1. September 2014

Max The Curse of Brotherhood (Pc) Spieletest Nr.#222

Spieletest Nr.#222

Max The Curse of Brotherhood (Pc)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 6-7 Spielstunden.

Max The Curse of Brotherhood ist ein Jump'n'Run Puzzle.
-Leichte bis mittelschwere Rätsel, welche eine Herausforderung bieten können.
-Gelungene Sprungeinlagen, mit verschiedenen Element Fähigkeiten (Erde für Felssäulen, Wald für Wurzeln usw.).
-Verschiedene Fallen, welche kaum Spielraum für Fehler einräumen.



Als Max Zuhause ankommt, bemerkt er die Unordnung, samt Spielzeug verteilt durch seinen kleinen Bruder Felix.
Davon genervt, nutzt Max die Suchmaschine Giggle seines Computers, um herauszufinden, wie man seinen kleinen Bruder los wird.
Durch einen Zufall landet Max auf einer Website mit einem Text, welchen Max ausspricht und dessen Bruder Felix in eine Parallelwelt zieht.
Ohne zu zögern, springt Max dem offenen Portal entgegen und landet in einer magischen Welt, voller Gefahren und einem finsteren Herrscher namens Lord Mustacho.

Max The Curse of Brotherhood - Wenn der kleine Bruder zur Nervensäge wird...
-Äußerst ansprechend gestaltete Level mit abwechslungsreichen Rätseln.
-Sammelobjekte und Geheimnisse sorgen für eine zusätzliche Motivation zum Erkunden.
-Ein recht kurzes Abenteuer, welches aber dennoch für Unterhaltung sorgt. 

Das Fazit zu Max The Curse of Brotherhood (Pc)
Der kleine Max steht vor riesigen Herausforderungen in seinem Abenteuer...
Max The Curse of Brotherhood erzeugt eine optisch ansprechende Atmosphäre.
Die Kraft der Erde erzeugt Säulen, welche Ihr zum Erreichen von hohen Ebenen nutzen könnt.
Mit der Kraft Wurzeln zu erzeugen, überquert Ihr Hindernisse und Abgründe.
Fleischfressende Pflanzen lauern auf dem Grund des Bodens nach Beute!
Im Grab der Riesen müsst Ihr fünf Schädel finden und in das Loch befördern.
Euer magischer Stift hilft Euch in allen Lebenslagen.
Gebt Acht vor den Feuerkäfern! Mit ausreichendem Schutz umgeht Ihr die Gefahr anschließend.
Mit den Wasserfontänen könnt Ihr Euch in verschiedene Richtungen katapultieren lassen.
Euer Abenteuer wird mit jedem weiteren Schritt gefährlicher...
Spielspaß : 5
-Der magische Zauberstift
Zu Beginn des Abenteuers bekommt Ihr einen magischen Zauberstift, welcher verschiedene Möglichkeiten zum absolvieren der Rätsel bietet.
So könnt Ihr aus dem Boden Säulen erschaffen, welche Euch an höher gelegene Ebenen befördern, ebenso Feinde oder Objekte blockieren, welche für weitere Rätsel oder Geheimnisse zu nutzen wären.
So bekommt Ihr im Verlauf des Abenteuers zusätzliche magische Fähigkeiten, mit denen Ihr neben der Beherrschung des Erdelements, ebenso den Wald als Verbündeten, samt Wurzeln habt, welche Ihr zum Erreichen von höheren Ebenen erschaffen und hinaufklettern könnt.

-Herrscher über die Elemente
Im Verlauf des Abenteuers stehen Euch die Kraft des Waldes, der Erde, sowie Wassers und der des Feuers zur Verfügung, mit denen Ihr verschiedenen Rätsel absolvieren müsst.
So bildet Ihr in Kombination der Elemente verschiedene Lösungen, um höher gelegene Ebenen, sowie Abgründe und Fallen zu überqueren.
Mit den Lianen, sowie der Wurzel bildet Ihr den Großteil der Lösungen, ebenso im späteren Verlauf die Wasserfontäne, welche Euch in die gewünschte Richtung katapultieren kann.

-Die Augen des Lord Mustache und andere Geheimnisse
In Max The Curse of Brotherhood könnt Ihr in jedem Level eine bestimmte Anzahl der versteckten Bösen Augen von Lord Mustache finden und anschließend abreißen.
So sind insgesamt 75 Böse Augen im gesamten Spiel versteckt, welche Ihr zum Teil mit kleineren Rätseln erreichen und so abreißen könnt.
Zusätzlich befinden sich Geheimnisse in den verschiedenen Level, welche die zerbrochenen Stücke des Amuletts versteckt halten.
Diese könnt Ihr durch kleinere Rätsel und etwas Geschick erreichen und anschließend einsammeln.
Insgesamt befinden sich 18 zerbrochene Amulettstücke über die Level verteilt.

