KI. 
PES 2015 bietet einen neuen Zugang zu Fußball: knackiger und direkter; schlichtweg die bislang beste Simulation von hochkarätigem Fußball. 
Die FOX Engine ermöglicht zudem Verbesserungen der grafischen Elemente, vom Aussehen der Spieler und deren Bewegungen bis hin zum realistischen Aussehen der Action auf dem Platz, den Zuschauern und Stadien. 
All das erweckt das Spiel zu unvergleichlichem Next Gen-Leben.

Dank der Ergänzung von „PES ID“ spielen Teams so, wie sie es auch im echten Leben tun; die Stars der Mannschaft sind eindeutig erkennbar über ihre Bewegungen und Aktionen. 
Gleichzeitig wurde die Individualität der Spieler dank flüssiger Animationen noch weiter verbessert. 
Das Ergebnis sind fließende und in Echtzeit berechnete Bewegungen, bei denen nicht nur die Position des Spielers, sondern auch der Ball und dessen Geschwindigkeit berücksichtigt werden.

PES 2015 erscheint im Herbst für PlayStation®4, Xbox One und weitere Formate. 
In Köln zeigt KONAMI nun erstmals vor großem Publikum eine spielbare Version von PES 2015 auf der neuesten Konsolengeneration und ermöglicht Besuchern, die vielen Verbesserungen persönlich zu erleben.

„Wir sind stolz, dass wir mit METAL GEAR SOLID V: THE PHANTOM PAIN und PES 2015 in diesem Jahr zwei unserer stärksten Marken auf Europas größter Games-Messe zeigen“, so Martin Schneider, General Manager von Konami Digital Entertainment B.V. „Beide Titel zeigen das Engagement und die Energie, mit der KONAMI bei den neuen Formaten tätig ist. 
Wir freuen uns darauf, diese wichtigen Titel mit einem so großen Publikum bei der wichtigsten europäischen Veranstaltung unserer Industrie teilen zu dürfen.“

Weitere Details und Line Up-Informationen werden in Kürze bekannt gegeben.

KONAMIs Stand findet sich in Halle 7.1, Stand A031.
Der Stand für Business-Partner und Presse findet sich in Halle 5.2, Stand A032.

Weitere Infos unter:
www.pes.konami.com
www.konami.jp/mgs5

Die gamescom findet zwischen dem 13. und 17. August in Köln statt.

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

Charlie Murder (Xbox 360 - Arcade) Spieletest Nr.#211

Spieletest Nr.#211

Charlie Murder (Xbox 360 - Arcade)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 4 Spielstunden.


Charlie Murder ist ein Rollenspiel, Beat'em Up.
-Verschiedene Charaktere, samt fünf unterschiedlichen Klassen (Berserker, Magier, Panzer, Mesmer, Schamane).
-Level Up System mit Punkteverteilung für Attribute (Stärke, Abwehr, Geschwindigkeit).
-Die gesamte Kampagne lässt sich im Kooperativ-Modus bewältigen.



Charlie Murder, ein Mitglied der gleichnamigen Punk Band, beschließt das Mitglied namens Paul aus der Band zu werfen und gleichzeitig mit einer neuen Musikrichtung zu experimentieren, welche die Musikcharts stürmt.

Unter dem Namen Lord Mortimer beginnt Paul seine eigene Band zu gründen und schließt dabei gleichzeitig einen Pakt mit einem Dämonen.
Mit der neuen Band, ebenso einer Armee aus Untoten und Dämonen, beschließt Lord Mortimer Charlie Murder endgültig zu vernichten.

Charlie Murder - Mit Gitarren und Punk-Rock gegen die Armeen der Hölle!!
-Verschiedene Ausrüstungsgegenstände mit Attributs- und Elementverstärkungen (Feuer- oder Säureresistenzen, Stärke- und Abwehrerhöhung usw.).
-Beat'em Up Geprügel mit Rollenspiel Elementen, samt Beute und Bossgegner.
-Quick Time Events mit musikalischer Begleitung à la Guitar Hero.

Das Fazit zu Charlie Murder (Xbox 360 - Arcade)

In Charlie Murder prügelt Ihr Euch durch Unmengen an Zombies und Dämonen.
In den Shops könnt Ihr neben Oberteilen, Mützen, ebenso Handschuhe erwerben, welche Eure Attribute verbessern können.
Was wäre eine Band ohne Auftritt? Genau, deshalb spielt Ihr einige Songs und müsst dabei die korrekten Tasten drücken.
Ob Messer, Hammer, Körperteile oder Schusswaffen - wehrt Euch mit allem gegen Eure Feinde!
Mit weiteren Mitspielern könnt Ihr Eure Feinde effektiver bezwingen...oder shoppen gehen.

