30. Oktober 2014

Press Any Key : Game Quiz - Episode #29


Herzlich Willkommen zur neunundzwanzigsten Ausgabe des "Press Any Key : Game Quiz"!


Episode #29
Im Jahr 1985 erschien die gesuchte Action-Rollenspiel-Serie und konnte gleichzeitig mit insgesamt vier Spielern gespielt werden.

    Mittlerweile kämpfen sich Spieler durch neun Teile der gesuchten Spielereihe, wobei erst kürzlich der aktuellste Teil der Serie erschien.
    Mit vier unterschiedlichen Klassen kämpft Ihr Euch durch Monster, Geister und Dämonen.
    Der Arcade-Aspekt wurde besonders durch ein Zeitlimit mit stetigem Energieverlust, sowie ständig reproduzierenden Monstern eingefügt.

Wenn Ihr die richtige Lösung kennt, schreibt sie unten in die Kommentarleiste.
Vollständiger Artikel

29. Oktober 2014

Hideo Kojima erhält „Lifetime Achievement“ Award für sein Lebenswerk

Hideo Kojima, Schöpfer von Konamis genreprägender METAL GEAR SOLID Serie, wurde bei der diesjährigen Verleihung der Golden Joysticks Awards in London mit dem „Lifetime Achievement“ Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet, wie Konami Digital Entertainment B.V. jetzt bekannt gibt.

Die Golden Joysticks gibt es mittlerweile seit 32 Jahren. Sie werden von den Lesern der Magazine des Future Publishing Verlags verliehen, darunter das offizielle Xbox und PlayStation Magazin in Großbritannien. 
Dieses Jahr beteiligten sich mehr als neun Millionen Leser. Hideo Kojima ist erst der zweite Preisträger, der einen „Lifetime Achievement“ Award für sein Lebenswerk erhält.

Anlässlich der Verleihung wurde ein Zusammenschnitt einiger der größten Momente der Serie gezeigt. 
Kojima bedankte sich für den Preis mit einer Videobotschaft aus dem Kojima Station Studio und entschuldigte sich zugleich, dass er aufgrund wichtiger Entwicklungsarbeiten nicht persönlich teilnehmen konnte.

Quelle : Konami Digital Entertainment GmbH
Vollständiger Artikel

28. Oktober 2014

FAR CRY® 4 - Neue Erlebnis-Website versetzt die Spieler in die Wildnis


Interaktive „Wozu bist du fähig?“-Kampagne liefert Fans eine wunderschöne, aber auch wilde Umgebung, die für jeden Besucher ein völlig anderes Erlebnis bereithält.


Ubisoft® kündigte den Startschuss für die digitale Plattform „Wozu bist du fähig?“ an, eine Erlebnis-Website, die die Reaktionen der Spieler von Far Cry® 4 in einer Welt voller Unberechenbarkeiten testet. 
Sie bietet eine filmreife und fesselnde Erfahrung, die jedem Nutzer einen Vorgeschmack auf die wilde und bedrohliche Welt von Far Cry 4 bietet.


Spieler müssen 4 verschiedene Initiationsriten durchlaufen:

  • Ein tödliches Duell in „Auge-um-Auge
  • Ein undurchdringliches Psycho-Labyrinth in „Kaninchenbau
  • Eine hypnotische Trance in „Geistesblüte
  • Eine Geräuschjagd mit verbundenen Augen in „Flucht



Jeder Ritus, der in wöchentlichen Abständen erscheinen wird, wurde aus interaktiven Filmen zusammengestellt, in denen der Nutzer nur wenige Sekunden hat, um eine Entscheidung zu fällen und einer Extremsituation zu entkommen, in der er gefangen ist. 
Jede Wahl löst eine Reihe weiterer Ereignisse aus, die den Nutzer vor die nächsten Entscheidungen stellt.
Insgesamt kann diese digitale Plattform bis zu 42 Millionen verschiedene Routen kreieren und es würde bis zu 100 Tage dauern all diese verschiedenen Kombinationen zu entdecken.

Am Ende jedes Ritus werden die Entscheidungen des Nutzers mit einem speziellen Algorithmus analysiert, der seine Persönlichkeit einschätzt und ihm Zugang zu exklusiven Inhalten für Far Cry 4 auf Uplay gewährt.

„Wir freuen uns auf die Reaktionen der Fans. Diese interaktive Kampagne versetzt den Spieler wirklich mitten in das Erlebnis, das eine neue und intensivere Herangehensweise an das Spiel und sein Universum darstellt.“, sagt Guillaume Carmona, EMEA Marketing Director. 
„Diese Plattform ermöglicht es jedem Fan, eine völlig andere Erfahrung zu durchleben. 
Das ist das Wundervolle an einem Spiel wie Far Cry 4, in dem Spieler tatsächlich ihren eigenen Weg wählen können – genau wie auf dieser Website. Jede Wahl ist entscheidend und beeinflusst das Ergebnis.“

Um in das volle Erlebnis einzutauchen, besuchen Sie bitte: www.farcry4.com

Mehr Informationen zu Far Cry 4 gibt es unter: https://www.facebook.com/farcry

Quelle : Ubisoft GmbH
Vollständiger Artikel

27. Oktober 2014

Wolfenstein : The New Order (Pc) Spieletest Nr.#236



Spieletest Nr.#236

Wolfenstein : The New Order (Pc)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-9 Spielstunden.


Wolfenstein : The New Order ist ein Ego-Shooter.

-Verschiedene Waffen (Pistole, Sturmgewehr, Schrotflinte, Scharfschützengewehr) mit einer zusätzlichen Sekundärfunktion.
-Unterschiedliche Haupt- und Nebenpfade in den jeweiligen Levelabschnitten (Action- und Schleich-Möglichkeiten).
-Ladende Oberflächen sorgen optisch oftmals für matschige und fehlende Objekte, samt Texturen.


Nach dem zweiten Weltkrieg und der Niederlage gegen das Dritte Reich, erwacht der Soldat Captain B.J. Blazkowicz nach 14 Jahren aus seinem Koma, um festzustellen, dass das Regime die Welt erobert und vollkommen kontrolliert.

Um den Kampf gegen die Diktatur aufzunehmen, schließt sich Captain B.J. Blazkowicz kurzerhand dem Widerstand an und versucht gleichzeitig das Regime zu stürzen und eine offene Rechnung mit General Totenkopf zu begleichen.

Wolfenstein : The New Order - Wenn das Böse beinahe triumphiert, erhebt sich das Gute!

-Abwechslungsreich designte Level mit Geheimnissen und Sammelobjekten.
-Verschiedene Feindtypen (Roboter, Wachhunde, Soldaten usw.) mit unterschiedlicher Bewaffnung.
-Eine recht kurze, aber dafür actionreiche und brutale Kampagne mit zwei Zeitsträngen.

