27. September 2014

Tearaway (PS Vita) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#229



Spieletest Nr.#229

Tearaway (PS Vita)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 7-8 Spielstunden.


Tearaway ist ein Jump'n'Run Puzzle Adventure.
-Viele verschiedene Gebiete, welche äußerst liebevoll gestaltet wurden.
-Unmengen an Dekorationen, um den Charakter zu verändern (Mund, Augen, Gegenstände und Gesichter).
-Eine gut gelungene und sinnvoll genutzte Touch-Steuerung (Bewegungssensor, tippen und ziehen für Objekte).



Als sich der kleine Held (Iota oder Atoi), ein Papierheld, auf den Weg macht, um dem geheimnisvollen Wesen in der Sonne eine Botschaft zu überreichen, erzählen zwei geheimnisvolle Stimmen eine abenteuerliche und magische Geschichte von Hindernissen und verschiedenen Gefahren, welche der kleine Held auf sich nehmen und bewältigen muss. 


Tearaway - Eine magische Welt aus buntem Papier und Schnipsel!
-Gelungene Jump'n'Run Passagen, ebenso kleinere Rätsel, welche das Spielgeschehen auflockern.
-Papiermodelle zum nachbasteln können freigeschaltet werden.
-Geschenke zum Sammeln und verschiedene Aufgaben (Fotos anfertigen, Gesichter erschaffen usw.), bieten Abwechslung zu den Erkundungen.

Das Fazit zu Tearaway (PS Vita)

Als Iota begegnet Ihr auf Eurem Abenteuer verschiedenen Wesen.
Mit der Touchfunktion schafft Ihr Euch neue Pfade.
In jedem Level befinden Geschenke versteckt, welche Papierschnipsel bereit halten.
Eure Finger tauchen in die Spielewelt ein und bewegen Objekte.
Die Reise führt den Helden Iota an verschiedene Orte...
...welche voller Gefahren und Hindernissen stecken.
Ihr könnt an Wänden hinauf/hinab laufen und so neue Ebenen erreichen.
Dekoriert Euch oder andere Wesen mit einigen der vielen Dekorationen um.
Mit dem Touchscreen (vorne und hinten) löst Ihr kleinere Rätsel.
Zeichnet eigene Objekte und erschafft so individuelle Designs, welche im Spiel genutzt werden können.
Auf Eurem Abenteuer begegnet Ihr auch feindlichen Wesen.
Tearaway beweist mit den liebevoll gestalteten Leveln einen äußerst gelungenen Grafikstil.
Mit der Ziehharmonika (Akkordion) könnt Ihr Wind oder einen Sog erzeugen. 
Wohin wird Euch die Reise führen...
...und schafft Ihr es, dem Wesen in der Sonne die Nachricht zu überbringen?

Spielspaß : 8

-Mit der Kraft des Zeichnens
In Tearaway müsst Ihr des Öfteren eigene, individuelle Objekte erschaffen (zeichnen und ausschneiden), welche anschließend zusammengefügt und an den jeweiligen Charakteren oder Eurem eigenen Helden platziert werden können.
So müsst Ihr Gesichter oder Gegenstände erschaffen, welche anschließend in der Spielewelt zu sehen sind.

-Sammelt und bastelt freigeschaltete Papiermodelle

In Tearaway fotografiert Ihr viele verschiedene Objekte, welche in weiß gehüllt sind, da feindliche Schnipsel deren Farbe gestohlen haben.
Sobald Ihr diese entdeckt und ein Foto mit der Ingame eigenen Kamera anfertigt, erlangen diese Objekte ihre ursprüngliche Farbe zurück, wodurch Ihr deren Bastelanleitungen freischaltet, welche Ihr Zuhause ausdrucken und anschließend nachbasteln könnt. (http://tearaway.me/pig http://tearaway.me/iota http://tearaway.me/miniatoi)

-Helfen macht sich immer bezahlt

Mit kleinere Nebenaufgaben wie dem anfertigen von bestimmten Fotos, oder dem dekorieren von Gesichtern und erstellen von neuen Objekten, könnt Ihr zusätzliche Papierschnitzel verdienen, welche für die Unmengen an Dekorationen (Augen, Mund, Kamerafilter usw.) verwendet werden können.

-Der Fotograf in Euch

Mit den verdienten Papierschnipseln könnt Ihr verschiedene Kamerafilter für eigene Fotos erwerben.
In Tearaway könnt Ihr zudem mit der Ingame eigenen Kamera besondere Momente festhalten, ebenso für gelegentliche Nebenaufgaben nutzen.
So könnt Ihr verschiedene Farbfilter (Schwarzweiß, Sepia usw.) oder Funktionen (Weitwinkel, Zoom usw.) nutzen, um so besondere Fotos zu erschaffen, welche anschließend angeschaut werden können.