Spielspaß : 7
-Kauft Euch neue Klamotten!
In Charlie Murder bildet das Tragen von Kleidung einen entscheidenden Vorteil während des Kampfes.
Jeder Ausrüstungsgegenstand kann die verschiedenen Attribute verbessern und so einen starken Charakter formen.
In den verschiedenen Geschäften könnt Ihr mit dem gefundenen Geld, neue Gegenstände erwerben oder zuvor gefundene dort verkaufen.

-Ist die Waffe kaputt? Nehmt einen Arm!

Ob Zombies, Dämonen oder andere Feinde, in Charlie Murder müsst Ihr Euch gegen eine Vielzahl von Feinden wehren.
Oftmals liegen Messer, Schwerter, Knüppel oder auch Schusswaffen herum, welche Ihr im Kampf einsetzen könnt.
Einige Feinde verlieren nach dessen Ableben Körperteile (Arme, Kopf usw.), welche Ihr ebenfalls nutzen und Euch so zur Wehr setzen könnt.
Effektiv erscheint hierbei das Werfen einiger Objekte, besonders während der Bosskämpfe, dessen größere Gegner zum Teil eine beachtliche Menge an Schaden einstecken können.

-Ein bisschen Musik gefällig?

Charlie Murder bietet zum Teil die Möglichkeit Musikstücke nachzuspielen und bringt so etwas Abwechslung in den von Kämpfen geprägten Alltag.
Hierbei müsst Ihr im richtigen Moment die korrekt angezeigte Taste drücken und so die Fehlerquote gering halten, um so an neue Fans zu gelangen, welche neue und mächtige Angriffe freischalten können.

-Was wäre ein Rocker ohne passende Tattoos?

Einige zusätzliche Fähigkeiten lassen sich in Form von Tattoos erwerben, welche das eigene Anar-Chi verbessern.
Inmitten des Kampfes könnt Ihr verschiedene Fähigkeiten einsetzen (z.B. Abwehrverstärkung), dessen Vorteil inmitten der Gegnergruppen deutlich zu spüren ist.

-Die Band schließt sich zusammen!

Gemeinsam mit drei weiteren Mitspielern könnt Ihr Euch im Kampf gegen die Armeen der Hölle und deren Dämonen, samt Zombies stellen.
Hierbei lässt sich die gesamte Kampagne von Beginn an gemeinsam spielen, ebenso könnt Ihr bequem während eines laufenden Spiels beitreten und oder aussteigen.

-Brau dir dein eigenes Bier...

Gelegentlich findet Ihr Gegenstände von den zuvor besiegten Feinden.
Hierbei findet Ihr neben Kleidungsstücken, Heilobjekten, ebenso Malz oder Hopfen, welchen Ihr zum Brauen von alkoholischen Getränken benötigt.
Diese bieten neben Heilung einer geringen Anzahl von Lebenspunkten, ebenso die Verbesserung einiger Eurer Attribute (Stärke, Abwehr usw.).

Design und Gameplay : 8

-Die Farbe Schwarz!
Der grafische Stil erscheint mit übergroßen Proportionen und dem zweidimensionalen Design durchweg gelungen.
Leider halten sich die verschiedenen Abschnitte recht kurz, weshalb man den Großteil des Abenteuers mit dem schnellen Wechsel der Gebiete verbringt.
Hierbei werden zwar recht abwechslungsreiche Gebiete präsentiert, dennoch hält sich die farbliche Pracht zurück und bietet grau, sowie schwarztöne.

-Ein wenig Punk + etwas Rock!

Die musikalische Begleitung während der Kämpfe in Charlie Murder erscheint durchweg rockig.
Während der Quick Time Events des Musikstückes, werdet Ihr mit zusätzlichen Songs bombardiert, welche mit oftmals lautem Gesang untermalt werden.

-Zombies die sich wehren...

Die Schwierigkeit von Charlie Murder hält sich von Beginn im leichten, bis mittleren Bereich und fordert Euch während der Bosskämpfe.
So weisen diese mit speziellen Angriffen und stetiger Begleitung von kleineren Zombies und Dämonen, eine abwechslungsreiche Herausforderung dar.

-Die Steuerung

Die Steuerung in Charlie Murder hält sich einfach und bedienbar, besonders während des Kampfes lassen sich normale Angriffe, ebenso Spezialfähigkeiten schnell und bequem einsetzen.
Lediglich das Aufsammeln von Waffen im Eifer des Gefechtes, erscheint schlecht gelöst, weshalb Ihr währenddessen unnötige Treffer einstecken könntet.