Das Fazit zu Wolfenstein : The New Order (Pc)

Schaltet für Eure Waffen die nützlichen Sekundärfunktionen frei.
B.J. Blazkovicz entdeckt äußerst grausame Dinge, welche von dem Regime ausgeübt wurden.
Die Vorteile müssen stets durch kleinere Aufgaben freigeschaltet werden.
In Versorgungskisten befinden sich zum Teil Lebensenergie, Munition oder Handgranaten.
Schaltet die verschiedenen Vorteile im Kampf frei, um eine größere Gefahr gegen Eure Feinde zu werden.
Ob Mensch oder Maschine - B.J. Blazkovicz besiegt sie alle.
In Wolfenstein : The New Order könnt Ihr verschiedene Sammelobjekte finden.
Schaltet Eure Feinde möglichst leise aus...
...um andere Feinde nicht zu alarmieren.
Mit dem Schweißgerät könnt Ihr Gitter oder Schlösser öffnen.

Spielspaß : 6-7

-Lieber laut oder doch heimlich, still und leise?
In Wolfenstein : The New Order könnt Ihr in den jeweiligen Missionen verschiedene Pfade zum lösen der Ziele wählen.
So stehen Euch kleine und versteckte Eingänge zur Verfügung, welche Ihr zum umgehen, oder heranschleichen Eurer Feinde nutzen könnt.
Ebenso könnt Ihr direkte Pfade wählen, welche das Tempo für Actionliebhaber wesentlich erhöhen und so die benötigte Zeit der Missionsziele um einiges verkürzen können.
Dennoch solltet Ihr hierbei möglichst auf den höheren Schwierigkeitsgraden Acht geben, da offensive Feuergefechte schnell zum vorzeitigen Spieletod führen können.

-Dokumente sammeln

In den verschiedenen Kapiteln könnt Ihr diverse Sammelbare Objekte finden.
So finden sich Enigma-Codes, Briefe, Gold, Zeichnungen, und Gesundheitsverbesserungen, welche Eure Maximale Gesundheit um jeweils fünf Punkte erhöhen. 
Um in Wolfenstein : The New Order die Fundorte der jeweiligen Sammelobjekte ausfindig zu machen, solltet Ihr möglichst unentdeckt nach diesen in den Missionen Ausschau halten, da einige abseits der Hauptziele, ebenso durch kleinere Rätsel (Schalter) in Geheimpfaden zu finden sind.

-So viel zu tun, aber nur zwei Zeitlinien...
Insgesamt stehen Euch 16 Kapitel in Wolfenstein : The New Order zur Auswahl, in denen Ihr schleichen oder intensive Feuergefechte führen könnt.
Recht früh zu Beginn müsst Ihr eine Entscheidung fällen, welche Euch die Möglichkeit bieten, Schlösser zu knacken oder Elektronische Schlösse kurzzuschließen, um so neue Pfade zu öffnen oder abzukürzen.
Zwar unterscheiden sich beide Zeitlinien im Verlauf der Geschichte kaum, laden aber dennoch für einen zweiten Spieldurchgang ein.

-Wenn ich einen Vorteil bekommen kann, wieso nicht?
In Wolfenstein : The New Order könnt Ihr unterschiedliche Vorteile freischalten, welche durch Nebenaufgaben (schalte drei Feinde während des Rutschens aus, erledige fünfzehn Feinde aus der Deckung usw.) verschiedene Boni für Euch bereit halten.
So könnt Ihr Größere Magazine, zusätzliche Rüstungen durch Kopfschüsse, die Laufgeschwindigkeit während des Akimbo oder eine verbesserte Regeneration Eurer Lebensenergie erhalten.
Hierbei könnt Ihr zudem Euren bevorzugten Spieltypen effektiver nutzen, welche sich im Schleichen (unentdeckt Feinde ausschalten) oder dem offensiven Feuergefecht (Kopfschüsse, fünf Feinde innerhalb von zehn Sekunden erledigen usw.) unterscheiden können.

-Alarm! Ich brauche hier Verstärkung!
In Wolfenstein : The New Order begegnen Euch diverse Soldaten, darunter Offiziere, welche stets für Alarm sorgen und Euch so den Tag verderben können, sobald Ihr entdeckt werden solltet.
Hierbei empfiehlt sich das lautlose Ausschalten oder der direkte und intensive Weg, welche Euch gelungene Feuergefechte bieten kann.
Auf den höheren Schwierigkeitsgraden empfiehlt sich der direkte Kontakt bedingt, da die Offiziere recht schnell zum Albtraum werden können und binnen weniger Sekunden eine hohe Anzahl an Verstärkung rufen.
Euch wird aber stets die Möglichkeit geboten, diese lautlos auszuschalten und so für deutlich weniger Gegenwehr zu sorgen. 

-Die Werkzeuge des Krieges

Für den Kampf gegen das faschistische Regime stehen Euch verschiedene Waffen zur Verfügung (Messer, Pistole, Sturmgewehr, Schrotflinte, Scharfschützengewehr, Tesla-Granaten), welche zum Teil eine Sekundärfunktion zum Freischalten bereit halten.
So könnt Ihr auf Eure Pistolen einen Schalldämpfer schrauben, ebenso zwischen dem Einzel- und Salvenschuss bei Euren Sturmgewehren wechseln.
Zusätzlich könnt Ihr Wurfmesser oder Tesla-Handgranaten mit Euch führen, welche während des Schleichens oder dem offensiven Kampf äußerst nützlich erscheinen.

-Der Zerstörer der Kisten
Um für zusätzliche Lebensenergie, Rüstung oder Munition zu sorgen, solltet Ihr stets Nachschubskisten zerstören.
In denen befinden sich zum Teil Munition (Tesla- und Handgranaten) oder Lebensenergie, gelegentlich größere Rüstungen, welche Euch im Kampf als äußerst nützlich erscheinen können.
Die Kisten können Euch aber ebenso kurzzeitig Deckung verschaffen, welche aber ebenfalls von Euren Feinden zerschossen und so zerstört werden können.

Design und Gameplay : 7-8

-Texturen...wo bleibt ihr?!
Grafisch befindet sich Wolfenstein : The New Order in einem recht guten Mittelmaß, verschenkt aber durch ständig nachladende Texturen eine Menge Potenzial, welches dennoch mit guten Licht- und Schatteneffekten überzeugen kann.
Sämtliche Charakter-Modelle wirken zudem detailreich und können mit einer glaubhaften Gesichtsmimik überzeugen.
Ebenso wirken die verschiedenen Kapitel in der Gestaltung und den Details abwechslungsreich gestaltet, sodass diese im Gesamteindruck positiv auffallen.

-Englisch oder Deutsch?

Die Synchronisation von Wolfenstein : The New Order (Englische und Deutsche Sprachausgabe) erscheint durchweg äußerst gelungen, was sich insbesondere durch passend gewählte Sprecher und während der Dialoge bemerkbar macht.
So empfehlen sich hierbei beide Sprachausgaben (Englisch, Deutsch), welche ebenfalls mit Untertiteln begleitet werden können.

