9. November 2014

SteamWorld Dig (Playstation 4 & Ps Vita) Spieletest Nr.#239

Spieletest Nr.#239

SteamWorld Dig (Playstation 4 & Ps Vita)

Die bisherige Gesamtspielzeit beläuft sich auf etwa 10 Spielstunden.


SteamWorld Dig ist ein Action-Adventure.

-Verschiedene Upgrades für Lebensenergie, Wassertank, Spitzhacke uvw.
-Eine stetig steigende Anforderung mit unterschiedlichen Tiefen (Fallen, Explosiv-Feinden usw.). 
-Nützliche Fähigkeiten (Statik-Sprung, kein Fallschaden usw.) können in den Minen erlernt werden.



Als Rusty von dem plötzlichen Tod seines Onkels erfährt, macht sich dieser auf den Weg zu dessen Goldmine, welche Rusty hinterlassen wurde.

Darin findet Rusty neben wertvollen Mineralien, ebenso geheimnisvolle Wesen und Hinweise, welche von seinem Onkel in den verschiedenen Stollen hinterlegt wurden.

SteamWorld Dig - Tief aus der Mine kommen die wahren Schätze zutage!

-Ein kurzes und leicht bedienbares, dafür spaßiges Minen-Abenteuer.
-Freischaltbare Upgrades durch jedes Level (Verbesserungen für den Bohrer, Rüstung, Wassertank usw.).
-Minenstollen, samt kleinerer Geheimgänge, mit hochwertiger Beute (Edelsteine, Diamanten usw.).

Das Fazit zu SteamWorld Dig (Ps Vita)

Als Rusty wagt Ihr Euch in die Tiefen der Mine Eures Onkels.
Nutzt oder platziert eigene Teleporter, um die Tiefen der Mine zu erkunden und sicher zu verlassen.
Besucht die verschiedenen Stollen, um neue Fähigkeiten zu erlernen.
Je tiefer Ihr grabt, umso hochwertigere Erze und Edelsteine könnt Ihr abbauen.
In der Stadt könnt Ihr Eure Ausrüstung verbessern oder Hilfsmittel auffüllen.
Ob Laser, Explosiv-Fässer oder Feinde - gebt Acht vor den Gefahren!
Sammelt die verschiedenen Edelsteine und Erze, um diese gegen Gold einzutauschen.
In den tiefsten Tiefen der Mine lauern verschiedene Gefahren auf Euch.

Spielspaß : 7

-Ein äußerst erfahrener Minenarbeiter
Mit dem Sammeln von Erzen und Edelsteinen, erhaltet Ihr bei einer der Händlerinnen der Stadt Erfahrungspunkte und werdet mit Gold belohnt, welches Ihr anschließend in Hilfsmittel (Leiter, Lichtquellen, Lebensenergie, Dynamit), ebenso in diverse Upgrades investieren könnt.
Mit jedem Levelaufstieg schaltet Ihr zudem neue Verbesserungen für Eure Spitzhacke (mehr Schaden, schnelleres Schwingen), euren Bohrer (weniger Wasserverbrauch, mehr Schaden), ebenso Erweiterungen für Eure Lebensenergie, sowie den Wassertank frei.
Zusätzlich schaltet Ihr zwei weitere Bewohner frei, welche gleichzeitig Händler für spezielle Upgrades sind und diese als Angebot für Euch bereit halten.

-Erze, blaue Kugeln und Edelsteine 

Je tiefer Ihr Euch in SteamWorld Dig grabt, umso hochwertigere Erze und Edelsteine lassen sich abbauen.
So könnt Ihr zudem blaue Orbs abbauen, welche für diverse spezielle Verbesserungen benötigt werden.
Mit den blauen Orbs lassen sich ebenso Teleporter erwerben, welche von Euch frei platziert und anschließend genutzt werden können.
Habt Ihr Eure gesamte Tasche mit Erzen und Edelsteinen gefüllt, solltet Ihr diese in der Stadt abliefern, um Eure Belohnung zu erhalten.
Solltet Euch auf dem Weg allerdings der frühzeitige Spieletod ereilen, verliert Ihr Euren Beutel an der Stelle und könnt diesen anschließend erneut einsammeln.
Gegen eine Gebühr von Prozent Eures aktuellen Goldbetrags werdet Ihr wieder repariert.

-Wohin führt dieser Stollen?