-Gestaltet Euren eigenen kleinen Helden

In Tearaway könnt Ihr Euren eigenen kleinen Helden umgestalten und diesen mit einigen der vielen Dekorationen (Augen, Mund, Krawatten, Früchte usw.) individuell anpassen.
So könnt Ihr zwischen einer Auswahl von über 70 Objekten wählen, welche mit den erlangten Papierschnipseln erworben und anschließend nach Belieben eingesetzt werden können.

-Die Macht des Touchscreens

Um neue Areale erreichen und erkunden zu können, müsst Ihr zum Großteil den Touchscreen nutzen (Objekte ziehen, schieben, antippen), welcher Objekte bewegt und so zum erreichen von neuen Ebenen genutzt werden kann.
Mit der Berührung auf dem Touchscreen streift Ihr über Objekte, um diese zu strecken, welche anschließend als Rampe genutzt werden können, ebenso Folien umrollen, welche Sprungfelder oder Klebewände freilegen.
Besonders positiv fällt hierbei die abwechslungsreiche Nutzung der verschiedenen Elemente zwischen Jump'n'Run und Geschicklichkeit auf, welche in einer gelungenen Mischung erscheinen.

-Auch Helden lernen noch dazu

In Tearaway lernt Ihr im Verlauf des Abenteuers zu springen, ebenso zu rollen, was Euch besonders im Kampf gegen die Schnipselmonster helfen kann.
So müsst Ihr diese Fähigkeiten zum bestehen des Abenteuers einsetzen, um so über Abgründe oder auf höher gelegene Plattformen zu springen, ebenso durch enge Gänge zu rollen, um so voran zu gelangen.
Leider bekommt Ihr recht spät im Abenteuer eine wirkliche gelungene Funktion, welche aber bedeutend zu kurz in Aktion geriet.

Design und Gameplay : 8-9

-Eine Welt aus buntem Papier?
Der Grafikstil mit einem individuellen Papier-Design überzeugt direkt von Beginn an und beweist mit einem liebevoll gestalteten Leveldesign einen rundum positiven Eindruck.
So führt Euch das Abenteuer an verschiedene Orte, welche von Wäldern, Hafen, Wüste oder Höhlen reichen und mit tollen Licht-, sowie Schatteneffekten zu überzeugen wissen.
Besonders positiv fallen hierbei die stimmig in Farbe gesetzten Akzente der jeweiligen Gebiete auf, welche stets abgestimmt und abwechslungsreich erscheinen.

-Ziehen, streifen und drücken!

Die allgemeine Steuerung, sowie Nutzung des Touchpads erscheint durchweg gut durchdacht (Objekten schieben, ziehen oder antippen) und beweist eine gute Anforderung an den Spieler.
So müsst Ihr Objekte freilegen, ziehen oder schieben, um anschließend neue Ebenen erreichen zu können, ebenso eine Kombination aus Jump'n'Run Elementen und Touchsteuerung meistern.
Besonders die präzise Steuerung ermöglicht eine einfache und leicht zu bedienende Handhabung sämtlicher Elemente.

-Fröhliche Melodien in einer düsteren Zeit

Die musikalische Untermalung in Tearaway erscheint stets gelungen und passend in den verschiedenen Gebieten.
So ertönen diese teilweise fröhlich, aber auch schneller und rhythmischer während der Kämpfe gegen die Schnipsel (Feinde), sodass stets Stimmung aufkommt.

Positiv erscheint hierbei die Mischung aus Erzählung, Kameraführung und Musik, welche passend abgestimmt wirken.

-Lauscht der Geschichte

Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) erweckt mit der großartigen Erzählerstimme einen sympathischen und positiven Eindruck, welche Euch von Beginn des Abenteuers begleitet und hierbei die Geschichte erzählt.
So wechseln diese von einer männlichen bis hin zu einer weiblichen Stimme, welche zudem mit deutschen Untertiteln begleitet werden.

-Die Nachricht muss überbracht werden

Der Schwierigkeitsgrad erscheint sehr einfach, da Ihr nicht verlieren könnt, sobald Ihr in den Abgrund fallt, oder von Feinden besiegt werden solltet. 
Durch häufige Kontrollpunkte, werdet Ihr stets zurückgesetzt und könnt so ohne Verlust Eures Fortschritts fortfahren.
Die Rätsel, sowie Geschicklichkeitspassagen steigern sich im Verlauf des Abenteuers, halten sich aber auf einem leichten, bis hin zu einem normalen Anforderungsniveau, welches einfach zu meistern erscheint.

Tearaway bietet ein optisches, sowie spielerisches Erlebnis, mit jeder Menge Abwechslung und Spielspaß.

Die besonders liebevoll gestalteten Gebiete, sowie eine sinnvolle Nutzung der Touch Funktionen der PS Vita machen aus Tearaway ein spannendes Abenteuer, mit hohem Unterhaltungswert.
Für Jump'n'Run Fans ein absolutes Muss!
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-