-Ein wenig Wolfenstein

Die Musik von Wolfenstein : The New Order erweckt direkt zu Beginn ein vertrautes Gefühl, besonders für die Spieler, welche die Vorgänger gespielt haben.
Dennoch wird Euch eine gelungene Mischung aus schnellen und actionreichen Musikstücken geboten, ebenso während des Schleichens ruhige und stimmungsvolle Melodien, welche für eine passende Atmosphäre sorgen.

-Einen Ego-Shooter spiel man mit Maus und Tastatur...oder?

Die Steuerung von Wolfenstein : The New Order erscheint recht gut, wobei sich die Nutzung mit dem Gamepad bedingt anbietet.
So erscheint besonders der Versuch, präzise zu schießen, als recht ungenau und äußerst schwierig.
Besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden empfiehlt sich daher die Nutzung der Maus und Tastatur (mögliche höhere Präzision), welche effektiver im Kampf gegen das Regime wirkt.

-Darf ich spielen, Papi?

Die Schwierigkeitsgrade reichen von leicht bis extrem und unterscheiden sich insbesondere durch den ausgeteilten Schaden Eurer Feinde.
Mit einem recht veralteten Kontrollpunkt-System, wirft Euch der Titel oftmals weit zurück, sobald Ihr vorzeitig das Zeitliche segnen solltet.
Insbesondere auf den höheren Schwierigkeitsgraden müsst Ihr entscheiden, ob Ihr den Großteil der Feinde lautlos oder durch diverse taktische Manöver ausschaltet (Granaten, enge Gänge, Kopfschüsse usw.).



Mit Wolfenstein : The New Order wird Euch ein actionreicher und äußerst brutaler Ego-Shooter geboten, welcher durchaus zu unterhalten weiß.
Leider schwächelt dieser optisch stark und variiert so in der Darstellung, durch nachladende und oder aufploppende Texturen.
Dennoch erscheint gerade die Mischung aus Action und Schleich-Möglichkeiten gut durchdacht, welche für einige Spielstunden sorgen kann.
Freunde des Ego-Shooter Genre sollten einen Blick riskieren.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

24. Oktober 2014

Watch_Dogs (Pc) Spieletest Nr.#235



Spieletest Nr.#235

Watch_Dogs (Pc)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 15-16 Spielstunden.


Watch_Dogs ist ein Action-Adventure.

-Verschiedene Waffen (Colt 1911, ATSG-12, G106 uvw.)
-Das Smartphone als Waffe im Kampf gegen Feinde einsetzen (Granaten oder Stromkästen bei Feinden sprengen).
-Online Hacking als gelegentlicher Zeitvertreib, sowie für zusätzliche Belohnungen.



In naher Zukunft übernimmt ein übergreifendes Computernetzwerk namens 

ctOS (central Operating System) den Betrieb sämtlicher Überwachungsmöglichkeiten des Staates.
Als der Hacker Aiden Pearce beim Versuch, ein Hotel elektronisch auszurauben, auffliegt und fliehen muss, geriet dieser auf der Flucht vor dem Killer Maurice Vega in einen Autounfall, bei dem seine sechsjährige Nichte Lena stirbt.
Beinahe ein Jahr später, begibt sich Aiden Pearce auf einen Rachefeldzug und spürt Maurice schließlich in der Stadt auf.

Watch Dogs - Selbstjustiz oder doch Robin Hood der Moderne?

-Verschiedene Haupt- und Nebenmissionen, ebenso Sehenswürdigkeiten und Sammelobjekte.
-Passanten per Hack ausrauben, oder Informationen sammeln (Personen, Alter, Vorstrafen usw.).
-Unterschiedliche Gadgets und Hilfsmittel (Blackout, Ampeln umschalten, Poller aufstellen usw.).

Das Fazit zu Watch Dogs (Pc)

Aiden Pearce verfolgt seine eigenen Rachepläne in Chicago.
Der gläserne Mensch. Jegliche Informationen über jeden Bürger scheinen abrufbar zu sein.
Poller können bei Verfolgungsjagden zu Eurem Vorteil hochgefahren werden.
Der Waffenhändler versorgt Euch mit Munition und den neuesten Waffen im Kampf gegen das Unrecht.
Aiden Pearce kann durch seine Software auf Kameras nicht erkannt werden.
Durch das Hacken der Ampeln könnt Ihr den Verkehr manipulieren und zu Eurem Vorteil einsetzen.
Der Talentbaum bietet verschiedene und nützliche Fähigkeiten zur Auswahl.
Versucht die Verbrechen zu beobachten und im geeigneten Moment einzuschreiten.
Durch das Hacken Eurer Mitbürger könnt Ihr neben Geld, Informationen, neuen Autos, ebenso Musik downloaden.
Die verschiedenen Gadgets könnt Ihr mit gefundenen Komponenten selbst herstellen.
Ihr könnt Verbrecher mit einem Takedown (nicht tödlich) oder diese endgültig ausschalten.
Sobald Ihr das Handy Eurer Mitbürger hackt, könnt Ihr mögliche Verbrechen aufspüren.
Einige Verbrecher müsst Ihr auf frischer Tat ertappen, ehe Ihr diese verfolgen und ausschalten könnt.
Schaltet die Gangverstecke aus, um an zusätzliche Erfahrungspunkte zu gelangen.

Spielspaß : 7

-Hacken bis die Polizei erscheint
In Watch_Dogs könnt Ihr Autos, Poller, Brücken, Ampeln und Handys, sowie andere Objekte in der Spielewelt manipulieren oder hacken.
Der Fokus liegt ganz klar in der Manipulierung der Objekte, da Ihr oftmals gegen eine Vielzahl an Feinden kämpfen und hierbei stets mit Hilfe Eures Smartphones agieren müsst.
Während Ihr die Handys der Mitbürger anzapft, könnt Ihr neben Kontozugriffen, Gesprächen, ebenso mögliche Verbrechen belauschen und lokalisieren, welche verhindert werden können.

-Hacken als Waffe nutzen
Mit Hilfe Eures Handys könnt Ihr Feinde ablenken oder umgehen, Kameras hacken und so Türen oder neue Pfade öffnen (Gabelstapler, Lifte usw.).
Bei einem offenen Feuergefecht solltet Ihr den Feind vorher auskundschaften, bevor Ihr diese beginnt auszuschalten.
So solltet Ihr Euch einen Überblick über die Anzahl, Standort und Stärke Eurer Feinde, mit Hilfe der Kameras verschaffen.
Ebenso könnt Ihr Objekte oder Sprengkörper der Feinde hacken und so oftmals die Anzahl reduzieren.

-Levelaufstieg und Skillpunkte

Durch das Ausschalten von Feinden, erledigen von Nebenmissionen, erhaltet Ihr Erfahrungspunkte, welche in die verschiedene Upgrades und Talente investiert werden können.
So könnt Ihr zusätzliche Gadgets, wie dem Blackout, ebenso Schadensreduzierungen oder den nützlichen Fokus zum Verlangsamen der Zeit erwerben.
Hierbei müsst Ihr allerdings in der Hauptgeschichte stets voranschreiten, um so die höheren Stufen der Fähigkeiten freischalten zu können.

