19. August 2014

Guns and Robots (Pc) Spieletest Nr.#218

Spieletest Nr.#218

Guns and Robots (Pc)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 3 Spielstunden.


Guns and Robots ist ein 3rd-Person-Shooter.

-Eigene Waffen, sowie Roboterchassis können zusammengebaut werden.
-Verschiedene Spielmodi (Team-Deathmatch, feindliche Batterie bergen, Bombe legen usw.).
-Teils unausbalancierte Teams (stärkere Waffen, sowie Roboter), können Euch äußerst schnell das vorzeitige Match-Ende bringen.



In Guns and Robots steuert Ihr Euren eigenen Roboter, welchen Ihr individuell anpassen könnt.

So rüstet Ihr diesen mit verschiedenen Chassis, Schusswaffen, Köpfen und anderen Objekten aus, um die ultimative Zerstörungsmaschine zu entwickeln.
Entscheidet Euch für schnelle, wendige Roboter, oder legt den Fokus auf massive Feuerkraft, auf Kosten Eurer Beweglichkeit.

Guns and Robots - Wenn plötzlich die Küchengeräte durchdrehen!

-Verschiedene Waffen (Laser, Raketen, Granaten, Gift uvw.), ebenso Panzerungen stehen zur Auswahl.
-Zufällig ausgewählte Spielmodi, sowie Karten sorgen für Abwechslung.
-Waffen, sowie Rüstungen können mit Gegenständen, sowie Credits aufgewertet werden.

Das Fazit zu Guns and Robots (Pc)

In verschiedenen Spielmodi, tretet Ihr gegen 5 Spieler gleichzeitig an.
Mit jedem Levelaufstieg, erweitert sich Eure Tech-Stufe, um hochwertige Ausrüstung anlegen zu können.
Ob Laser, Granaten, Raketen oder Kugeln - feuert aus allen Rohren!
Am Ende jedes Matches bekommt Ihr Eure Belohnung, bestehend aus EXP, Credits oder Gegenständen.
Grafisch erinnert Guns and Robots an Borderlands, ebenso World of Warcraft.
Kreiert Eure eigenen Waffen, sowie Roboter, indem Ihr Teile zusammenbaut.

Spielspaß : 6

-Die Maschine erwacht zum Leben!
In Guns and Robots dürft Ihr Euren eigenen Roboter zusammenstellen.
Angefangen von dem Kopf, Chassis, bis hin zu verschiedenen Fortbewegungsmodulen (rollen, schweben, fliegen usw.).
Das Chassis bestimmt zudem die Anzahl der mitgeführten Waffen, welche zum Beispiel bis zu vier unterschiedliche Waffen tragen können.
Je schwerer und stärker gepanzert Euer Roboter, umso höher fällt die Leistung der Batterien aus, ebenso die niedrigere Endgeschwindigkeit, welche sich im Kampf zum Nachteil entwickeln kann.

-Level Ups und verschiedene Upgrades
Mit jedem Levelaufstieg steigt ebenso Eure Tech Stufe, welche hochwertige Panzerungen und Zusätze an Eurem Roboter freischalten.
Je höher Eure Stufe, desto bessere Roboterteile stehen Euch zur Verfügung.
So könnt Ihr größere und stärkere Schusswaffen an verbesserten Chassis montieren, ebenso effektivere Batterien und Zusatzteile montieren, um so den effizienteren Roboter in Guns and Robots zu kreieren.

-Wie der Zufall so will...
Die verschiedenen Spielmodi (Team-Deathmatch, Bombe platzieren, Batterie stehlen usw.), werden ausschließlich durch den Zufall gewählt, ebenso eine der Karten.
So geschieht es des Öfteren, dass mehrfach hintereinander derselbe Spielmodi, ebenso Karten ausgewählt werden.
Durch die recht kleinen Gruppen von lediglich maximal fünf Spielern, entsteht selten eine andere Spielweise, welche vom herkömmlichen Team-Deathmatch abweicht, weswegen dies in der Regel weniger negativ auffällt.

-Es gibt Credits
Mit jedem Sieg, ebenso Niederlage, bekommt Ihr nach Abschluss der Runde Erfahrungspunkte, Gegenstände, sowie Credits zum Erwerben von neuen Ausrüstungsteilen, sowie Waffen.
Mit den täglichen Herausforderungen habt Ihr eine weitere Möglichkeit an zusätzliche Credits, sowie Sparks zu gelangen.
Mit den erworbenen Sparks könnt Ihr Tech Level vorzeitig freischalten, ebenso Bauzeiten der jeweiligen Upgrades reduzieren.
Eure gesammelten Sparks könnt Ihr gegen Credits eintauschen (1 Spark = 50 Credits), wobei Ihr Sparks lediglich durch den Levelaufstieg erhaltet, oder für Echtgeld erwerben könnt.

-Verbessert Eure Ausrüstung
Jede Eurer Waffen, sowie Rüstungsteile des Roboters, können mit den zuvor verdienten Credits und gefundenen Gegenständen verbessert werden.
Jede Aufwertung verbessert die Statistiken der ausgewählten Ausrüstung, wodurch die Haltbarkeit, um mehr Schaden zu absorbieren, oder der Schaden Eurer Schusswaffen erhöht wird.
Sämtliche Verbesserungen benötigen Gegenstände und Credits, um diese ausführen zu können.
Die benötigten Gegenstände erwerbt Ihr in den zufälligen Matches und werden Euch am Ende jeder Runde aufgelistet.

Design und Gameplay : 6-7

-Ein wenig Borderlands oder World of Warcraft gefällig?
Grafisch erinnert Guns and Robots stark an bekannte Titel wie Borderlands oder World of Warcraft, welche mit einem Comicartigen Look positiv zu überzeugen wussten.
Geboten werden Euch verschiedene Karten, welche im Stil des Mittelalter, Wilden Westen, sowie alten Japan reichen.

-Der Zufall entscheidet
Die Schwierigkeit von Guns and Robots variiert mit jedem Gefecht.
So landet Ihr des Öfteren inmitten von Gruppen, welche zum Teil Euch gegenüber wesentlich stärkere Roboter, samt Bewaffnung aufweisen.
Besonders unfair erscheint dies bei Duellen, in denen Eure Feuerkraft nicht ausreichend erscheint und diese letztendlich das Feuergefecht zu Eurem Nachteil entscheiden können.

-Wenn Blechbüchsen anfangen zu schießen!

Die Steuerung in Guns and Robots erscheint einfach, dafür während der Feuergefechte äußerst unpräzise.
Besonders das Trefferverhalten mit den verschiedenen Waffen erfordert einige Eingewöhnungszeit, bevor diese effektiv genutzt werden können.
So sollten Ihr anfänglich nicht verschiedene Waffen gleichzeitig nutzen, stattdessen des gleichen Typs wählen.


Guns and Robots bietet eine gelungene Mischung aus PvP-Shooter und verschiedenen Waffen, sowie Chassis-Teilen, um sich seinen individuellen Roboter zu gestalten.
Leider entpuppt sich der Shooter als unausbalancierter Titel, dessen Matches schnell und teilweise unfair für Beginner erscheinen, ebenso enden können.
So werdet Ihr des Öfteren Niederlagen erleben, ebenso Duelle verlieren, bevor Ihr einen hochwertigen Roboter zusammen stellen könnt.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-