-Probieren, mehrfach scheitern und...?
Im Verlauf des Abenteuers steigt die Anforderung der Rätsel und die an Euer Geschick.
So müsst Ihr in vielen Situationen vor großen Monstern, zerbrechenden Objekten oder auf unbändigen Wasserfällen, um Euer Überleben kämpfen.
Ob stürzende Steinsäulen, tiefe Sprünge, welche durch schwingende Lianen zu einer sanften Landung führen, oder einer Kombination aus erworbenen Kräften - die Anforderung steigt mit jedem Level und sorgt oftmals für Frustration.
Besonders negativ erscheint hierbei das präsente Script, welches genaue Manöver vorgibt und von denen Ihr nicht abweichen dürft.
So wird jegliche Selbstständigkeit zum Lösen der Rätsel geraubt und erzeugt leider ein starres Konzept, welches man unter allen Bedingungen erfüllen sollte. 

Design und Gameplay : 7-8
-Eine magische Welt erwartet Euch
Grafisch überzeugt Max The Curse of Brotherhood mit einer äußerst gelungenen Optik, welche mit gut designten Level, sowie Licht- und Schatteneffekten punkten kann.
Besonders positiv erscheinen hierbei die verschiedenen Areale, welche von Wüstengebieten, Wald-, düsteren Höhlen oder lavaüberfüllten Arealen reichen und dabei stets optisch für Abwechslung sorgen.
Besonders die gelungene Mischung aus kräftigen Farben, samt Licht- und Schatteneffekten, sorgen so für eine gelungene Atmosphäre.

-Tode? Unzählbar...

Leider entpuppt sich Max The Curse of Brotherhood recht schnell als nervenaufreibender Titel, welcher eine Menge Geduld erfordert.
So sind besonders Situationen, in denen Ihr den genauen Zeitpunkt zum Abspringen, sowie Erschaffen von neuen Hilfsobjekten (Lianen, Wasserfontänen, Wurzeln usw.) finden müsst, äußerst gering gehalten, sodass diese oftmals frustrierend werden können.
Negativ fallen hierbei Situationen auf, in denen Ihr fliehen müsst und der Titel Euch für jeden noch so kleinen Fehler bestraft, sodass Ihr die Szene meist erneut beginnen müsst, ehe Ihr einen Kontrollpunkt erreichen konntet.
Dies wiederholt sich im gesamten Abenteuer, weswegen ein flüssiges voranschreiten beinahe unmöglich erscheint.

-Du sollst springen!
Die Steuerung in Max The Curse of Brotherhood erscheint ungenau (hierfür wurde ein Gamepad verwendet) und zeigt besonders in der Gestaltung der einzelnen Elemente (Wurzeln, Lianen, Wasserfontänen usw.) die negative Seite, welche zu einiger Frustration führen kann.
So springt Ihr des Öfteren gen Abgrund, verpasst den genauen Moment oder benötigt zu lange, um die einzelnen Elemente bilden zu können.
Zwar sind die Kontrollpunkte mehr als fair gesetzt, können aber die ständigen Wiederholungen überdecken. 

-Da spricht unser Max
Die Synchronisation (englische Sprachausgabe) erscheint durchweg äußerst gelungen, welche besonders durch passende Sprecher und gut betonte Dialoge positiv auffällt.
So spricht Euer Hauptcharakter Max in den meisten Situationen, samt Rätseln, wiederholt sich dabei aber des Öfteren mit einigen Worten (Nein, Cool), was nach einiger Zeit äußerst störend wirken kann, da die Abwechslung verloren geht.



Max The Curse of Brotherhood wirkt optisch äußerst ansprechend und kann im Grunde mit einer guten Idee überzeugen.
Leider entpuppt sich die Steuerung und oftmals unfaire Gestaltung der Rätsel, samt Sprungeinlagen als unausgereift, was nicht zuletzt an dem äußert knapp bemessen Zeitfenster zum bewältigen liegt.
Dennoch bieten die Rätsel, ebenso die gut designten Gebiete eine gelungene Abwechslung.
_________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Kommentare :

  1. Oh wirklich interessant. Hatte noch nie etwas von diesem Titel gehört und passt gut in mein Gamer-Schema ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du aber zu einem anderen Titel greifen, außer du erfreust dich an permanenten Wiederholungen bezüglich Rätsel, Todessprünge oder andere ungewollte Unterbrechungen ;)

      Löschen
    2. +BlogJenny:

      Ich finde: Greif' zu! Ich hab's selbst gespielt und fand's nicht nur unheimlich inspirierend, sondern auch hübsch designt, spannend, witzig und wundervoll was die verschiedenen Buntstiftskills angeht.

      Ich hab's mir direkt auf die Wunschliste gesetzt und wurde nach dem ersten Durchlauf nicht enttäuscht. Garantiert ein Spiel, das ich mehrmals zocke - und davon gibt's nicht viele. Es erinnert ein wenig an "Heart of Darkness" (PC - 1998), falls dir das etwas sagt. :)
      "Ungewollte Unterbrechungen" und "Rätselwiederholungen" habe ich nicht als störende Elemente in Erinnerung.

      Bitte greif zu - und falls du nicht bis zum X-Mas-Sale warten willst, schau' mal auf kinguin nach:

      http://www.kinguin.net/category/9358/max-the-curse-of-brotherhood-steam-gift/


      Greetz

      Master Pats

      Löschen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-