-Online Hacking (Mehrspieler)
In Watch_Dogs können Invasoren (feindliche Spieler) in Euer Spiel eindringen, welche versuchen Euch zu hacken, um Informationen zu stehlen.
Um den Angriff abzuwehren, müsst Ihr den Hacker ausfindig machen und anschließend ausschalten.
Verhält sich ein Spieler besonders unauffällig, wird es Euch bedeutend schwerer fallen, diesen inmitten der Menschen oder bei guten Verstecken ausfindig zu machen.
Hierfür müsst Ihr diesen in dem eingegrenzten Radius aufspüren, bevor die Zeit abläuft.
Besiegt Ihr den Invasor, erhaltet Ihr Rufpunkte, welche beim Levelaufstieg für zusätzliche Belohnungen sorgen können, andersherum werden Euch Rufpunkte abgezogen, solltet Ihr dem Hackangriff nicht vorzeitig ein Ende bereiten können.

-ctOS Türme hacken
Um eine Übersicht sämtlicher wichtigen Nebenmissionen, Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und anderen Dingen zu erlangen, solltet Ihr in den jeweiligen Stadtgebieten die ctOS Türme ausfindig machen und anschließend hacken.
Zusätzlich schaltet sich Euch die Möglichkeit Handys der Bürger hacken zu können frei.

-Sightseeing in Chicago
In Watch_Dogs könnt Ihr verschiedene Sehenswürdigkeiten finden, welche mit einem weißen Haken gekennzeichnet sind.
Die Fundorte der Sehenswürdigkeiten sind mit dem Hacken der ctOS Türme freigeschaltet und können der Reihe nach gefunden werden.
Insgesamt gibt es 100 Sehenswürdigkeiten in Watch_Dogs

-Ein wenig Abwechslung vom Beschützen...
Euch stehen Fixer-Jobs, zufällige Verbrechen, welche vereitelt werden können, Verbrecher-Konvois, Gangverstecke oder Rennen zur Auswahl.
Mit den Missionen erhaltet Ihr zusätzliche Erfahrungspunkte, sowie Geld, welche Ihr für Fähigkeiten, neue Outfits oder Waffen einsetzen könnt.
Zusätzlich könnt Ihr eine Mordreihe aufdecken, welche mit Hinweisen zu den verschiedenen Opfern führen.

-Hey! Brauchst Du ein paar Digitale Trips?
Als zusätzliche Abwechslung werden Euch vier verschiedene AR-Handyspiele geboten, welche Ihr bei den jeweiligen Händlern auf der Straße erwerben könnt.
Die digitalen Trips sind zusätzliche Minispiele, welche mit der Spielewelt interagieren.
Cash Run: In diesem Minispiel müsst Ihr Münzen auf Parkour ähnlichen Strecken einsammeln. 
NVZN : In diesem Minispiel müsst Ihr Graffitis abschießen, welche in der Spielewelt auftauchen.

Design und Gameplay : 6-7

-Schlechte Performance (trotz Patches)
Watch_Dogs beweist trotz mehrfacher Patches starke Einbrüche der Frames, sowie Performanceprobleme.
Hierbei fallen besonders während der nächtlichen Fahrten Schwankungen der Leistung und gelegentliche Ruckler auf, welche zu ungewollten Kollisionen und Unfällen führen können.
So erscheinen Objekte auf mittlerer Distanz, ebenso Fehler durch flackernde und teilweise unpassende Schattenwürfe.
Bei Nacht erwecken die Gebiete in Chicago einen guten Eindruck und können mit Licht- und Glanzeffekten durch Regen positiv überzeugen.
Lediglich am Tag erscheint Chicago in einer recht hellen und milchig wirkenden Optik, welche den Spielspaß trüben kann.

-Hat jemand einen Hörschaden?

Der Sound des Spiels ist trotz maximaler Einstellung kaum zu hören.
Besonders während der Dialoge sollten hierbei Untertitel, oder die Lautstärkeregler Eures Systems hochgestellt werden.
Die Synchronisation (deutsche Sprachausgabe) erscheint gut und passend gesprochen.
So erweckt der Sprecher zu dem Protagonisten Aiden Pearce von Beginn an eine Sympathie.

-Die Steuerung der Hacker

Die Steuerung von Watch_Dogs erscheint durchweg einfach und gut bedienbar (hierbei wurde ein Gamepad verwendet).
So könnt Ihr Eure Waffen bequem per Waffenrad und Stick auswählen, ebenso
per Tastendruck hacken, was das Kernelement des Titels ist.
Lediglich das Fahrverhalten einiger Fahrzeuge erscheint etwas ungenau und sperrig, was sich bei engen Wendemanövern bemerkbar machen kann.

-Musik bequem und einfach per Download

Musikalisch werden Euch in Watch_Dogs verschiedene Songs geboten, welche bei einigen Passanten per Hack heruntergeladen werden können.
Hierbei werden Euch Songs der Genre Hiphop, Rock, Elektronik und weitere geboten, welchen Ihr zu Fuß oder während der Fahrten hören könnt.

-Aufpassen vor dem Kugelhagel

Der Schwierigkeitsgrad bei Watch_Dogs variiert von Mission zu Mission.
In einigen Missionen müsst Ihr verschiedene Ziele bewältigen, worunter oftmals das Niederschlagen von speziellen Zielen fällt, welche zum Teil von vielen Verbrechern beschützt werden.
So müsst Ihr besondern aufpassen, da diese Euch umzingeln und ins Kreuzfeuer nehmen, was sich in einigen Fällen schnell zu Eurem Nachteil herausstellen kann.
Zwar könnt Ihr Euch das Hacken der Kameras zu Nutze machen, um sämtliche Feinde zu markieren und Objekte zum Ablenken manipulieren, dennoch solltet Ihr vor jeder Mission gut ausgerüstet erscheinen und so die Schwierigkeit reduzieren.



Watch_Dogs bietet eine frische Idee, welche teilweise gut umgesetzt wurde.
So könnt Ihr Verfolgungsjagden mit Hilfe der Technik beeinflussen, ebenso Feinde ablenken oder ausschalten.
Leider schwächelt Watch_Dogs in der Performance, was sich äußerst negativ auf den Spielspaß auswirkt.
Wer dennoch auf Seiten eines Rächers spielen möchte, sollte einen Blick riskieren.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

HITMAN GO - Top Angebot für einen begrenzten Zeitraum!


HITMAN GO, das von Kritikern gefeierte HITMAN-Erlebnis für mobile Geräten, wurde durch ein neues Update erweitert. 
Inspiriert von einer klassischen Mission in St. Petersburg aus HITMAN 2: Silent Assassin, erhöhen die 8 brandneuen Levels die Anzahl aller Level auf 91 und werden sicherlich nostalgische Erinnerungen bei HITMAN-Fans wachrufen.