Charlie Murder bietet einen gelungenen Beat'em Up Titel mit Rollenspiel-Aspekten, samt einfacher Bedienung.
So findet oder kauft Ihr Gegenstände und verbessert Euren Charakter, wodurch Ihr die Zombies und Dämonen effektiver vermöbeln könnt.
Besonders im Kooperativ-Modus erscheint das einfache Prinzip unterhaltsam und sorgt so für einige Stunden Spielspaß.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

27. Juli 2014

Press Any Key : Game Quiz - Episode #19


Herzlich Willkommen zur neunzehnten Ausgabe des "Press Any Key : Game Quiz"!


Episode #19
Das gesuchte Spiel einer Spielereihe, konnte bis zu dem Zeitpunkt besonders in der technischen Darstellung überzeugen.

    Mittlerweile bietet die Serie mehr als als fünf Ableger.
    Vor zehn Jahren erschien der erste Teil der Spielereihe und überraschte mit einer überwältigenden Optik.
    Eines der grundlegenden Elemente des Titels liegt in der atemberaubenden Fernsicht.

Wenn Ihr die richtige Lösung kennt, schreibt sie unten in die Kommentarleiste.
Vollständiger Artikel

24. Juli 2014

Destiny (Beta) (Xbox 360) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#210



Spieletest Nr.#210

Destiny (Beta) (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-10 Spielstunden.


Destiny (Beta) ist ein Ego-Shooter Rollenspiel.
-Drei verschiedene Klassen, samt unterschiedlicher Fähigkeiten (Titan, Jäger und Warlock).
-Verschiedene Waffen (Scout-Gewehre, Impulse-Gewehre, Pistolen, Revolver, Schrotflinten uvw.
-Die gesamte Kampagne, samt verschiedener Missionen lassen sich im Kooperativ-Modus bewältigen.


Vor langer Zeit erstreckte sich die Zivilisation der Menschheit über das gesamte Sonnensystem, seit dem großen Krieg, befinden sich überall, verborgen und verschüttet, die Ruinen der alten und längst vergangenen Zivilisationen.

Unter dem Schutz des Reisenden, konnte die Menschheit überleben und Schutz vor den Feinden finden.
Die Kämpfe schwächten den Reisenden aber zunehmend, weshalb dieser nur noch eine Stadt zu beschützen vermag.
Es liegt an Euch die Mysterien der Vergangenheit zu entschlüsseln und das Überleben der Menschheit zu sichern.

Destiny (Beta) - Ein neues Meisterwerk aus der Schmiede der Halo-Schöpfer?
-Unglaublich beeindruckende Grafik, welche mit vielen Details zu überzeugen weiß.
-Die gesamte Kampagne, ebenso verschiedene Missionen (Strike, eine Art Raid-Modus) lassen sich allesamt mit 3 weiteren Mitspielern in einer Gruppe bewältigen.
-Verschiedene Ausrüstungsgegenstände (Helm, Brustrüstung, Handschuhe, Stiefel usw.), samt Upgrades.

Das Fazit zu Destiny (Beta) (Xbox 360)

Optisch bietet Destiny auf der Xbox 360 einen äußerst gelungenen Titel.
Das Charakter-Design der drei Rassen wurde mit vielen Details äußerst positiv dargestellt.
In den verschiedenen Gebieten, könnt Ihr mit anderen Mitspielern zusammen arbeiten, oder drei weitere Freunde einladen.
Einige Feinde sind äußerst stark und können hochwertige Beute verlieren.
Besondere Feinde besitzen einen Namen und besitzen ein individuelles Charakter-Design, ebenso Fähigkeiten und Angriffe.

Spielspaß : 8-9
-Gemeinsam in die längst vergangenen Ruinen der Erde!
Ob Erde, Mond, Mars - Ihr bekommt auf verschiedenen Planeten die Möglichkeit unterschiedliche Missionen zu bewältigen.
So könnt Ihr verschiedene Storymissionen auswählen und diese gemeinsam mit Freunden oder anderen Mitspielern kooperativ spielen, ebenso werden Euch Strike-Missionen geboten, welche eine Art Raid mit einem äußerst starken Endgegner und hochwertiger Beute bieten.


-Drei Klassen, drei Rassen
Insgesamt werden Euch drei verschiedene Klassen, samt unterschiedlicher Fähigkeiten geboten.
So könnt Ihr neben dem Titan, Jäger, ebenso die Warlock Klasse wählen.
Zusätzlich könnt Ihr eine von drei verschiedenen Rassen wählen : dem Mensch, Erwachte und der Exo Rasse.
Die Erwachten wirken den Menschen recht ähnlich, dennoch unterscheidet sich die Rasse in der unnatürlichen, grauen Hautfarbe, ebenso den leuchtenden Augen, von der Menschlichen Rasse.
Letztere Rasse, die Exo,  bestehen ausschließlich aus Metall und sind ein Roboter Volk, welche ebenfalls als Bewohner auf der Erde (Hauptbasis) anzutreffen sind.
Titan
Die Titan Klasse bietet die Spezialfähigkeit Stürmer - ein starker Nahkampfangriff, welcher mit beiden Fäusten auf den Boden schlägt, um so eine vernichtende Mahlstrom Attacke auf sämtliche Feinde im Umkreis loszulassen.
Jäger
Die Jäger Klasse bietet als Spezialfähigkeit Revolverheld - feurige Solar-Licht Geschosse, welche verheerende Schäden an Euren Feinden anrichten können.
Warlock
Als Warlock verfügt Ihr über die Spezialfähigkeit Leere-Läufer - eine explosive Blitzgranate, welche Eure Feinde in naher Umgebung äußerst schaden können.