In SteamWorld Dig könnt Ihr verschiedene Stollen, samt unterschiedlicher Gegner und Fallen (TNT Fässer, Laserstrahlen, Gift usw.) entdecken.
Im Verlauf Eures Abenteuers solltet Ihr die diversen Minenstollen besuchen, da sich in diesen zum Teil nützliche Fähigkeiten befinden, welche Ihr zum Erkunden der Tiefen benötigt.
So solltet Ihr die Fähigkeit bergen, welche den Fallschaden aufhebt, ebenso den nützlichen Statik-Sprint, welcher Euch doppelte Sprünge ermöglicht.
In einigen Stollen sind zudem geheime Bereiche, welche hochwertige Edelsteine (Diamant, Rubin usw.) mit einem Wert von bis zu fünfhundert Goldstücken bereit halten. 

-Der Abstieg ist leicht...der Aufstieg allerdings...
Die Schwierigkeit in SteamWorld Dig besteht aus der Beschränkung von lediglich fünf Leitern und der Möglichkeit, ausschließlich einen Block in jede Richtung abbauen zu können.
So könnt Ihr Euch recht schnell in die Tiefen graben, könnt hierbei aber schnell den Weg an die Oberfläche versperren.
Zwar könnt Ihr an den Wänden abspringen und so höhere Ebenen erreichen, was sich allerdings durch Fallen, Stürze oder Feinde oftmals als schwierig herausstellt und Euch lediglich die Möglichkeit der Selbstzerstörung bleibt, um so erneut von oben den richtigen Weg freizugraben.
Im späteren Spielverlauf könnt Ihr allerdings mit nützlichen Fähigkeiten hohe Distanzen überwinden (Dampf-Sprung, Statik-Sprint)

Design und Gameplay : 7

-Düster und beengend, so eine Mine...
Der Comic-Stil von SteamWorld Dig erscheint durchweg positiv und kann mit gut gezeichneten und abwechslungsreichen Arealen überzeugen.
So grabt Ihr Euch durch sandige und steinige Minen, ebenso durch Uran-verseuchte, oder von Maschinen übernommene Bereiche, samt Fallen und stimmig platzierten Lichtquellen.
Abwechslungsreiche Gebiete und Charaktere in SteamWorld Dig, ebenso große, frei erkundbare Areale laden zum entdecken ein. 

-Kann ein Roboter sterben?
Solltet Ihr während Eurer Erkundung dem virtuellen Spieletod begegnen, könnt Ihr Euch gegen eine Gebühr von fünfzig Prozent Eures aktuellen Goldbetrags reparieren lassen.
Die Schwierigkeit in SteamWorld Dig steigert sich hierbei stetig, durch die Tiefe der Minen.
So sind bedeutend mehr Feinde, Fallen und Hindernisse, sowie wiederherstellbare Blöcke platziert, welche Euren Weg an die Oberfläche bedeutend erschweren können. 

-Spring mein kleiner Blechkamerad!
Die Steuerung in SteamWorld Dig besteht zum Großteil aus den Tasten zum Springen und Angreifen, sowie Graben.
Mit einer kurzen Eingewöhnungsphase erscheint diese recht einfach und präzise zu bedienen, wodurch sich der Titel mit Hilfe der Fähigkeiten (Doppel-Sprung), beinahe zu einem Jump'n'Run Spiel entwickelt.

-Was war das für ein Geräusch?

Die Musik in SteamWorld Dig wirkt passend, welche aber zum Teil unter den Geräuschen der Feinde (schnarchende Minenbewohner, aufwachende Würmer usw.) zu leiden hat.
So begleitet Euch eine recht ruhige Melodie während Eurer Erkundungen und passt sich den jeweiligen Gebieten stets an.

-Wie redet ein Roboter?

In SteamWorld Dig gibt es kaum Dialoge und wenn, bestehen diese lediglich aus Piepsern und metallischen Geräuschen der Roboter-Bewohner.
Die wenigen Dialoge, welche mit Euch geführt werden, beschränken sich auf kurze Erklärungen zu den anstehenden Aufgaben, ebenso Eurem Levelaufstieg und den damit freigeschalteten Verbesserungen.



SteamWorld Dig erscheint für einige Stunden äußerst spaßig und bietet ein großes Suchtpotenzial.

Leider fehlt dem Titel die Motivation sämtliche Areale zu erkunden, da es lediglich eine begrenzte Anzahl an Rohstoffen, sowie Stollen gibt.
Für einen Spieldurchgang bereitet SteamWorld Dig allerdings einen guten Unterhaltungswert und ist auf jeden Fall für Freunde des Genre einen Blick wert.
___________________________________________________________
Nun zu euch :
- Wie viele Punkte (1 =Sehr Schlecht - 20=Sehr gut) würdet Ihr dem Spiel geben?
- Einfach einen Kommentar mit Kritikpunkten schreiben (Positiv oder Negativ), ich bin gespannt was Ihr zu sagen habt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hat Dir der Artikel gefallen? Lass es mich wissen und gib deine persönliche Punktezahl ab.
-Folge mir einfach und verpasse so keine neuen Posts-