Spieler können auf zwei Arten auf die neuen Levels zugreifen; entweder Sie schließen eine bestimmte Anzahl an Zielen in Missionen ab oder Sie kaufen das Update zum Preis von 99 Cent im App Store für iOS oder in Google Play für Android-Geräte. 
Das St. Petersburg-Update enthält außerdem die Option zur Aktivierung des Cloud-Speicherns, welches Spielern ermöglicht, abgeschlossene Levels zwischen mehreren Geräten zu synchronisieren.

Ab heute ist HITMAN GO sowohl für iOS als auch Android für einen begrenzten Zeitraum zum Preis von 1,79 Euro erhältlich.


HITMAN GO ist leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern. 
Das Rätselspiel bietet jetzt 91 freischaltbare Level, die eine ganz eigene, umwerfende Interpretation des HITMAN-Universums bieten. 
Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4.5/5 Sternen im App Store und im Google Play Store hat das Team von Square Enix Montréal eine neue und einzigartige Spielerfahrung geschaffen, die das HITMAN-Spielgefühl auf innovative und unverwechselbare Weise auf die mobilen Geräte überträgt.

Jetzt herunterladen:
•    HITMAN GO im App Store: https://itunes.apple.com/de/app/hitman-go/id731645633?mt=8
•    HITMAN GO im Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.squareenixmontreal.hitmango

Weiterführende Links: 
Offizielle Website: www.hitman.com
Website von Square Enix Montréal: www.square-enix-montreal.com

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

21. Oktober 2014

FINAL FANTASY XIV: Heavensward - Neuer Trailer und Screenshots

vor mehr als 3.000 Fans beim erstmalig stattfindenden Fan Festival in Las Vegas enthüllte Square Enix am Wochenende die anstehende Erweiterung von FINAL FANTASY XIV. 


FINAL FANTASY XIV: Heavensward, das nächste Kapitel des beliebten Online-Titels aus der FINAL FANTASY-Reihe, erscheint im Frühjahr 2015 und bietet Spielern zahlreiche neue Abenteuer mit neuen Städten einschließlich des Stadtstaates Ishgard, neuen Feldabschnitten, Völkern, Jobs, Anhebung der Levelgrenze und vielem mehr. 
Die Ankündigung der Erweiterung wird begleitet von einem Teaser-Trailer, der hier verfügbar ist: http://de.finalfantasyxiv.com/heavensward.


Weitere Informationen zu Heavensward werden im Rahmen des anstehenden europäischen Fan Festivals bekanntgegeben, das am 25. Oktober in London stattfindet. 

Weitere Informationen zum Patch findet Ihr außerdem jetzt auf dem Lodestone: http://de.finalfantasyxiv.com/pr/special/2_4_Dreams_of_Ice/


Wer bisher noch nicht in Eorzea auf Abenteuer war, sich aber selbst von FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn überzeugen will, kann sich die kostenlose PC-Testversion des Spiels auf www.ffxiv-freetrial.com herunterladen. 
Diese Version ist ab Erstellung des Spiel-Accounts 14 Tage lang völlig kostenlos spielbar und erlaubt es Spielern ihren Charakter bis Stufe 20 zu entwickeln.


FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn wird ab dem 14. November 2014 als „Game of the Year“-Edition zum Preis von 39,99 Euro für PC im Handel erhältlich sein. 
Diese exklusive, limitierte Edition ist mit ihren zahlreichen Bonusinhalten ein besonderes Sammlerstück für jeden FINAL FANTASY-Fan und MMORPG-Spieler. 
Die „Game of the Year“-Edition wird in einer hochwertigen, bedruckten „Buch des Karos“-Box geliefert. 
Darin enthalten sind neben dem Spiel, welches eine Spielzeit von 30 Tagen beinhaltet, auch eine digitale Spielezeitkarte für weitere 60 kostenlose Tage im Reich Eorzea, sowie 5 exklusive Postkarten mit Konzeptzeichnungen des Entwicklerteams.


Weiterführende Links:
Fan Festival: http://ffxiv-fanfest.com/eu/uk/index.php 
Der Lodestone: http://eu.finalfantasyxiv.com/lodestone/
Kostenlose PC-Testversion: http://ffxiv-freetrial.com/de/
Offizielle Webseite: www.finalfantasyxiv.com
Offizielle Facebook-Seite: https://www.facebook.com/FinalFantasyXIV
Offizielle YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/user/FINALFANTASYXIV
Offizieller Twitter: http://twitter.com/FF_XIV_EN

Quelle : Square Enix GmbH
Vollständiger Artikel

20. Oktober 2014

Sacred 3 (Xbox 360) Spieletest Nr.#235



Spieletest Nr.#235

Sacred 3 (Xbox 360)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 8-9 Spielstunden.


Sacred 3 ist ein Hack'n'Slay Adventure.

-Kurze und schlauchförmig aufgebaute Level mit Fallen und jeder Menge Feinden.
-Verschiedene Klassen, samt unterschiedlicher Fähigkeiten (Assassine, Krieger, Paladain usw.).
-Ständig wiederholende Sprüche der Waffengeister und banale Dialoge zwischen den Protagonisten wirken aufgesetzt und recht schnell nervig.


Nachdem Zane, der Herrscher des Reiches Ashen, versucht, mit dem Herz von Ancaria, einem Artefakt, zum Halbgott aufzusteigen und dabei die Tore zur Unterwelt der Dämonen öffnet, stellt sich diesem nun eine Gruppe von Seraphim und anderen Helden in den Weg, um Zane und dessen Pläne endgültig aufzuhalten.


Sacred 3 - Es gibt Dauerprügel für Dämonen und andere Bösewichte!

-Langweilige und monotone Missionsziele (sammle Schlüssel, betätige Schalter X, eliminiere sämtliche Feinde usw.).
-Lediglich 3 Waffen und eine Rüstung für jeden Charakter, ebenso zwei simultan verwendbare Spezialfähigkeiten (LB, RB).
-Aufdringlicher Humor, welcher kaum zu unterhalten weiß.

Das Fazit zu Sacred 3 (Xbox 360)

In jeder Mission erwartet Euch am Ende ein Bossgegner, welche eigene Attacken aufweist.
Die Level in Sacred 3 sind zum Großteil recht kurz und dazu stets linear gehalten.
Jede Klasse bietet eigene Spezialfähigkeiten, wovon aber lediglich zwei gleichzeitig genutzt werden können.
Im Kooperativ-Modus könnt Ihr mit drei weiteren Spielern auf die Jagd gegen Dämonen gehen.
Unmengen an Feinden erwarten Euch, um gnadenlos besiegt zu werden!
In den verschiedenen Level gibt es jede Menge Feinde, ebenso Fallen, welche Euch das Vorankommen erschweren können.

Spielspaß : 4

-Zu viert prügelt es sich wesentlich besser
Sacred 3 bietet Euch einen Vier-Spieler Kooperativ-Modus, welcher durch die verschiedenen Klassen abwechslungsreich erscheint.
Leider entpuppt sich das Gemetzel als unübersichtlich, was besonders bei der Nutzung von mehreren Spezialfähigkeiten deutlich wird.
In Kombination mit den recht kleinen und schlauchförmigen Levelarealen wirkt dieser zum Teil überladen und beengend, wodurch sich der Kooperativ-Modus mit mehreren Spielern nur bedingt empfiehlt.