-Auf in den Orbit!
Recht früh zu Beginn Eures Abenteuers, erhaltet Ihr ein Schiff, welches mit einem neuen Antrieb aufgerüstet werden muss, um so anschließend andere Planeten besuchen zu können.
Sobald Ihr mit Eurem eigenen Schiff reisen könnt, stehen Euch verschiedene Missionen zur Verfügung, welche mit dem Schwierigkeitsgrad in der Lobby angepasst und Freunde eingeladen werden können.
Leider sind die Ladezeiten etwas lang, was sich insbesondere auf den Flug zur Erde (Hauptstadt) als äußerst nervig herausstellen kann.

-Euer Feind hat einen Namen!
Einige spezielle Feinde besitzen einen Namen, samt veränderter Lebensenergiefarbe, welche meist Gelb erscheint.
Besondere Feinde erscheinen mit einem individuellen Charakter-Modell und unterscheiden sich ebenfalls durch eigene Angriffsmuster und Fähigkeiten.
Meist besitzen diese einen äußerst starken Schild, welcher hohe Schäden absorbiert, ehe Ihr den eigentlichen Schaden austeilen könnt.

-Es gibt Sammelobjekte für Euch!
In den verschiedenen Gebieten von Destiny (Beta), könnt Ihr verschiedene Sammelobjekte finden.
So liegen deaktivierte Geister umher, welche von Euch wiederbelebt werden können.
Diese bieten Euch neue Einträge in Euer Grimore, einer Datenbank mit zusätzlichen Informationen.

Ebenso könnt Ihr Drehmetall und andere Objekte einsammeln, welche zum Eintauschen der verschiedenen Händler auf der Erde benötigt werden.

-Die Waffenauswahl in Destiny (Beta)
Ob Revolver, Schrotflinte, Scharfschützengewehr, Impulsegewehr oder Raketenwerfer uvw.
Die Auswahl erscheint vielfältig und abwechslungsreich.
So bietet jede Waffe einen eigenen Rückstoß, Feuermodus oder Visiere, wodurch selten monotone Feuergefechte entstehen.
Ab dem Qualitätswert Grün könnt Ihr die jeweiligen Waffen upgraden und verschiedene Verbesserungen anbringen.
So lässt sich zum Beispiel der Raketenwerfer umstellen, ob die Reichweite auf Kosten des Einschlagsschaden, oder umgekehrt verbessert werden soll. 
Besonders starke, legendäre Waffen könnt Ihr durch das Sammeln der Vorhut-Marken, oder Schmelztiegel-Marken eintauschen.
Die Vorhut-Marken lassen sich durch unter anderem durch Events (erledige einen besonderen Feind, vernichte eine bestimmte Anzahl von Feinden usw.) verdienen.
Letztere, die Schmelztiegel-Marken verdient Ihr Euch durch PvP-Kämpfe, welche ab dem erreichen der Stufe 6 freigeschaltet werden können.

-Challenge me!
In Destiny (Beta) könnt Ihr ab dem erreichen der Stufe 6 verschiedene Herausforderungen annehmen, welche unterschiedliche Ziele enthalten.
So müsst Ihr ein wenig Geschick beweisen, denn 100 Feinde zu bezwingen, ebenso 9000 EXP zu sammeln ohne zu sterben, erscheint als kleine Herausforderung, neben den eigentlichen gestellten Aufgaben der jeweiligen Missionen.
Des Weiteren wird Euch die Aufgabe angeboten, 20 Feinde auszuschalten ohne Schaden zu nehmen.

Für jede gelöste Aufgabe bekommt Ihr neben Ruf-Punkten der Fraktionen, ebenso zusätzliche Erfahrungspunkte und Glimmer, die Hauptwährung des Spiels, welche unter anderem zum Erwerb von neuer Ausrüstung benötigt wird.

Design und Gameplay : 9-10

-Von wegen Old-Gen! 
Grafisch überzeugt Destiny (Beta) mit abwechslungsreichen, detailreichen und äußerst liebevoll dargestellten Gebieten, welche mit Licht- und Schatteneffekten zu überzeugen wissen.
Ebenso fallen sämtliche Charakter-Designs positiv auf, welche durch viele und optisch ansprechende Details, individuelle Spieler bieten.
So könnt Ihr Euren Charakter mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen verändern, ebenso mit optischen Optionen (Aussehen, Farben usw.) zu Beginn anpassen.