-Ausrüstung? Brauchen wir nicht!

In Sacred 3 bekommt Ihr aus den Truhen oder von Feinden lediglich Goldstücke, welche zum verbessern von Fähigkeiten verwendet werden kann.
Die ausschließlich drei Waffen, ebenso eine Rüstung für jeden Charakter, erhaltet Ihr im Verlauf der Missionen.
Diese können ebenfalls mit dem erbeuteten Gold verstärkt werden, wodurch sich diese leicht in der Optik verändern.
Sobald Ihr die höheren Schwierigkeitsgrade absolviert, schaltet Ihr zudem einen höheren Level der jeweiligen Level frei, welche wesentlich mehr Schaden anrichten können.

-Like the old times...

Sacred 3 wirkt zum Großteil auf das Arcade-Spielprinzip vergangener Tage konzipiert.
Besonders auffällig werden hierbei Ähnlichkeiten zu bekannten Spielen (Gauntlet), welche das Hack'n'Slay Szenario, samt Arcade-Spielprinzip vorgemacht haben.
Leider wirkt dies bei Sacred 3 völlig verunstaltet, besonders durch die recht kurze Spieldauer der Level (einige dauern weniger als eine Minute), ebenso die beinahe irrelevanten Missionsziele, welche sich stets auf das öffnen von Türen, aktivieren von Schaltern oder vernichten von sämtlichen Feinden, ebenso dem letzten Bossgegner beschränken.

-Wenn die Schallplatte springt...

Die ständig wiederholenden und dabei äußerst merkwürdig erscheinenden Sprüche der Waffengeister und Erzählerhelden wirken bereits nach wenigen Minuten völlig daneben bis nervtötend.
So wiederholen die Waffengeister (Bonus Fähigkeiten) während des Kampfes mit einigen wenigen Dialogen, welche zudem nicht abschaltbar sind, Eure Aktionen und versuchen hierbei eine Portion Humor in das Spielvergnügen zu bringen.
Leider gelingt dies Sacred 3 von Beginn an nicht so recht, weshalb dies zu einem großen Störfaktor während der gesamten Missionen werden kann.

-Power Rangers oder doch Superhelden?

Das Charakter-Design in Sacred 3 erinnert an einen Ausflug in einen Kostümladen.
So zeigt sich Euer Assassine in einem Latex-ähnlichen Outfit, samt schwarzer Flügel, ebenso sämtliche Frisuren der weiteren Charaktere, welche zum Teil an Manga oder Anime-Serien erinnern.
Zwar verändern sich die Outfits/Rüstungen Eurer Charaktere mit der freigeschalteten Stufe, fallen hierbei aber ebenso wenig positiv auf. 

-Fallen soweit das Auge und die Lebensenergie reicht

Die Levelgestaltung von Sacred 3 erscheint durchweg beengt, schlauchförmig und oftmals unfair, was besonders im späteren Verlauf deutlich auffällt.
So sind hierbei zum Teil Unmengen an Fallen (Explosionen, herabfallende Steine, Energiewellen usw.) vorhanden, sodass dies in Kombination mit betäubendem Beschuss äußerst frustrierend wirken kann.

-Die nützlichen Waffengeister (welche nie den Mund halten)

In Sacred 3 stehen Euch verschiedene Waffengeister zur Verfügung (Gladiator, Vampirin, Dämonin, Zwerg, Drache usw.), welche allesamt verschiedene Boni auf Eure Angriffe oder der Gewinnung von Lebensenergie und Spezialenergie liefern können.
So verbessert sich Eure Regeneration, während Ihr Heilobjekte einsammelt, ebenso werden Elemente wie Blitz oder Feuer auf Eure Angriffe gelegt, welche zusätzlichen Schaden bei Euren Feinden anrichten können.
Negativ fallen hierbei die ständigen Dialoge während des Kampfes auf, welche zum Teil aus wiederholenden Sätzen oder Wörtern besteht. 

Design und Gameplay : 7

-Optisch gelungen, aber...
Grafisch kann Sacred 3 mit gut gestalteten Arealen überzeugen, welche viele Details, sowie tolle Licht- und Schatteneffekte bieten.
Leider wurden die Level zum Teil schlauchförmig und dazu recht kurz gehalten, weswegen diese keinerlei Platz für Erkundungen oder Besonderheiten enthalten, welche sich anbieten würden.
So metzelt Ihr Euch durch enge und kurze Levelabschnitte, welche von Fallen und Feinden übersät sind. 

-Dauerprügel per Knopfdruck

Die Steuerung von Sacred 3 erscheint durchweg gelungen.
Sämtliche Angriffe können bequem per Tastendruck aktiviert werden, ebenso werden austauschbare Fähigkeiten (Ausweichen, Block) angeboten.
Zwar könnt Ihr lediglich zwei Spezialfähigkeiten mit Euch führen (LB, RB), ebenso einen normalen, sowie Betäubungsangriff nutzen, dennoch funktioniert dieses Prinzip durch seine simple Art.

-Zwischen leicht und leicht schwer...oder so...

Die Schwierigkeitsgrade bei Sacred 3 unterscheiden sich in der Herausforderung zum Teil kaum.
Lediglich an einigen wenigen Stellen macht sich der erhöhte Schaden Eurer Feinde bemerkbar.
Dennoch stellen diese selten eine erhöhte Herausforderung dar, weshalb Sacred 3 direkt auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad gestartet werden kann.
Erst nachdem Ihr sämtliche Story-Missionen abgeschlossen habt, schaltet Ihr einen weiteren Schwierigkeitsgrad (Göttlich) frei, welcher durch Feinde verursachten Schaden, äußerst fordernd erscheint.
Diese passen sich nämlich Eurem Level an, wodurch dieser im Alleingang unmöglich wird und hierbei der Vier-Spieler Kooperativ-Modus zu empfehlen ist.

-Musik ist gut für die Seele

Musikalisch bietet Sacred 3 eine recht gelungene Abwechslung zu den ständigen Dialogen der Sprecher-Helden, ebenso der Eurer Waffengeister.
So ertönen in den verschiedenen Gebieten unterschiedliche Melodien, sowie Musikstücke während der Bosskämpfe.

-Eine Qual für die Ohren

Die Synchronisation von Sacred 3 erweckt von Beginn an einen negativen Eindruck (Deutsch, sowie Englisch), welcher besonders durch wiederholende und zum Teil der krampfhaften Versuche wegen etwas Humor in das sonst recht langweilige Spielprinzip zu bringen, entsteht.
So quält Ihr Euch mit banalen und deplatzierten Witzen, welche oftmals nichts mit der gegenwärtigen Situation zutun haben, ebenso dem permanenten Dialog Eurer Waffengeister.



Sacred 3 erweckt den Eindruck einen Klon von Gauntlet kreiert zu haben, welcher sich im Aufbau der Level, dem Spielprinzip und anderen Dingen stark zu ähneln scheint.
Leider rauben ständig wiederholende Sprüche, Dialoge zwischen den Helden, dem Titel sämtlichen Spielspaß, welcher ohnehin stark getrübt erscheint.
So metzelt Ihr Euch von Level zu Level, ohne Abwechslung oder Herausforderung, da sich diese selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad kaum unterscheidet.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel

18. Oktober 2014

Press Any Key : Game Quiz - Episode #28


Herzlich Willkommen zur achtundzwanzigsten Ausgabe des "Press Any Key : Game Quiz"!


Episode #28
Im Jahr 2000 erschien die gesuchte Spielereihe und konnte besonders mit strategischen Aspekten überzeugen.

    Bei der gesuchten Spieleserie sind vor allem die diplomatischen Möglichkeiten ein fester Bestandteil geworden.
    Insgesamt zählt die Serie 8 Titel mit diversen DLC's (Downloadable Content/Addon).
    In riesigen Massenschlachten treffen hunderte Einheiten aufeinander, was dem Titel der gesuchten Spieleserie mehr als gerecht wird.

Wenn Ihr die richtige Lösung kennt, schreibt sie unten in die Kommentarleiste.
Vollständiger Artikel

15. Oktober 2014

The Evil Within (Playstation 4) [★ Empfehlung ★] Spieletest Nr.#234



Spieletest Nr.#234


The Evil Within (Playstation 4)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 12-14 Spielstunden.


The Evil Within ist ein 3rd-Person Horror-Survival.

-Eine äußerst düstere, brutale und gruselige Atmosphäre.
-Verschiedene Schwierigkeitsgrade (Beginner - mehr Munition, Überlebensmodus - weniger Munition usw.).
-Unterschiedliche Waffen (Scharfschützengewehr, Armbrust, Revolver, Schrotflinte usw.) können verwendet werden.



Nachdem der Polizist Sebastian Castellanos zu einem Massaker in einem Krankenhaus gerufen wird, findet er dort das pure Grauen wieder.
Dort von einer mysteriösen Person attackiert, erwacht der Polizist Sebastian Castellanos kopfüber in einer Art Schlachthaus und muss seitdem um sein Überleben kämpfen.
Mit eigenen Augen muss Sebastian Castellanos feststellen, dass sich dazu Menschen durch unerklärliche Ereignisse in schreckliche Wesen und Monster verwandeln, welche in der Dunkelheit Ihrer Beute auflauern.

The Evil Within - Das Böse ist zurück! Werdet Ihr es aufhalten können?

-Nervenkitzel pur! Gejagt und mit wenig Ausrüstung müsst Ihr Euch den Monstern im Kampf stellen.
-Attribute können mit zuvor erworbenem grünen Gel verbessert werden.
-Upgradesystem für Eure Waffen (mehr Schaden, Munition usw.).

Das Fazit zu The Evil Within (Playstation 4)

Verhaltet Euch ruhig, da Ihr selten allein seid...
Zielt sorgsam, da Eure Munition zu Beginn äußerst knapp erscheint.
Mit dem gefundenen grünen Gel könnt Ihr Eure Attribute verbessern.
Das Böse zeigt sein wahres Gesicht in abscheulichen Monstern.
Einige Feinde haben Fallen platziert, welche von Euch umgangen oder entschärft werden können.
Ihr könnt einige Feinde durch leise Bewegungen umgehen, oder diese lautlos ausschalten.
Das Grauen zeigt sich in den schrecklichsten Facetten.
The Evil Within strotzt vor Blut, zerstümmelten Leichen und anderen Brutalitäten.
In den jeweiligen Kapiteln könnt Ihr Kartenfragmente, Spindschlüssel oder grünes Gel finden.
Die gefundenen Spindschlüssel könnt Ihr zum öffnen der Leichenkammern verwenden.
Mit den entschäften Bomben erhaltet Ihr neue Teile für Armbrustbolzen.
Die besiegten Feinde könnt Ihr mit Streichhölzern endgültig vernichten.

Spielspaß : 9

-Schleichen ist der Schlüssel zum Sieg
In The Evil Within solltet Ihr Eure Umgebung möglichst leise untersuchen, da sich zum Teil mehrere Feinde, ebenso von diesen dort platzierte Fallen befinden, welche Ihr leicht übersehen und somit auslösen könntet.
So empfiehlt sich zudem auf Geräusche und kleinere Pfade abseits zu achten, welche zum Teil grünes Gel (Währung für Attribute und Waffenverbesserungen), Spindschlüssel oder Munition bereit halten könnten.
Zudem könnt Ihr einige Feinde überraschen und lautlos ausschalten, was Euch zusätzliche Munition einsparen kann, da Ihr diese mit dem Messer erledigen könnt.

-Ist er jetzt wirklich tot?

In The Evil Within geben einige Feinde nicht direkt nach dem ersten niederschießen auf, sondern stehen zum Teil nach einer gewissen Zeit erneut auf, wodurch Ihr gezwungen seid erneut kostbare Munition einsetzen zu müssen.
Euch steht aber die Möglichkeit zur Verfügung Eure Gegner mit zuvor gefundenen Streichhölzern zu verbrennen, um diese endgültig vernichten und das Risiko zu verhindern.
Hierbei solltet Ihr aber überlegen ob Ihr diese einsetzt, da die Anzahl auf lediglich 30 Streichhölzer limitiert und besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden zu einer seltenen Funktion werden kann. 

-Schrotflinte, Revolver oder doch Armbrust?
In The Evil Within stehen Euch verschiedene Waffen zur Auswahl.
So könnt Ihr neben dem Revolver, der Schrotflinte, ebenso die äußerst nützliche Armbrust nutzen.
Besonders die Armbrust beweist mit verschiedenen Bolzen-Typen eine große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten.
So stehen Euch Brandbolzen, Elektrobolzen, Giftbolzen, Eisbolzen und weitere zur Auswahl, welche sich im Kampf gegen die unterschiedlichen Feinde als nützlich erweisen.

So könnt Ihr große und starke Feinde einfrieren und so eine beachtliche Menge an Munition einsparen.
Ebenso Explosionsbolzen gegen eine größere Menge an Feinden nutzen.


-Keine Munition? Der Nahkampf muss ausreichen...
Um in The Evil Within Munition einzusparen, könnt Ihr einige Feinde im Nahkampf ausschalten.
So könnt Ihr Euch an einige Feinde heranschleichen und diese lautlos ausschalten, oder vereinzelt im Nahkampf angreifen, was sich aber ebenso zu einem Risiko für ungewollten Schaden herausstellen kann.
Einige Nahkampfwaffen können von Gegnern aufgesammelt und im Kampf verwendet werden.
Diese zerbrechen aber, sobald Ihr einen Feind damit erledigt haben solltet. 