-Das Schicksal wartet auf Euch!

Bei einigen Missionen könnt Ihr den normalen oder schweren Schwierigkeitsgrad wählen, letzteres bietet stärkere Feinde, welche einige Level über Eurem aktuellen Level sind, ebenso bietet dieser einen höheren EP-Bonus.
Ihr könnt in den verschiedenen Gebieten höher stufige Feinde antreffen, welche mit weiteren Mitspielern besiegt werden können, dennoch eine gelungene Abwechslung und Herausforderung bieten.

-Ein grandioser Soundtrack!
Destiny (Beta) bietet einen gelungenen, äußerst abwechslungsreichen und für Kenner der Halo-Serie vertrauten Soundtrack, welcher direkt sympathisch erscheint.
So spielen während der Zwischensequenzen oder Feuergefechten durchweg positive Musikstücke, welche den Situationen und Gebieten entsprechend passend erscheinen.

-Synchronisation...verbesserungswürdig!
Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) liefert durchweg eine recht gute Leistung ab.
So werden die Dialoge Eures Hauptcharakters, sowie Eures Begleiters (Geist, künstliche Intelligenz) vertont, bieten von Beginn einen soliden Erzählfluss, sodass Ihr direkt in die Geschichte von Destiny tauchen könnt und wichtige Informationen zu der Welt und Euren Feinden erhaltet.


-Hüter können laufen, fliegen...oder?
Die Steuerung in Destiny (Beta) bietet eine bequeme und einfache Bedienung sämtlicher Fähigkeiten und Waffen.
So könnt Ihr per Bumper-Tasten Fähigkeiten aktivieren oder Granaten werfen, ebenso Ausrüstung anlegen oder wechseln.
Das Zielverhalten lässt sich ebenso von der Empfindlichkeit anpassen, sodass für jeden Spieler die passende Steuerung und Schnelligkeit vorhanden erscheint.


Die Beta von Destiny verspricht mit einer unglaublich überzeugenden Grafik, ebenso dem ähnlichen Gameplay von Halo ab der ersten Minute.
Besonders die großen, frei erkundbaren Gebiete, welche Events und verschiedene Missionen enthalten, sorgen so für Abwechslung und jede Menge Spielspaß.

Wer auf der Suche nach einem kooperativen Shooter, gemischt mit Rollenspiel und jeder Menge Action ist, wird bei Destiny definitiv fündig!
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

23. Juli 2014

THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL: Legacy of Music-Wettbewerb



Als Teil der Legacy of Music-Aktion für THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL™ kündigt Square Enix einen besonderen Wettbewerb für alle Musikliebhaber an. 
Beginnend mit dem 5. August 2014 und bis zum 25. August 2014 können Fans der Reihe das FINAL FANTASY®-Haupthema auf ihre Weise interpretieren und ihr Musikvideo für den Wettbewerb einreichen. 


Um mehr Details zum Wettbewerb und Informationen zu den detaillierten Teilnahmebedingungen zu erfahren, besuchen Sie http://www.theatrhythm.com/de/contest.html. 



Der Gewinner wird vom legendären FINAL FANTASY-Komponisten Nobuo Uematsu ausgewählt und erhält Folgendes:
•    Eine kostenlose Reise mit Besuch eines der kommenden Konzerte von DISTANT WORLDS®: FINAL FANTASY
•    Alle offiziellen Soundtracks der Haupttitel der FINAL FANTASY-Serie
•    Eine Mini-Figur von FINAL FANTASY STATIC ARTS
•    Signierte Collector’s Edition des Spiels
•    Signiertes THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL Limited Edition Japanese Nintendo 3DS™ System


Nachfolgend Platzierte erhalten unter anderem Soundtracks von verschiedenen FINAL FANTASY-Titeln, signierte Collector’s Editions von THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL und Figuren von FINAL FANTASY STATIC ARTS.

Fans können Inspiration für ihr Musikvideo durch die neusten Screenshots und den brandneuen Trailer mit Musik aus FINAL FANTASY VII, FINAL FANTASY VII: ADVENT CHILDREN® und CRISIS CORE® -FINAL FANTASY VII- erhalten.


THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL ist ein auf Rhythmus basierendes Actionspiel, das klassische FINAL FANTASY-Musik mit RPG-Elementen verbindet. 
Das Spiel ist die Fortsetzung von THEATRHYTHM FINAL FANTASY, welches im Juli 2012 für den Nintendo 3DS erschien, und enthält dreimal so viele Lieder und doppelt so viele spielbare Charaktere wie sein Vorgänger. 
Zusätzlich sind zwei neue Spielmodi verfügbar: Quest Medleys, in denen man zwischen FMS (Field Music Stage) und BMS (Battle Music Stage) wechselt – sowie der aufregende Versus-Modus, in dem Spieler Freunde und andere Spieler herausfordern können.



THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL wird ab 19. September exklusiv für Nintendo 3DS™ erhältlich sein. 
Bestellen Sie es jetzt vor, um eine Limited Edition oder eine Collector's Edition zu erhalten, die beide die Musik-CD (mit fünf Titeln) THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL - REMIX SELECTIONS enthalten.

Weiterführende Links:
Offizielle Webseite: www.theatrhythm.com
Offizielle Facebook-Seite: www.facebook.com/theatrhythm

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

21. Juli 2014

Finde die perfekte Gamer-Maus - Logitech G500s

Logitech G500s Laser Gamer-Maus Testbericht

Wenn Sie sich für eine ergonomische Gamer-Maus interessieren, kommen Sie kaum daran vorbei, sich die Logitech G500s einmal genauer anzuschauen. Wir haben die Neuauflage der überaus erfolgreichen G500 einmal in Zusammenarbeit mit der Gamer Maus Testbericht Seite Gamer-Maus.net für Sie getestet und klären, ob sich die Anschaffung tatsächlich lohnt.

Über den Hersteller Logitech

Logitech hat sich einen Namen gemacht: Wohl weniger andere Hersteller, deren Hauptgeschäftsfeld im Bereich der PC-Peripherie liegt, hat einen solchen Bekanntheitsgrad erreicht. 
Doch mit dieser Bekanntheit allein ist es nicht getan. 
Auch wenn Produkte von Logitech wohl nicht zu den günstigen auf dem Markt gehören, macht sich ihre Anschaffung meist bezahlt - durch die überragende Qualität wird ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis geboten. 

Dass das Schweizer Unternehmen nicht umsonst Weltmarktführer ist, zeigen Innovationen wie die erste Lasermaus im Jahre 2004 oder der "Innovation Award" für das All-in-One Keyboard TK820 im Jahre 2014 - die nunmehr in über 30 Jahren gereifte Erfahrung bei der Herstellung von Eingabegeräten macht sich bezahlt.

Über die Logitech G500s Laser Gamer-Maus

Der Name lässt bereits vermuten, was sofort nach dem Auspacken Gewissheit wird: 
Bei der Logitech G500s handelt es sich um den rund erneuerten Nachfolger der in den letzten Jahren überaus erfolgreichen Logitech G500. 
Branchenkennern fällt das große "G" auf, welches nunmehr alle Gaming-Produkte der Schweizer ziert. 
Die ergonomische Gestaltung blieb hingegen gleich - zurecht: 
Denn nicht mit jeder Neuerscheinung muss das Rad neu erfunden werden. 

Die Ergonomie der G500 geriet schon derart perfekt, dass Logitech hier auf Änderungen verzichtete. Für den Laser gilt das aber nicht: 
Die Abtastrate beträgt nun 8.200 dpi statt den 5.700 dpi des Vorgängers. 

Im Test zeigte sich jedoch, dass diese hohen Werte aufgrund des dann sehr nervösen Zeigers keine Vorteile bringen - für die ideale Spielbarkeit bevorzugten wir eine weitaus geringere Einstellung. 
Die in sechs Stufen einstellbare Signalrate von 1000 Hz hingegen bringt durch Vorteile; die höchste Einstellung ermöglicht glatte Zeigerbewegungen. 

Neu ist auch das sogenannte "Angel Snapping", welches per Software aktiviert werden kann: 
Sollen längere Strecken mit dem Mauszeiger zurückgelegt werden, gleicht diese Funktion Abweichungen von der perfekten Linie aus. 

Ebenfalls per Software lassen sich die beiden dpi-Schalter konfigurieren, indem fünf unterschiedliche Werte eingespeichert werden. 
Welche Wert gerade verwendet wird, lässt sich anhand einer mehrstufigen LED-Anzeige ablesen, was auch bei deutlich teureren Gaming-Mäusen keine Selbstverständlichkeit ist. 

An der Position und dem Druckpunkt der acht Tasten lässt sich nichts auszusetzen, hier zeigt sich die Routine von Logitech also Hersteller von PC-Peripherie. 
Das Mausrad hingegen könnte für ein ansprechendes Feedback durchaus einen höheren Widerstand vertragen. 
Altbekannt ist die nützliche Möglichkeit, dass Mausrad auch rasterlos nutzen zu können, wofür ein gesonderter Umschalter vorhanden ist.

Weiterhin perfekt ist die Möglichkeit, das Gewicht ideal auf die eigenen Bedürfnisse einstellen zu können. Dazu werden sechs Gewichte mit je 1,7 Gramm und ebenso sechs Gewichte mit je 4,5 Gramm beigepackt. 
Perfektion zeigen auch Verarbeitung und Handling, besonders die große Daumenauflage überzeugte uns.













Lieferumfang der Logitech G500s Laser Gamer-Maus

  • Logitech G500s Laser Gamer-Maus
  • insgesamt zwölf Bleigewichte zur individuellen Anpassung
  • passendes Transportetui
  • CD mit Konfigurationssoftware
  • Bedienungsanleitung, unter anderem in deutsch und englisch


Preis der Logitech G500s Laser Gamer-Maus

Die Logitech G500s ist momentan für etwa 80 Euro bei Amazon erhältlich. Gamer mit schmalem Budget werden das als hoch empfinden, dabei scheint der Preis in unseren Augen durchaus gerechtfertigt. Die hohe Qualität zeigt sich oft erst nach einigen Jahren erfahrungsgemäß haben die von Logitech verbauten Microschalter eine besonders hohe Lebensdauer. Zudem besticht der Laser-Sensor durch eine hohe Präzision.


Fazit zur Logitech G500s Laser Gamer-Maus

Die Logitech G500s Laser Gamer-Maus überzeugt wie der Vorgänger durch perfekte Verarbeitung und Ergonomie. Auch wenn durchaus günstigere Geräte am Markt vertreten sind, rechtfertigen diese Qualitäten durchaus die Anschaffung der G500s - vor allem deshalb, weil die Erfahrungen mit dem Vorgänger auf eine hohe Lebensdauer schließen lassen.

Positiv
+ ideale Ergonomie
+ tadellose Verarbeitung
+ programmierbarer dpi-Schalter
+ perfekt abstimmbares Gewicht
+ "Angel Snapping"-Funktion
+ selbsterklärende Software

Negativ
- Widerstand des Scrollrads könnte höher sein



Quelle : gamer-maus.net
Quelle : Logitech
Vollständiger Artikel

20. Juli 2014

BattleBlock Theater (Xbox 360 - Arcade) Spieletest Nr.#209

Spieletest Nr.#209

BattleBlock Theater (Xbox 360 - Arcade)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 3-4 Spielstunden.


Battleblock Theater ist ein Jump'n'Run.
-Verschiedene Level mit unterschiedlichen Fallen und geheimen Pfaden.
-Unmengen an erwerbbaren Kostümen (Köpfe, Gesichter usw.).
-Ein Geschicklichkeitsspiel mit einer stetig steigernden Schwierigkeit.





Als Ihr, Hatty Hattington und viele seiner Freunde eine Reise in einem großen Schiff unternehmen, ahnen diese noch nicht, das bald ein großer Sturm aufziehen wird und das Schiff, samt Besatzung von dem stürmischen Meer verschlungen wird.
An Land einer mysteriösen Insel gespült, müsst Ihr schnell feststellen, das diese von intelligenten Katzen bewohnt wird, welche Euren Freund Hatty Hattington mit einem sonderbaren Hut zu ihrem willenlosen Anführer ernennen.
Nun liegt es an Euch Hatty Hattington und die vielen Freunde zu retten.

BattleBlock Theater - Katzen. Die Herrscher der Insel!
-Verschiedene Spielmodi, welche im Kooperativ-, sowie Versus-Modus gespielt werden können.
-Der Level-Editor sorgt für neue und eigene Herausforderungen.
-Teilweise hinterhältige Fallen, welche den Abschluss-Zeitbonus verhindern können.

Das Fazit zu BattleBlock Theater (Xbox 360 - Arcade)

Zum öffnen des Ausgangs, benötigt Ihr mindestens drei Edelsteine für Eure Freiheit.
Verschiedenen Fallen müsst Ihr Euch stellen, ehe Ihr in die Freiheit gelangt.
Verschiedene Spielmodi können gemeinsam oder gegeneinander gespielt werden.
Intelligente Katzen als Wärter des Gefängnisses und Bewohner der mysteriösen Insel.
Wählt zwischen unzähligen Kostümen, welche Ihr das sammeln der Edelsteine erwerben könnt.

Spielspaß : 7
-Der Geschenke-Shop ist eröffnet!
BattleBlock Theater bietet eine große Auswahl an Gesichtern, Kopfformen und Waffen, welche in dem extra dafür vorgesehenen Geschenke-Shop zu erwerben sind.
Die vielen optischen Veränderungen lassen sich durch das Befreien der Gefangenen auf Euren Charakter übertragen.
Für jeweils zehn gesammelte Edelsteine, könnt Ihr einen von insgesamt vier verschiedenen Gefangenentypen befreien (rund, quadratisch, rechteckig und dreieckig).
In sämtlichen der Level, könnt Ihr ebenfalls einen versteckten Garnknäuel einsammeln, welcher Euch bei fünf gesammelten Garnknäuel, eine Waffe zum Erwerb ermöglichen.