-Grünes Gel für alle
Das grüne Gel findet Ihr zum Teil in Kisten, Nischen oder Abseits von Hauptpfaden.
Mit dem grünen Gel könnt Ihr in The Evil Within Eure verschiedenen Waffen, ebenso Attribute verbessern, was sich im Kampf gegen die verschiedenen Monster als äußerst hilfreich herausstellen kann.
Besonders starke und gelegentlich normale Feinde verlieren zudem eine beträchtliche Menge an grünen Gel, weshalb sich ein direkter Kampf oftmals lohnen kann.
Mit dem Gel erweitert Ihr an Eurem Waffen die Munitionskapazität, Nachladegeschwindigkeit, den Schaden und Eure Attribute. 

-Die Attribute gegen die Monster

Mit dem zuvor erworbenen grünen Gel könnt Ihr Eure Attribute verbessern.
So lassen sich neben der Nahkampfangriffskraft, die Kapazität Eurer Munition, ebenso Lebensenergie und andere nützliche Attribute verbessern.
Bei dem Besuch in der Krankenabteilung könnt Ihr Euch zusätzliches grünes Gel verdienen, indem Ihr die zuvor erworbenen Spindschlüssel für die Leichenkammern einsetzt, in denen sich oftmals nützliche Objekte (grünes Gel, Munition usw.) befinden können.

-Die Spindschlüssel von The Evil Within
Um in The Evil Within die Leichenkammern (grünes Gel, Munition, Energiespritzen usw.) des Krankenhauses öffnen zu können, müsst Ihr zuvor einige Spindschlüssel finden und einsammeln.
So könnt Ihr Spindschlüssel in kleinen Göttinenstatuen finden. 
Sobald Ihr diese zerbrecht, erhaltet Ihr einen der kostbaren Spindschlüssel.
Ebenso stehen abseits der Pfade einige der Göttinnenstatuen versteckt, oder werden von speziellen Feinden oder Tieren getragen, welche Ihr möglichst schnell bergen solltet.

-Fallen und andere Gefahren...

Eure Feinde, ebenso die verschiedenen Gebiete halten Stolperfallen und andere Gefahren bereit, welche Ihr umgehen, entschärfen oder für Eure eigenen Zwecke nutzen könnt.
So könnt Ihr Stolperfallen umgehen und Feinde hineinlocken, welche sich meist selbst damit ausschalten und Euch so Munition einsparen können.
Ihr könnt ebenfalls Wurfobjekte (z.B. Flaschen) aufheben und diese in verschiedenen Richtungen werfen und so die jeweiligen Feinde von Eurem verfolgten Pfad weglocken.
The Evil Within bietet Euch ebenso andere Fallen, wie Stacheln, Explosionsquellen oder anderen wie Pfeilfallen, welche besonders auf höheren Schwierigkeitsgraden zum schnellen Spieletod führen können.

-Armbrustbolzen selbst herstellen
Mit den entschärften Stolperfallen und Bomben erhaltet Ihr Materialien, welche Ihr zum erstellen der verschiedenen Bolzen (Explosion, Brand, Blend, Eis usw.) verwenden könnt. 
Den Stolperdraht seht Ihr wesentlich leichter, indem Ihr Euch vorsichtig bewegt und Eure Lichtquelle zum Einsatz bringt, welche den hauchdünnen Draht sichtbar machen.
Die Bomben könnt Ihr im Kampf verwenden, indem Ihr diese anschießt, welche Feinde in der Nähe Schaden zufügen können, ebenso habt Ihr die Möglichkeit diese zu entschärfen, indem Ihr im geeigneten Zeitpunkt den Mechanismus außer Kraft setzt.

-Na? Zeit für ein paar Sammelobjekte?

Die Sammelobjekte von The Evil Within bestehen zum Großteil aus Notizen, welche Informationen zu den Charakteren und einen Teil der Hintergrundgeschichte ausmachen, ebenso Kartenfragmenten, welche zum vervollständigen einer großen Wandkarte verwendet werden können.

Design und Gameplay : 8-9

-Die Grafik von The Evil Within
Grafisch überzeugt The Evil Within mit einer gelungenen Mischung aus Dunkelheit und gut platzierten Lichtquellen, welche stets eine beklemmende und gruselige Atmosphäre erzeugen.
Hierbei können besonders die sehr guten Licht- und Schatteneffekte glänzen, welche mit den abwechslungsreichen und detailreichen Areale der verschiedenen Kapitel ebenso positiv überzeugen können, da diese zum Teil aus kleineren Dorfregionen, Höhlenkomplexen, sowie blutüberströmten Gebieten bestehen.
So erwartet Euch bei The Evil Within eine thematisch äußerst ansprechende Spielewelt mit einer einzigartigen Atmosphäre, welche stets zu schocken weiß.

-Mehrere Sprachen vorhanden
Die Synchronisation erscheint durchweg neutral (deutsche Sprachausgabe).
Sämtliche Dialoge verfolgt Ihr somit in der deutschen Sprachausgabe, welche sich oftmals mit emotionslosen Sprechern negativ bemerkbar macht.
Hierbei fällt lediglich der deutsche Synchronsprecher des Protagonisten Sebastian Castellanos positiv auf, welcher diesem eine sympathische Stimme leiht.
Ihr habt zusätzlich die Möglichkeit zwischen verschiedenen Sprachausgaben (Italienisch, Spanisch, Französisch usw.) zu wählen, wobei die englische Sprache zu fehlen scheint.

-Es ist düster und klingt auch so...

Die musikalische Untermalung in The Evil Within erscheint durchweg düster, gruselig und beklemmend zugleich.
Besonders durch die packende Atmosphäre, welche durch Gegnergeräusche (schlürfen, stöhnen, schmatzen usw.) erzeugt wird, entsteht zudem mit verschiedenen Melodien ein gelungenes Horror-Szenario, welches mit gut platzierten Soundquellen stets zu schocken und gruseln weiß.

-Wer möchte eine Herausforderung?

Die Schwierigkeitsgrade von The Evil Within stehen mit einem Anfängermodus, bis hin zu dem Überlebensmodus mit bedeutend weniger Munition direkt zu Beginn für eine gelungene Herausforderung.
So findet Ihr wesentlich weniger Munition im Überlebensmodus, welcher den Überlebenskampf deutlich erschwert und zu einer abwechslungsreichen Geduldsprobe für die oftmals fordernden Kämpfe gegen die Monster wird.

-Lauf um dein Leben Sebastian!

Die Steuerung von The Evil Within erscheint durchweg abgestimmt, was sich insbesondere während der Bosskämpfe zeigt.
So bewegt sich Sebastian Castellanos während des Schleichens, der Sprints und recht beweglich.
Lediglich das Zielverhalten scheint im Eifer des Gefechts etwas steif, was sich mit einer Eingewöhnungszeit aber durchaus zu meistern lässt.




The Evil Within bietet einen atmosphärisch düsteren und beklemmend, packenden Horror-Survival Shooter der seines gleichen sucht.
Mit brutalen und blutigen Szenen kann der Titel dem Genre alle Ehre machen und beweist hierbei einen äußerst unterhaltsamen Titel, welcher mit einer guten Geschichte und äußerst ansprechenden Optik durch tolle Licht- und Schatteneffekte zu überzeugen weiß.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.
Vollständiger Artikel