-Erschafft Eure eigenen Level im Editor!
Mit dem Level-Editor könnt Ihr eigene Herausforderungen für Euch, oder andere Spieler gestalten.
Ob einzelne Karten, oder für die verschiedenen Spielmodi, sobald Ihr die Anforderungen erfüllt (bestimmte Objekte und Ziele), könnt Ihr individuelle Level gestalten, welche mit Fallen, geheimen Objekten oder anderen Dingen bestückt sind.

-Hattet Ihr schon ein A+ erreicht?
Um in den verschiedenen Level die Endbewertung A+ zu erreichen, müsst Ihr in BattleBlock Theater das Zeitlimit, sämtliche Edelsteine und den versteckten Garnknäuel einsammeln.
Sobald Ihr den Levelabschluss mit einem A+ erreicht, erhaltet Ihr als Belohnung zwei zusätzliche Edelsteine, welche Ihr für die Befreiung Eurer Freunde benötigt.

-Die Kapitel und Ihre Fallen
In den insgesamt 8 Kapiteln mit unterschiedlichen Fallen (Eisblöcke, Laserstrahlen, Stacheln, Wasser, Schleim usw.), werdet Ihr kontinuierlich gefordert.
Mit jedem erreichten Level, steigert sich die Anforderung, ebenso Schwierigkeit.
So müsst Ihr bedeutend schneller, durch Unmengen von Fallen springen, ebenso im geeigneten Augenblick diesen ausweichen, um so voran zu gelangen.

-Der Kooperativ-Modus 
Mit einem weiteren Mitspieler könnt Ihr in BattleBlock Theater verschiedene Spielmodi gemeinsam, ebenso gegeneinander spielen.
So stehen Euch unter anderem diverse Spielmodi oder der Story-Modus zur Auswahl, welche Ihr gemeinsam mit bis zu 3 Mitspielern spielen könnt.
Sämtliche Level behalten die Struktur, ähnlich dem Einzelspieler gegenüber, dafür aber mit kleineren zusätzlichen Veränderungen, welche einen erneuten Besuch lohnenswert erscheinen lassen.

-Lasst uns Gefangene tauschen!
Da Ihr die Gefangenen und deren Kostüme per Zufall befreit, könnt Ihr so über den Mehrspieler-Modus bisher befreite Gefangene mit anderen Mitspielern tauschen und so Eure Sammlung komplettieren. 

Design und Gameplay : 8

-Alles im Comic Look
Grafisch erscheint BattleBlock Theater äußerst gut gelungen, was besonders an dem dargestellten Comic Look liegt.
Mit sauber gezeichneten Charakteren, unterschiedlichen Objekten und gut durchdachten Level, wird Euch stets Abwechslung geboten.

-Die Musik von BattleBlock Theater
Die stimmige Musik während der Kapitel, erscheint durchweg positiv.
So bekommt Ihr verschiedene Melodien geboten, welche gelegentlich wechseln und inmitten der Sprungeinlagen angenehm klingen und selten aufdringlich erscheinen.

-Es wird knifflig und schwer!
BattleBlock Theater bietet einen stetig steigernden Schwierigkeitsgrad, welcher mit jedem zunehmenden Level fordernder wird.
So steigt die Anzahl an Hindernissen, Fallen, ebenso die Anforderung des geeigneten Zeitpunkts zum überqueren der verschiedenen Hindernisse und Fallen.
Dennoch sind die Checkpoints großzügig verteilt, weswegen selten Frustration aufkommt, solltet Ihr einen der vielen virtuellen Tode erleben.

-Schon wieder daneben gesprungen...

Gelegentlich erscheint die Steuerung während des Springens etwas ungenau, was sich im Verlauf der Geschichte negativ auswirkt.
So rutscht, springt, schwimmt oder fliegt Ihr durch die Level und müsst besonders auf Stacheln, Laser und andere Gefahren aufpassen, welche oftmals das perfekte Timing benötigen.


BattleBlock Theater bietet einen gelungenen Mix aus kleineren Rätseln und gut durchdachten Jump'n'Run Situationen.
Mit sinnvoll platzierten Fallen, steigert sich die Anforderung im Verlauf der Geschichte, welche aber durch fair gesetzte Kontrollpunkte selten für Frustration sorgen.
Im Kooperativ-Modus könnt Ihr gemeinsam mit einem weiteren Mitspieler verschiedene Spielmodi, samt Herausforderungen bewältigen, oder eigene, gemeine in dem dafür vorgesehen Level-Editor gestalten.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel